Ohrläpchen-Entzündung-Eiter-Brauche Hilfe

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kochanie1912 23.09.06 - 21:10 Uhr

Hallo,


wende mich jetzt an euch und hoffe auf schnelle Antworten und gute Ratschläge.
Versuchs ganz kurz

Problem: tochter nicht ganz 3 Jahre, Ohrlöcher vor ca 8 wochen durchstochen, Ohrläpchen ist entzündet. War vor 3 tagen rot also Ohrring raus. Heute wollte ich den wieder reintun damit Ohrloch nicht zu wächst. Aber jetzt ist es noch schlimmer, es ist ganz dick angeschwollen und dunkel verfärbt.

was mir jetzt nur einfällt, allen Dreck rausholen, dazu brauch ich tips von euch.
Das schlimmste ist: Kind hat Schmerzen und lässt sich das nicht erklären dass wie schauen müssen, Wer weiss was?

Werde morgen einen Arzt aufsuchen, will aber so schnell wie möglich was machen,

Hausmittel um den Eiter rauszuholen?
Ohrring lieber rein tun oder draussen lassen?
kühlen? und wie stell ich des an?

Für jede Hilfe bin ich dankbar!


Grüße
Sylvia

Beitrag von rottweiler82 23.09.06 - 21:58 Uhr

Hallo,


Ich würde Medezienische Ohringe verwenden! Die hatte ich als Kind auch!

Geh morgen zum Arzt und lass dich beraten!


lg nadine

Beitrag von kochanie1912 23.09.06 - 22:06 Uhr

Hallo Nadine!


Ja es sind noch die Ohrringe vom Stechen, also auch medizinische.

Dass sich das trotzdem entzündet vesteh ich nicht, und vorallem sind es ja schon paar wochen her, werde morgen zum arzt, ohr schaut aus als würde es gleich abfallen,


danke für deine Antwort

Sylvia

Beitrag von rottweiler82 23.09.06 - 22:38 Uhr

Hallo Silvia,

Also wenn mein Kind es so hätte wär ich im KK! oder hätt ein Notarzt angerufen, der sich das mal anschaut! da hätte ich viel zu viel angst! Sorry ist so, bin sonst nicht so ängstlich!

Lg nadine

Beitrag von cyber4711 23.09.06 - 22:06 Uhr

hallo...

es gibt eine salbe die da hilft ohrstecker reintauchen und rein in ohrloch aber ich weiss nicht mehr wie die heisst war ne kleine 5g tube geh liebe rzum doc...

alles gute bianca

Beitrag von kochanie1912 23.09.06 - 22:13 Uhr

Hallo,

danke, vielleicht bekomme ich morgen beim Arzt ja gesagt welche salbe, hoffe eben dass ich es noch mit salbe, creme, oder sonsitges behandeln kann . .

Ist schon ziehmlich dick das Läpchen , schaut übel aus.



danke

Grüße
Sylvia

Beitrag von cyber4711 23.09.06 - 22:39 Uhr

hallo....

deine arme maus......

ich hoffe es hilft......immer am woende sowas stimmts....das kenn ich von meinen jungs....

lg bianca


gute besserung

Beitrag von hexmaus 24.09.06 - 11:39 Uhr

Salbe heisst Tyrosur

Beitrag von eineve 23.09.06 - 23:48 Uhr

sind die ohrstecher versilberte? prüf nach ob die oberfläche abgesplittert ist. und - auch wenn sei so klein ist - nur reine metalle - keine die in silber gold oder sonstiges "getaucht" wurden und billig sind - die splittern immer!

ich selber habe von solchen zwar sehr schmucken aber eben versilberten ohrringen meine ohrläppchen auf ewig versaut. mit müh und not ist mir das rechte abgeheilt + zugewachsen und ich habe seitdem eine geschwollene lymphdrüse die nicht mehr weggeht - reste im körpergewebe die niemehr rausgehen, und mein linkes ohrloch entzündet sich immer wieder ohne das ich seit ca. 22 jahren (nach nur 6 jahren tragezeit und trotz mutigen "drin lassen - medizinische kaufen und verwenden - reinmetalle" und gezielte ohrloch desinfektion) ohrringe trage. da kann es mir passieren - das ich aufwache und eine riesen eiterfistel im läppchen haben.

las es von einem arzt anschauen und bis dahin - kamillensud darin ein fusselfreies faserreines gewebe tauchen (aus dem erste hilfekasten vom auto die wundauflage) und mit einem pflaster fixieren. ohrläppchen im kamillensud baden geht schlecht und ihr ohr unter fliessend wasser halten und vorsichtig reinigen wird wohl auch schwierig sein - wären aber fürs erste bis zum schnellen arzt besuch das momentan relativ beste.

Beitrag von rotihex 24.09.06 - 14:30 Uhr

Also Ohrringe beim Juwelier schießen lassen ist schlecht. Die Ohrlochpistolen können nicht richtig desinfiziert werden, so daß immer Keime mit in die Wunde kommen. Außerdem wird durch das schießen das Ohrläppchen regelrecht zerfetzt.

Also nächstes mal zum Piercer!

Das raus und wieder reinmachen war vermutlich auch nicht das beste, da das Ohr dadurch ständig gereizt wird. Ohrring drinlassen damit sich die Entzündung nicht einkapselt.
Kauf dir Octenisept Spray (Desinfektionsmittel) und Tyrosur Gel (Oberflächenantibiotikum) in der Apotheke.

Folgendes machst du am besten 2 mal täglich: Octenisept auf ein Ohrenstäbchen sprühen und die Ohrläppchen von Krusten befreien. Octenisept aufs Ohrläppchen sprühen und Ohrring bewegen, so daß das Zeugs in den Wundkanal kommt. Tyrosur Gel ans Ohrläppchen und den Ohrring bewegen damit das Zeugs auch in den Stichkanal kommt.

Hat bei mir bereits bei 11 Piercings funktioniert ;-)

Wirds nach ein paar Tagen nicht besser: ab zum Arzt.

Viel Glück

PS: Ich hab zwar keine Kinder und kanns deshalb wohl nicht beurteilen, aber ist 3 nicht ein bischen jung für Ohrringe #kratz

Beitrag von kochanie1912 25.09.06 - 20:13 Uhr

Vielen DAnk an alle Antworten,


war gestern in der Apotheke , leider hat man mir ausser desinfektionsmittel nichts anderes geben können,

Das habe ich zu hause und natürlich verwendet.

durch alle informationen die ich mir eingeholt habe wäre es besser so schnell wie möglich goldene ohrringe rein zu tun, und nicht wie man mir gesagt hat: erst 6-8 acht wochen später nach dem Stechen.

Nun ja , Kind ist zwar erst 3, wurde aber nicht am stuhl festgebunden damit die Löcher gestochen werden.
Ich habe ihr es soweit wie möglich erklärt und hatte meine auch schon mit 3 ohne Probleme.


Heute waren wir natürlich gleich beim Arzt, leider muss die Kle jetzt Antibiotika nehmen, damit die entzündung erst mal schnell gestopt wird und sich nicht ausbreitet.
Ja und eine Salbe auf die Löcher: REFOBACIN CREME

In zwei Tagen zur Kontrolleund dann schauen wir weiter.

Ärger mich natürlich und mein Mädchen tut mir voll leid, das ist was völlig anderes wie wenn es die Grippe hat ohne so.


Vielen dank euch alles

Sylvia