Mein kleiner Streuselkuchen ...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tekelek 23.09.06 - 15:51 Uhr

Hallo !
Bis vor ein paar Tagen sah unser Sohn richtig glatt und rosig aus, seitdem ähnelt er mehr und mehr einem kleinen Streuselkuchen ...
Ich dachte immer, die Neugeborenenakne tritt gleich nach der Geburt auf, aber anscheinend kommt sie auch knapp 3 Wochen danach :-(
Kann man da irgendwas dagegen tun außer abwarten ?
Meine Hebamme hat mir empfohlen, Muttermilch ins Gesicht zu schmieren, ein wenig ist es seitdem schon besser geworden (jedenfalls scheint es mir so ...).
Vielleicht hat jemand Tips oder kann mir wenigstens sagen, wie lange es dauert, bis die Pickel wieder weggehen.
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (bald 21 Monate) und "Pickelface" Nevio (morgen genau 3 Wochen alt)

Beitrag von buzzelmaus 23.09.06 - 16:07 Uhr

Hallo Katrin,

Mumi ist gut, aber mehr kann man da nicht machen. Geduld hilft schon sehr. Bei uns hat es nur 2 Wochen gedauert, war aber auch nicht wirklich stark. Wie lang es in der Regel dauert, kann ich nicht sagen - sorry.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von zwillima 23.09.06 - 16:25 Uhr

Hallo,

es ist nicht ungwöhnlich, daß es erst nach drei Wochen auftritt. Man sagt, daß es bis zu acht Wochen nach der Geburt zum Ausbruch von so einer Akne kommen kann.

Je nach Itensität kann es einige Wochen oder aber auch Monate andauern. Eigentlich gibt es kein wirksames Mittel dagegen, außer vielleicht der Muttermilch. Da hilft nur Abwarten bis sich die restlichenSchwangerschaftshormone im Körper des Kindes abgebaut haben.

L.G.
zwillima

Beitrag von hoerbi 23.09.06 - 16:58 Uhr

Hi Katrin,
Antonia hat Babyakne auch erst vier Wochen nach der Geburt bekommen. Ihre "vorpupertäre Phase" (;-))hat genau zwei Wochen gedauert.
Wir haben gar nichts gemacht, nicht geschmiert, geölt, gedrückt oder sonstiges. Alles ging von selbst weg, danach hatte sie wieder ihre babyweiche Haut.
Alles Gute euch dreien,
Angela:-D

Beitrag von stubi 23.09.06 - 17:53 Uhr

Babyakne? Hab ich noch nie was davon gehört.#augen Aber nun weiß ich auch, wo die 3 Pickelchen herkommen, die mein Kleiner seit gestern im Gesicht hat#schock Und ich hab mich schon gewundert.
Naja Katrin, da können wir uns ja die Hände reichen, mein Kleiner wird ja auch morgen 3 Wochen alt(jung).

Ist dein Kleiner auch noch so ruhig wie am Anfang? Unser Max ist total brav, hat allerdings mittlerweile 2-3 Wachphasen am Tag, wo er teilweise schon 1-1,5 Std. am Stück wach ist. Aber auch da ist er ganz ruhig und schaut nur in der Gegend rum. Manchmal hab ich sogar das Gefühl, er lächelt mich schon bewusst an, obwohl ich mir das noch gar nicht so richtig vorstellen kann in dem Alter. Aber er ist ja dabei hellwach, also nix mit Staube.

LG Ines+Maria(9)+Max 03.09.06

Beitrag von tekelek 23.09.06 - 20:26 Uhr

Hallo Ines !
Nein, mein Kleiner ist leider nicht mehr so ruhig wie am Anfang. Er ist 3-4 Mal ca. 2 Stunden am Tag wach, möchte dann am liebsten aufrecht auf der Schulter hängen und gucken - richtig mit den Augen fixieren kann er schon seit ca. 10 Tagen, er lächelt ebenfalls schon bewußt (obwohl in allen Büchern steht, daß er es nicht könnte) und er stützt sich sogar schon in Bauchlage auf die Unterarme auf und dreht den Kopf in der Luft hin und her.
Das scheint alles zuviel Stress zu sein, jedenfalls schreit er tagsüber vor jedem Einschlafen erstmal ca. eine Viertelstunde herum (ich streichle ihm währenddessen den Rücken und rede ihm ruhig zu) und abends ist es sogar eine Stunde #augen
Naja, ist alles nichts im Gegensatz zu seiner Schwester, die quasi den ganzen Tag durchgeschrien hat damals ...
Ich hoffe nur, die Schreierei hört dann in ein paar Wochen auf, denn Emilia ist schon ganz genervt davon.
Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von lolleken 23.09.06 - 19:00 Uhr

Hallo von Streuselkuchen zu Streuselkuchen!

Unsere Sophia hatte auch erst später damit angefangen (so vor rund 8 Tagen, da war sie fünf Wochen alt).

Schlimm ist es ja nicht, sieht halt nur schlimm aus. Sie war bis auf Hals und Brust runter voller Pusteln#schock

Aber am Schlimmsten ist es für die Eltern - nicht nur, dass einem das Kind leid tut. Man muss auch Omas und ähnliche ständig ertragen. #augen
Die glaubten nämlich alle genau zu wissen, was es ist und was ich zu tun hätte. :-[

Geholfen hat in den letzten Tagen übrigens der Calendula-Balsam von Bübchen (hatte eine Probe und habs einfach ausprobiert, unterdessen sogar gekauft). Davon gehen die Pickel zwar auch nicht ganz weg, die Rötung verschwindet aber und es fällt nicht mehr so auf.

LG
Juliane und Pickelchen Sophia