Kaninchen...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von diebecci1982 23.09.06 - 17:12 Uhr

Hab mal ne Frage....halte meine Kaninchen seit nem halben Jahr draussen im kaefig (so einer fuer draussen) und ich habe mich jetzt gefragt,was ist,wenn es friert ????

Muss ich da was besonderes tun ausser extra viel Heu reintun?
Hab irgendwie Angst,dass die erfrieren.Ich meine in der Natur ueberleben die das ja auch,aber trotzdem..
Was ist mit der Wasserflasche(Trinkflasche) ? Gefriert das nicht ???

Beitrag von chou99 23.09.06 - 17:53 Uhr

Hallo!

Ein Kaninchen, was wie deins bisher gewohnt war draußen zu leben, kann das auch im Winter.
Wichtig ist denn Käfig möglichst erhöht in eine Zuggeschützte Ecke zu stellen. Wir haben unseren Käfig zusätzlich noch mal außen mit Styropor isoliert. Innen sind ja meist ein größeres und ein kleineres Abteil, im kleineren war dann immer schön kuschelig eingestreut. Mit dem Wasser hast du recht, die Tränke wird dir einfrieren. Versuch es mit erhöht gestellten Trinknäpfen und morgens immer hübsch mit heißem wasser zum auftauen zum Käfig gehen oder halt 2 x tgl eher warmes Wasser einfüllen.

Grüße
nicole

Beitrag von tauchmaus01 24.09.06 - 21:00 Uhr

Leg in den Wassernapf einen Tischtennisball rein, so bbleibt das Wasser immer etwas in Bewegung und friert nicht so leicht.
Meine müßten auch draussen überwintern und ich bibber schon bei dem Gedanken mit ihnen mit.

Unser Stall wir dauch mit Styropor umhüllt, damit es wärmer drin bleibt.

Beitrag von enti1976 26.09.06 - 15:33 Uhr

Kaninchen? - mir wurde gesagt, dass nur Stallhasen es außen aushalten #kratz

sind die dran gewöhnt?