Umfrage: Kinderwagenschale oder Softtasche

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von evoky 23.09.06 - 18:33 Uhr

Für was entscheidet ihr Euch?
LG und vielen Dank
evoky

Beitrag von laulau 23.09.06 - 18:35 Uhr

Hallo evkoy,

wir haben uns für die Schale entschieden.
Ist einfach größer.
Ich denke mal, dass unser Kleiner länger reinpassenwird und es ist auch nicht so eng.

LG
Laulau

Beitrag von melle1974 23.09.06 - 18:37 Uhr

Hallo,

ich hatte bei Leefke beides (hab einen zweiten KiWa geschenkt bekommen) und fand den mit Hartschale viel schöner und er war auch größer. In die Softtasche passt Leefke jetzt mit knapp 8 Monaten kaum noch rein, in der Hartschale hat sie noch mehr Platz. Ich würde mich aufgrund dessen wohl von jetzt an immer für einen Hartschalenwagen entscheiden.

LG und viel Spaß beim KiWa-Kauf

Melle mit Leefke (8Monate)

Beitrag von finnya 23.09.06 - 18:40 Uhr

Wieso sollte ein 8 Monate altes Kind denn auch noch in einer Hartschale LIGEN müssen??? Mit 8 Monaten müsste sie doch längst sitzen können!? Und zum Schlafen dann die Rücklehne runter und gut.

Beitrag von melle1974 23.09.06 - 18:53 Uhr

Ich habe ja auch gar nicht geschrieben, das sie liegen MUSS, denn sie kann sitzen.
Aber, und da zitiere ich dich mal: "Mit 8 Monaten müsste sie doch längst sitzen können!?" das ist so nicht richtig. Es gibt keine Richtlinie oder Norm wann Babys sitzen können "müssen" und die einen sind halt schneller als die anderen. Da würde ich es falsche finden wenn man sie in den Buggy setzt nur weil sie ja schon "soooo" alt sind.

Aber das ist nur meine Meinung und natürlich nicht allgemein gültig.

Beitrag von finnya 23.09.06 - 19:06 Uhr

Meine Tochter sass mit 6 Monaten schon immer im Wagen, ich glaube, wenn ich versucht hätte sie hinzulegen, wo´s doch sooo viel schönes draußen anzugucken gibt, wäre sie Amok gelaufen. Von daher war die Variante sie hinzusetzen und anzuschnallen die sicherere -mit Softtasche kein Problem, mit Hartschale schon ;-)

Beitrag von melle1974 23.09.06 - 19:15 Uhr

Leefke fing auch mit 6 Monaten an zu sitzen, aber auch jetzt hab ich noch einen der KiWas nicht umgebaut weil wir oft spazieren gehen und sie schon fast schläft wenn ich los gehe und dann finde ich die Hartschale einfach praktischer. Und was für ein Kind man bekommt weiß man halt vorher nicht.

Bei einem Winterkind würde ich - wegen dem Platz in der Schale (siehe meine Antwort weiter oben) - immer zur Hartschale tendieren.

Viele KiWa´s mit Hartschale haben ja auch schon den "Umbausatz" zum Buggy / Jogger dabei und da ist dann die "Arbeit" im prinzip die selbe wie bei der Hartschale - zumindest zeitlich ist es bei uns gleich, ob ich aus der Softtasche alles rausbaue bis es der Fußsack ist oder ob ich die Hartschale abnehme und den Umbausatz anbaue - das bleibt sich gleich.

Liebe Grüße

Beitrag von doris.r. 23.09.06 - 19:16 Uhr

HAllo Finnya!

