4 Wochen alt und sooo viele Fragen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sternchen190881 23.09.06 - 21:48 Uhr

Hallo zusammen,

Unser Sohn ist knappe 4 Wochen alt und ich habe heute mal ein paar Fragen an euch:

1. Er ist super aktiv und zappelt bei jeder Gelegenheit rum. Soweit, sogut. Leider tut er das auch im Schlaf immer wieder und weckt sich damit selbst. Unter anderem aus diesem Grund schläft er selten mehr als 1,5 Stunden am Stück. Ich ziehe ihm schon immer einen Schlafsack an, damit er sich nicht ganz so heftig bewegen kann, aber es nutzt nicht sooo viel. Er zappelt ganz wild mit seinen Armen und Beinen, haut sich die Hände immer wieder ins Gesicht, kratzt sich aus Versehen, etc.
Habt ihr nen Tip, wie ich es schaffen kann, dass er ruhiger schläft?

2. Eigentlich sollten Baby's ja in seinem Alter die meiste Zeit schlafen. Unser scheint davon aber nicht sonderlich viel zu halten. Habe die letzten 3 Tage mal Protokoll geführt, wieviel er schläft und wie lange er wach ist, und mit Erschrecken festgestellt, dass es sich ausgleicht. 12 Stunden Schlaf, und 12 Stunden "wach sein". Ist das nicht viel zu wenig Schlaf für ihn?

3. Er ist mit relativ geringem Gewicht auf die Welt gekommen (2.900 g). Im KH hat er dann innerhalb von 3 Tagen auf 2.580 g abgenommen. Da der Milcheinschuss bei mir ausblieb, gab's von Anfang an die Flasche. Zunächst Pre. Da er aber jede Stunde davon wollte, sollten wir auf 1er umstellen.
Lt. Packung sollte er mit 1-2 Monaten davon insgesamt täglich zwischen 550 und 700 ml bekommen. Davon hält er gar nichts. Wenn ich ihn lasse, wie er will, dann kommen schnell 900 ml zusammen.
Ist das in Ordnung? Ich meine, es sind ja nur Richtwerte auf der Packung. Oder soll ich ihm zwischendurch lieber Wasser oder Tee anbieten.

Vielen lieben Dank für eure Hilfe.
Sunny + Dustin (*30.08.2006)

Beitrag von brigitte77 23.09.06 - 21:55 Uhr


Hallo Sunny :-)

Ich kann dir leider nur zum Schlafen was erzählen.
Unser Sohn hat in dem Alter - also mit 4 Wochen - eine sehr lange Zeit nur 10-12 Std. pro Tag geschlafen. Das war meines Erachtens auch sehr, sehr wenig, wenn man immer liest, das Babys in dem Alter an die 16-18 Std. schlafen "sollten". Aber das ist halt eben auch nur ein Richtwert. Manche Babys brauchen weniger Schlaf. Das sagte mir auch meine Kinderärztin. Obwohl ich merkte, das meiner echt mehr brauchte, aber nicht mehr schlafen konnte. Mit der Zeit wurde das ganz von alleine besser.
Schlafen ist ein Reifeprozess des Gehirns! Dieser entwickelt sich weiter. Es wird sicher auch bei dir besser werden.

Das er selten länger als 1,5 Std. schläft, ist schon sehr lehrbuchmäßig, also völlig normal. Meiner hat oft nur 30 min - 1 Std am Stück geschlafen, außer in der Nacht. Oft weckt Babys in dem Alter auch der Hunger.

Alles Gute!

