Naturheilmittel gegen Flöhe beim Eichhörnchen?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von samy_71 23.09.06 - 17:54 Uhr

Hallo, nachdem meine Hündin ja vor ein paar Wochen eingeschläfert werden mußte#heul#heul#heul, habe ich seit ein paar Tagen eine neue Aufgabe:-).
Meine TÄ rief mich am Mi an und fragte, ob ich nicht ein kleines Eichhörnchen aufnehmen könnte, welches Leute ihr gebracht haben (wir haben schon mal eins aufgezogen).
Da ich nie nein sagen kann#augen und sie wirklich toll zu meiner Hündin und mir war, sagte ich zu und holte es.
Ich fragte noch, ob es auch keine Flöhe hat, sie meinte "Nein, konnte so auf den ersten BLick nix finden."
Vorhin fütterten mein Mann und ich es mit Baby-Früchtebrei, dann kletterte es an ihm rum und schlief in der Kapuze seines Shirts ein#gaehn. Er setzte sich an den PC und meinte plötzlich, ob es sein könnte, daß das Hörnchen Flöhe hat?#schock Er ist schon voller FLohbisse. Jetzt hatte ich noch "ExSpot" vom Hund, hatte aber letztes W/E meinem Vater die restlichen "Hundesachen" gebracht, weil ich sie ja nicht mehr brauche:-( (neuer Hund ist erstmal nicht geplant).
Jetzt hat natürlich jeder TA und Apotheke zu.

Gibt's da auch kleine "Haushaltsmittelchen"?
Könnte Knoblauch helfen? Teebaumöl? Essig?#kratz
So'n Mist aber auch! Wie immer zum W/E!:-[

Für schnelle Tipps wäre ich echt dankbar!

Samy, die sich gerade vorstellt, wie Männe sich wie Hund bald mit dem Fuß hinterm Ohr kratzt#freu.

Beitrag von saegele 23.09.06 - 19:06 Uhr

Hallo!

Schau mal auf die seite der Hörnchenhilfe http://www.eichhoernchen-schutz.de/index.htm

Soweit ich weiß darf man den Hörnchen keinerlei chemische Milletchen geben, da dies zu Vergiftungen führt.
Bist du sicher das es Hörnchenflöhe sind? Hörnchenflöhe sehen eher aus wie Gewittertierchen und können "außerhalb" des Hörnchens nicht überleben. Also einfach immer töten, wenn du einen siehst, damit hat sich das Problem bei unseren Hörnchen immer von selbst gelöst.
Im Zweifelsfalle wende dich an die Hörnchenhilfe, die kennen sich bestens aus und sind 24st. erreichbar!

Alles Gute für euch und das Hörnchen!

LG S.

Beitrag von samy_71 23.09.06 - 19:43 Uhr

Vielen Dank, die Seite ist ja echt super!
Als wir damals unser erstes Hörnchen gefunden haben, hatte mein Mann erst mal gegoogelt. Das erste, was kam war ein KOCHREZEPT für Eichhörnchen!#schock#schock#schock

Hab die Seite gleich mal als Favorit gesetzt. Heute gibt es da ja echt mehr und vor allem informativeres#schwitz.

Laut dieser Seite soll man die Flöhe einsammeln und zerquetschen und die sind auch nicht so schlimm wie Hunde- oder Katzenflöhe. Außerdem war dies der "letzte Biß" der Flöhe! Ich habe das meinem Mann vorgelesen, der hat gemeint: "Na vielen Dank! 4 Biße habe ich, also sind 4 schon tot#freu".
Dann muß ich diesen kleinen Racker noch mal genauer untersuchen, aber das Fell ist schon ganz schön dicht!#schwitz.

Auf jeden Fall werde ich diese Seite gleich am Mo an meine TÄ weiterleiten!#danke

Beitrag von cocoskatze 24.09.06 - 11:38 Uhr

Beim Eichhörnchen ist die Problematik der Flöhe nicht anders als bei der Katze.

Am Tier selbst werden die Flöhe sich nicht aufhalten, eben nur, um Blut zu saugen.

Wichtiger ist es, die Umgebung zu behandeln, sprich: alle Orte und Plätze, die dein Hörnchen bevorzugt aufsucht.

Viel Glück beim Kampf gegen die Monster, und viel Spaß, mit deinem Hörnchen:-D

Beitrag von samy_71 24.09.06 - 15:41 Uhr

Danke, aber womit an einem Sonntag?
Uns krabbelts überall#schock, mein Mann ist voller Flohbisse (ich komischerweise nicht, aber ich bin ja auch nicht so behaart#cool;-):-p)
Hilft es wenigstens, wenn ich sein Plätzchen mal durch die Waschmaschine jage (ohne Hörnchen natürlich;-))?
Das sind auch keine typischen Flöhe, die hüpfen auch garnicht. Es sind definitiv andere, als ich z. B. schon bei meinem Hund gesehen hatte#kratz.
Die sehen wirklich aus, wie "Gewittertierchen".
Mistbiester, die elenden!:-[

Beitrag von cocoskatze 24.09.06 - 17:29 Uhr

*lach* vielleicht solltest du sicherheitshalber Mann und Hörnchen mit in die Waschmaschine stopfen#freu

Morgen solltest du dich aber sofort auf den Weg machen, um ein Umgebungsspray zu organisieren, womit du dann alle Polster, Decken, Teppichkanten mit einsprühen solltest.Frag am besten beim Tierarzt nach, welches Spray unbedenklich ist.

Ärgerlich ist das, ich weiß wie übel das ist. Wir hatten einmal Flohalarm, und es hat Wochen gedauert, bis wir die Viecher vom Hals hatten.

Vielleicht läßt Hörnchen sich baden, um einige Lästlinge zu ersäufen, die gerade hungrig sind?

Ansonsten kann ich dir nur viel Ausdauer wünschen;-)

LG
Simone

Beitrag von samy_71 25.09.06 - 13:44 Uhr

Ach herrje#augen. Na, die meisten haben wir jetzt hoffentlich gekillt. Laut dieser Hörnchenseite soll man die ja per Hand einsammeln und zerquetschen und daß die nicht das "Kaliber" von Hunde- und Katzenflöhen haben.#kratz
An Baden habe ich auch schon gedacht, aber ob die sich ersäufen lassen?#kratz
Aber ich habe mal wieder gemerkt, daß ich endlich mal zum Augenarzt sollte#schock.