Das stimmt nun so aber auch nicht ganz. Bei mir meintest du vorhin, meine Meinung sei Blödsinn. Soweit will ich bei dir nun nicht gehen. Aber:
Man kann jederzeit den Buggyaufsatz auf den Kinderwagen montieren, den wiederum man auch in eine komplette Liegeposition bringen kann.

lg
doris

Beitrag von finnya 23.09.06 - 19:28 Uhr

Das meinte ich auch gar nicht!
In der Softtasche kann das Kind im Wagen SITZEN, denn sie ist elastisch bzw -ja genau- wird somt zum Fußsack.
Die Hartschale muss man erst rausnehmen und was anderes zum zudecken suchen..

Beitrag von doris.r. 23.09.06 - 18:42 Uhr

Hallo !

Wir haben uns für eine Hartschale entschieden.
1. besteht dann der Kinderwagen nicht aus tausend Stoffschichten und ich finde es optisch schöner
2. ist mehr Platz (für z.B. Schaffell, Decke, etc.)
3. wird das Kind nicht so eingequetscht beim Tragen
4. dient die Schale in den ersten Wochen notfalls auch als Reisebettchen

wir haben uns für den Tfk joggster twist mit Hartschale in kakhi farben entschieden. Freu mich schon riesig, wenn er kommt.

lg
doris

Beitrag von doris.r. 23.09.06 - 18:48 Uhr

P.S. noch:
Die quinny HArtschale würde ich nicht empfehlen:
Innenmaße sind nur 75x25cm und das Kind passt gerade mal bis zum 4./5.Monat rein, ist aber noch zu klein zum Sitzen im buggy.

Beim tfk sind die Innenmaße 85X35cm

lg
doris

Beitrag von finnya 23.09.06 - 18:49 Uhr

Hallo,

hast du überhaupt mal eine Sottasche in der Hand gehabt??
Die Softtasche ist genauso groß, wie die Hartschale -und ja -es passt auch genausp viel dort hinein (Stofftierchen, zusätzliche Decken) und ausserdem ist auch die Softtasche am Boden mit einer festen Pappe verstärkt, so dass das Baby auf keinen Fall gequetscht wird beim tragen -die bleibt in Form! Und als Reisebett kann man sie natürlich ebensogut benutzen.
Ist zumindest bei den Hartan Artikeln so.
Deine Gründe sind also -bis auf den optischen Aspekt (Geschmackssache -ich find´s hässlicher, wenn jemand nen Kissen oben drauf packt um das Baby warm zu halten statt die Softtasche im gleichen Design wie der ganze KiWa) völliger Blödsinn #augen

Nix für ungut.

Beitrag von evoky 23.09.06 - 18:53 Uhr

Also unterm Strich:
Nimmt sich beides außer optisch nix. Nur das man einige Softtaschen auch als Fußsack nutzen kann?
#kratz
Aber warum gibt es dann beide Varianten?#kratz

Beitrag von melle1974 23.09.06 - 18:58 Uhr

Ich persönlich finde nicht das es "völliger Blödsinn" ist.
Ich habe hier einen KiWa von Teutonia mit Softtasche und die Tasche ist nicht so groß wie die Hartschale beim Quinny-Jogger.
Die Tragetasche ist nicht so hoch wie eine Hartschale und dadurch passt ein dickes Winterkissen kaum mit rein - zumindest nicht wenn man die Tasche auch zumachen will.
Bei der Hartschale kann ich das Kissen reinlegen und dann noch die Abdeckung oben drüber legen - das fand ich im Winter sehr praktisch.

Nichts für ungut.

Beitrag von doris.r. 23.09.06 - 19:03 Uhr

Danke

Beitrag von doris.r. 23.09.06 - 19:02 Uhr

Die HArtschale hat auch einen Überzug im Design des Kinderwagens und wir haben uns natürlich farblich auch passend eine Art Fußsack/Schlafsack bestellt.
Wird also alles super zusammenpassen.

Das mit der Hartschale ist lediglich meine Meinung und nachdem ich mich auch einige Zeir im Babyforum und in Geschäften über Kinderwägen informiert habe, bin ich letztendlich zu meiner Entscheidnung gekommen.

