Wie lange auf Nahrungsaufnahme verzichten ist vertretbar?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von finnya 23.09.06 - 20:26 Uhr

Hallo,

ich bin leider immer noch krank bzw erkältet/Grippe -weiß der Geier...
Das Fieber ist zwar seit Mittwoch wieder weg, aber ich habe immer noch einen tierisch dicken Kopf, Halsschmerzen, fröstel so vor mich hin, fühle mich matt und -das schlimmste: habe wirklich gar keinen Appetit!
Seit Tagen quäle ich mich um wenigstens eine Scheibe Toast und ein paar Gabeln voll Nudeln runter zu bringen! Aber ich kann einfach nicht essen, keinen Hunger, keinen Appetit und wenn ich´s versuche geht´s einfach nicht..bis auf ein paar Bissen. Richtig zwingen den Teller aufzuessen kann ich mich auch nicht, es bleibt mir quasi im Halse stecken, wenn ich keinen Hunger habe :-(
Gestern war ich zur Vorsorge bei meiner FÄ und sie meinte, das Baby kann gut von den Reserven leben, wenn die Mutter krank ist, aber ich bin trotzdem beunruhigt, denn das geht ja auch nicht lange so.
Was könnte denn den Appetit anregen? Gibt´s da Medikamente (Naturheilkunde?) oder Hausmittel? Wie lange kann das Baby von den Vorräten der Mutter zehren? Ich bin sehr dünn und habe somit leider auch keine Speckschicht oder viel Fett, das abgebaut werden könnte, ist mir also echt ein Rätsel, wo da überhaupt "Nahrungsvorräte" stecken sollen..
Andererseits gibt´s ja auch Frauen, die sich in der SS ständig übergeben und da bekommen die Babies ja auch genug Nährstoffe..?

In welchen Lebensmitteln steckt denn viel Gutes, obwohl nur "wenig dran" ist? Also wenig Essen für viele Nährstoffe.. Ich trinke schon so viel Hohes C Multivitaminsaft und Hipp Natal wie möglich, aber das reicht ja auch nicht..

#schmoll

Finnya (16. SSW)

Beitrag von evoky 23.09.06 - 20:32 Uhr

Hi,
Appettit-Probleme hab ich schon länger. Ich esse sehr viel Obst und Salat... das hat ja auch schön viel Vitamine und Trinke sehr viel. Vielleicht kannst Du dir ja eine ordentliche Hühnerbrühe kochen und die einfach mal an Stelle von Tee trinken?
Ansonsten klappts bei mir immer super mit Dosenbirnen und Obst im Allgemeinen wenn ich krank bin. Denn da muss ich bei Halsschmerzen nicht so mit der Fruchtsäure kämpfen...
GLG und gute Besserung!
evoky

Beitrag von stopf79 23.09.06 - 20:53 Uhr

Hi!

Es ist gut, dass Du zumindest die Säfte trinkst, denn damit führst Du Dir Kohlehydrate und Vitamine zu. Meinst Du, Du könntest auch etwas Suppe oder Brühe zu Dir nehmen? Ich glaube nicht, dass das verkehrt wäre...

Wünsch Dir gute Besserung! LG Steffi und Krümel 16+0


Beitrag von schnuffikatze 23.09.06 - 20:54 Uhr

Hallo Finnya,

erst mal wünsch ich dir baldige Genesung. Wird schon.
Mit der Appetitlosigkeit hab ich auch so meine Probleme und das Erbrechen zu Beginn der SS kenn ich auch leider zu gut. Da ich auch immer noch untergewichtig bin, war ich bei einer Ernährungsberaterin. Sie hat mir Nüsse empfohlen - nur wenn du sie essen kannst. ICh kann nur die völlig unbehandelten ohne alles essen. Sie haben aber jede Menge günstige Fettsäuren, welche für die Vitaminverdauung wichtig sind und außerdem noch Vitamine und viele Kcal. Dazu ist Obst und auch rohes Gemüse ganz gut, jedoch nur wenn du es runterbekommst. Zwingen bringt nicht viel. Ach und immer viel Trinken, ausprobieren, was gut runtergeht. Bei mir ist es Apfeltee. Zusätzlich hab ich noch die Femibion + DHA vom FA empfohlen bekommen. Meiner Süßen gehts gut, sie ist schon 10 Tage weiter.

Liebe Grüße

Annett + #babygirl (28+2)

Beitrag von finnya 23.09.06 - 20:59 Uhr

Danke schonmal für eure guten Ratschläge! #klee
Ich glaube, ich koche mir gleich mal ein Tomatensüppchen mit etwas Reis! :-)
Salat (ohne Dressing) und saftiges Obst bekomme ich in der Regel auch ganz gut runter, aber ich fürchte, wenn ich fast nur Obst und Suppe esse klappt das mit der Verdauung nicht mehr so optimal #schwitz

Beitrag von silberlocke 23.09.06 - 21:03 Uhr

Hi Finnya
keine Angst, Deinem Baby passiert nix....

einfach alles trinken an wichtigen Nährstoffen (Multivitaminsaft, Gemüsesaft, Säfte allgemein), und wenn Du Dich ab und zu zu nem Schnitzchen Apfel oder bischen Banane herablassen kannst, dann eben so weiter machen, bis Du wieder was mehr zu Dir nehmen kannst. Mal hier ne Kartoffel in der Brühe, mal da zwei Gabeln Nudeln mit Soße....

Einfach immer mal wieder nen Bissen nehmen, musst ja keine Mahlzeiten runterwürgen.
Das reicht schon und bald bist Du wieder auf dem Damm.

Gute Besserung

LG Nita

Beitrag von kati_n22 23.09.06 - 21:31 Uhr

Mach Dir keine Gedanken, das Baby zehrt von Dir. Wenn Du nicht viel Fett hast, verheizt es zur Not auch deine Muskulatur....
Normalerweise kommt das Baby auf diese Art wochenlang über die Runden, aber so lange wird deine Erkältung Dir hoffentlich nicht den Appetit verlieren.
Neben Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen braucht man in der SS eigentlich nur Eiweiß vermehrt...

Setze dich nicht unter Stress, bald bist Du wieder gesund und kannst unmengen verdrücken #liebdrueck

LG
Kati