sie kreischt (frustposting)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jungemama23 23.09.06 - 15:52 Uhr

hi,

Lara hat seit neuestem die Angewohnheit zu kreischen wenn sie ihren Willen nicht kriegt oder was nicht so funktioniert wie sie es haben will. So Sachen wenn sie was durch die Gegend schiebt und sie irgendwo aneckt und es nicht schnell genug in die richtige Richtung geht. Oder wenn sie bei einem Steckspiel nicht sofort die richtige Öffnung findet. Sie kreischt dann richtig schrill und hysterisch. Anfangs war es ab und zu da ging es noch, aber mittlerweile ist es so oft. Mir tun schon richtig die Ohren weh. Wenns zu dolle ist tue ich sie dann mal für 5 Minuten in den Laufstall gehe raus und komme dann wieder, bis dahin hat sie sich meist abgeregt. Bis der nächste Grund kommt. Ist erst so schlimm geworde seit sie angefangen ist zu laufen. Bin zur Zeit manchmal echt froh wenn sie Abends im Bett liegt. Ich räume schon immer alle möglichen Hindernisse weg die Wut auslösen könnten. Aber kann ja nicht die ganze Einrichtung wegschaffen. Wie handhabt ihr so Situationen? Hoffe es ist nur eine Phase und legt sich bald wieder.
Danke fürs lesen

lg

eine gestresste Mama und eine 15 monatige kreischende
Tochter;-)

Beitrag von tekelek 23.09.06 - 16:08 Uhr

Hallo !
Emilia fing in dem Alter auch an zu kreischen (oder ein paar Wochen später ...).
Ich habe dann immer "Hallo Quietschie !" zu ihr gesagt und sie angelacht, irgendwann hat sie dann angefangen "Quietschie !!" zu rufen und hinterher kurz zu kreischen, aber mehr, weil sie es lustig fand.
Vielleicht funktioniert das bei Euch auch ? Jetzt kreischt sie übrigens kaum noch, ist nicht mehr interessant.
Liebe Grüße,

Katrin mit "Quietschie" Emilia-Sofie (fast 21 Monate) und Nevio (morgen 3 Wochen)

Beitrag von madjulie 23.09.06 - 19:35 Uhr

Wuuuuuah, ist das schon wieder drei Wochen her? #schock Meine Güte, die Zeit rennt... *g* Meine Glückwünsche haste hoffentlich gelesen? :-)

Ich spreche Selina auch öfters mit "Hallo Quietschie" an.
Gewisse Parallelen sind immer noch vorhanden. *g*

Und wie läufts sonst bei euch?
Bin ja nie neugierig... #freu

Gruß Julie

Beitrag von tekelek 23.09.06 - 21:14 Uhr

Hallo Julie !
Ja, sind schon wieder 3 Wochen - der "Kleine" sieht aber eher aus wie 2 Monate, er hat jetzt schon 5 kg und 39 cm KU #schwitz, aus der Größe 56 ist er bereits letzte Woche rausgewachsen #schock
Bei uns läuft es an sich ganz gut, besser als ich erwartet hätte, nur habe ich mich letzte Woche etwas übernommen (dachte, ich kann 2 Wochen nach der Geburt gleich wieder Bäume ausreissen #augen) und lag die vergangenen 3 Tage mit einer üblen Brustentzündung inklusive Fieber flach #heul
Naja, das war halt die Quittung für meine Herumrödelei und ich werde in den nächsten Tagen alles etwas langsamer angehen (mehr Unterstützung von Außen annehmen, keine Kindergeburtstage in nächster Zeit, nicht versuchen, Haushalt perfekt zu organisieren, u.s.w. ...).
So, jetzt werde ich langsam ins Bett wandern #gaehn, Sohni wird sich binnen der nächsten Stunde wieder zum Stillen melden #gaehn
Liebe Grüße,

Katrin