Muss halt jeder selber entscheiden und ist doch deswegen kein Blödsinn. Freut mcih ja, wenn du mit deiner Softtasche zufrieden bist.

lg
doris

Beitrag von emy4680 23.09.06 - 18:42 Uhr

wir haben einen Hartan Racer und eine Softtragetasche dazu ...

lg Netti+Emily inside

Beitrag von babybunnychen 23.09.06 - 18:43 Uhr

Im gr´ßen und ganzen ist das egal. In beiden Schalen passen die Kinder bis sie sitzen können. Kira Celina will jetzt schon nur noch schauen und kaum liegen. In den Fall finde ich eine Softschale besser, weil man sie leicht in einen Fußsack umwandeln kann.

Beitrag von danyy 23.09.06 - 18:57 Uhr

hab mich für teutonia pixxel mit softragetasche entschieden... für den kleinen ist es kuscheliger und einfacher zu tragen und er kann da auch mal drin übernachten wenn man zu besuch ist... find es einfach bequemer...

lg danny + dennis mauuricio inside 30 ssw

Beitrag von darkmoments 23.09.06 - 19:00 Uhr

hallöchen,
bei meiner großen tochter hatten wir nen kiwa mit hartschale.
fand den zwar optisch schön, aber auch arg schwer und unpraktisch da wir im 3.stock wohnen und das ganze geschoss mit #baby drin liegend hoch und runter geschleppt werden mußte :-(
sie lag da auch nur knapp 6 monate drin und dann wollte sie nur noch sitzen, doch dann ging der winter los und sie mußte mit kissen im rücken in der hartschale sitzen bleiben #augen

jetzt bei unserem zweiten zwerg haben wir uns für eine softtragetasche entschieden. sie ist schön warm, vorallem auch bedeutend leichter als ne hartschale und platz darin haben sie genauso wie in ner hartschale.

gruß denise mit sidney (2) und #baby damian inside (30.ssw)

Beitrag von anyca 23.09.06 - 19:00 Uhr

Softtragetasche - ist leichter die Treppe hochzuschleppen.

Beitrag von evoky 23.09.06 - 19:12 Uhr

Mmmh, also bei dem Modell, für das wir uns quasi entschieden haben, gibt es entweder die Hartschale, oder die Softtasche sowie in beiden Fällen den Sportwagenaufsatz...
Jetzt ist hier eine Diskussion darüber entbrannt, wie sinnvoll die Hartschale ist, weil die Kids nicht darin sitzen könnten, wenn sie es doch so sehr wollten... aber ist dazu nicht eigentlich der Sportwagenaufsatz da? #kratz Den kann man doch zur Not auch in die Liegeposition bringen #kratz
...
Nur das man dann ja noch nen extra Fußsack braucht...

Beitrag von melle1974 23.09.06 - 19:18 Uhr

Aber legst Du die Softtasche nicht in den Sportwagenaufsatz?? Dann wäre die Softtasche ja später der Fußsack für den Sportwagen - oder nicht??

Zumindest kenne ich das so. In der Softtasche können die Kids genausowenig sitzen wie in der Hartschale - zumindest solange die Softtasche eine Softtasche und noch nicht der Fußsack ist *g*.

Liebe Grüße

Beitrag von evoky 23.09.06 - 19:28 Uhr

deshalb meinte ich, dass man dann bei der Hartschale nen extra Fußsack bräuchte... ;-)
Sorry, hab mich da ein bisschen missverständlich ausgedrückt #hicks

Beitrag von spatzo 23.09.06 - 19:29 Uhr

was hast du denn fürn Kinderwagen?
ich habe einene Gesslein und eine softtragetasche finde ich gut da ich sie zum fussack umbauen kann.
Und es gibt eine Verlängerung des fussteils,so kann man es lange noch als " hartschale" nehmen .#pro#huepf#pro

  • 1
  • 2