Lg, Biggi#freu mit Benjamin (fast 6 Monate alt)

Beitrag von mdo 23.09.06 - 22:06 Uhr

Hallo sunny,

ich kann dir nicht überall helfen, aber

zu 1) meine hat auch immer gezappelt und gequengelt, weil sie sich aufgeweckt hat.
Da habe ich sie einfach auf den Bauch gelegt (ich weiß plötzlicher....) aber sie schläft jetzt seit 6,5 Monaten auf dem Bauch und seither ist sie glücklich und schläft schön.

zu 2) er wird schon wissen, wieviel schlaf er braucht und wenn er müde ist, meldet er sich sicher, ich denke das hängt auch mit seiner unruhigen schlafweise zusammen, das pendelt sich sicher die nächsten wochen noch ein. mach dir da mal keine sorgen.

zu 3) würde ich sagen, dass er was aufholen will, vielleicht hat er aber auch schon einen schub?! würde es erstmal mit tee zwischendurch probieren um zu probieren ober er hunger hat oder nur nuckeln will. wenn das nicht hilft einfach noch ein fläschle geben, beim stillen wars bei uns auch so - wenn Marie geschrien hat, bekam sie die Brust, und da gibt es bekanntlich keine ml-angaben.

hoffe dir geholfen zu haben

mfg
Jen

Beitrag von stephie03 23.09.06 - 22:08 Uhr

Hallo,
ich kann dir nur eine Antwort auf das "Essen" genben ;-)
Also als unser kleiner so in der 4. Woche war meinte die Hebamme er darf ruhig mehr trinken aber pro Mahlzeit nicht mehr als 200 ml weil der Magen noch so klein ist.
Auch der Kinderarzt meinte kein Problem (auch bei 1er Nahrung) es sind nur Richtwerte - trotzdem nicht übertreiben weil ja keine Pre und somit gehaltvoller.
Wenn dein Kleiner Wasser oder Tee annimmt und danach wieder ruhig ist, dann würde ich ihm zwischen den Mahlzeiten etwas anbieten.
LG
Stphie&Marcel *31.07.2006

Beitrag von buttercup 23.09.06 - 22:15 Uhr

Hallo!

Zu der Zappelfrage: Das ist ganz normal. Meiner hat auch furchtbar gezappelt, hat mir immer so leid getan, weil er sich selbst so auf den Keks ging. Hat Dir Deine Hebamme schon mal gezeigt, wie man ein Baby "puckt"? Ich habe Timon in eine Mullwindel gepuckt (sie wird als Karo ausgebreitet, das baby drauf legen, linkes Ärmchen an den Körper drücken, linken Tuchzipfel nach rechts über das baby ziehen und drunter stecken, Beinchen bischen anziehen lassen, unteren Tuchzipfel hochschlagen und in das Tuch stecken, rechtes Ärmchen an den Körper legen, rechten Tuchzipfel nach links ziehen und unter das Baby stecken). Da hat er sich schön eng und geborgen wie im Bauch gefühlt und wurde viel ruhiger.

Viel schlafen tut er heute mit 14 Wochen immer noch nicht. Am Tag höchstens mal ne Stunde, wenn überhaupt. Nachts schafft er höchstens 3 Stunden am Stück, wird dann im Laufe der nacht immer weniger.

Liebe Grüße,

Sandra

Beitrag von nolle251179 23.09.06 - 22:55 Uhr

Hallo,

mein Kleiner hat beim Schlafen auch wie wild gefuchtelt und ist dadurch ausgewacht. Hatte deswegen auch schon mal hier gepostet und da hab ich nen Tip bekommen: pucken. Hab das ausprobiert und seitdem klappt es wunderbar mit dem Schlafen. Hier findest du auch ne Anleitung:
http://www.urbia.de/topics/article/index.html?o=home&id=9329&c=2
Musst mal ausprobieren. Wie gesagt, bei uns hats Wunder gewirkt.
Wegen dem nicht so viel schlafen würd ich mir keine Gedanken machen. Mein Kleiner hat auch nicht immer so lange geschlafen. Ist oft vorgekommen, dass er wach war und beschäftigt werden oder spielen wollte. Zwischendurch hat er auch nicht so lange geschlafen.

LG Nicole & Cedrik (*28.07.06)
---------------------------------------
http://cappu.mytoys-webchen.de