Schlupfwarzen aufs Stillen vorbereiten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von soleil1976 23.09.06 - 19:28 Uhr

Hallo!

ich habe leicht nach innen liegende Brustwarzen und habe mir bereits vor Jahren Nipletten gekauft, mit denen ich die Brustwarzen herausziehen konnte. Hatte leider keinen nachhaltigen Effekt.
Nun würde ich sie gerne wieder nehmen, frage mich nur, ob das jetzt noch geht. (25. SSW), denn ich habe gelesen, dass das Stimulieren der Brustwarzen unter Umständen Wehen auslösen kann. Oder nur, wenn der ET sowieso kurz bevorsteht. Was habt ihr gegen Schlupfwarzen gemacht? Kennt jemand die Nipletten?

soleil #sonne

Beitrag von yamie 23.09.06 - 19:36 Uhr

durch saugen kommen doch die brustwarzen eh hervor, wozu also diese nipletten (passender name ;-) ) o.ä. hilfe?


gruß
yamie 18. ssw

Beitrag von soleil1976 23.09.06 - 19:38 Uhr

Na ja, damit mein Baby überhaupt zum Saugen ansetzen kann, müssten sie ja schon mal wenigstens ein bisschen vorstehen, denke ich, damit es überhaupt mit dem Stillen klappt.

Beitrag von freyastochter 23.09.06 - 19:44 Uhr

Hallo,

interessant das es sowas gibt womit man die evtl. "rausstülpen" kann. Ich hab beim ersten Kind gleich von den Hebammen Stilhütchen gekriegt wegen den Schlupfwarzen. Trotzdem war das Stillen eher eine Qual als eine schöne Zeit. Leider... hab dann nach 8 Wochen abgestillt. Werde es aber wieder versuchen, und auch gleich wieder mit Stillhütchen. Die Stillhütchen sind ganz praktisch.

Was allerdings Nipletten sind weiß ich leider nicht. Werd ich mich aber mal informieren. Hat das denn in der Zeit was geholfen bei dir? Sind die Schlupfwarzen etwas raus gekommen?

LG Sonja

Beitrag von soleil1976 23.09.06 - 19:59 Uhr

Ja, etwas schon. Aber ich weiß eben nicht, ob das reicht. Sie verstecken sich halt immer wieder gern :-)
Wie macht man das denn mit den Stillhütchen? Kommen die wirklich erst kurz vorm Stillen drauf? Und wie teuer sind die? Muss man sie dann jedes Mal sterilisieren und wie viele hat man dann so auf Vorrat?

Infos findest du ansonsten übrigens hier:

http://www.avent.com/de/de/breastfeeding_niplette.php


soleil #sonne

Beitrag von freyastochter 24.09.06 - 16:50 Uhr

Hallo soleil,

naja, wenns ein bisschen hilft wäre das ja schon mal auszutesten. Kann ja nur besser werden... :-)
Danke für den Link, werde ich mir mal ansehen!

Die Stillhütchen sind einfach durchsichtige elastische Plastikhütchen, die du auf den Warzenhof legst wenn du stillen willst. Wenn das Baby zu saugen anfängt ziehts die Warzen auch ein wenig raus durch den Unterdruck der da entsteht. Zu Anfang fand ich das das mit den Hütchen voll seltsam aussah, aber es hat geholfen und von demher war das nur Gewöhnungssache. Also ich hab die halt immer mit in den Steri geworfen wenn ich die Schnullis sterilisiert habe, also nicht nachjedem Stillen. Hab sie auch mal unter fliessendem Wasser abgewaschen danach, Hauptsache die Milch blieb nicht drin. Aber ich war sowieso nicht dafür alles ständig zu sterilisieren (und mein Sohn ist auch davon nicht krank geworden sondern hat sich prächtig entwickelt :-) )
Ich glaub ich hatte 4 Stillhütchen - das reicht auch vollkommen.

LG Sonja

Beitrag von bibi0710 23.09.06 - 22:09 Uhr

Hallo soleil,

also die Nipletten kannst du glaube ich ab der 30. oder 32. SSW einsetzen (steht auch in der Packungsbeilage).

Bei mir wurde bei meinem ersten Kind auch gesagt ich hätte Schlupfwarzen und mir wurde ein Stillhütchen draufgesetzt. Habe Jörn dann 4 Monate voll gestillt und war froh, dass es so lange trotz Hütchen ging. Jetzt beim zweiten hab ich vorher meine Hebi gefragt, ob es wirklich nur mit Hütchen geht. Sie hat sich meine Brust angeschaut und gemeint, dass es sicher auch ohne geht #huepf Naja, unsere Maus ist jetzt seit gut 6 Wochen auf der Welt und ich stille sie ohne alles #freu #huepf #freu

Ruf doch einfach mal bei deiner Hebi an und frag sie! Das bezahlt übrigens die KK!

LG
Berit

Beitrag von monti04 24.09.06 - 10:57 Uhr

Hallo #blume,

die Niplette kannst du vor und während der SS anwenden, eine kostet ca. 35 EUro, Avent.

8 Wochen vor dem ET nicht mehr,da Wehenauslösend.

Nach der Geburt solange noch keine Milch eingeschossen ist, und kurz vor jedem Stillen um die Warze rauszusaugen, aber nicht permanent in der Stillzeit.

Ich hatte einen Holwarzenformer von meleda, der aber nicht viel gebracht hat. Deswegen hab ich mir die Niplette jetzt zu spät besorgt :-(, darf sie nicht mehr anwenden.
Ich finde die Niplette gut #pro

Ich vertraue auf die Zugkraft meines Sohnes, setzte sie vor dem Stillen an und Stillhütchen werde ich mir auch noch besorgen. Ich hoffe das es dann irgendwie klappt ;-)

Hoffe konnte helfen

LG Manu+#baby 33W