wie merkt man wenn man nicht mehr stillen kann

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jana83 23.09.06 - 21:54 Uhr

Hallo ihr lieben.
ich hoffe ich kann lange stillen.
aber wie merke ich wenn sie mal nicht mehr satt wird oder meine milch nicht mehr reicht?
ne freundin von mir konnte nur bis zum 3 monat stillen,aber wie merkt man das?

danke für eure antworten

Beitrag von bine3002 23.09.06 - 22:12 Uhr

Faustregel: Wenn das Baby 6 bis 8 nasse Windeln am Tag hat, bekommt es genug Milch. Nur etwa 3% der Frauen können wirklich nicht stillen. Alle anderen werden nur falsch beraten.

Beitrag von stephanie.harkort 23.09.06 - 22:13 Uhr

Hallo #herzlich

Wenn Du gerne Stillen willst, dann gibt es nur GANZ WENIG Gründe/Situationen warum Deine Milch nicht mehr reichen könnte....oder es eben nicht mehr geht.....mit drei Monaten zum Beipiel hören (leider) viele Frauen auf zu stillen (weil sie den Eindruck haben, die Milch reicht nicht).....mit drei Monaten (circa) haben die Kleinen einen Wachstumsschub und es dauert etwas bis sich "der Bedarf wieder regelt" (durch HÄUFIGES Anlegen z.B.).

Wenn Du Dir in Zukunft nicht so sicher bist, dann wende Dich doch (zum Beispiel) an.....

....eine Stillgruppe (in Krankenhäusern), Stillberaterinnen (im Internet von der Lalechaliga oder persönlich), Deine Nachsorgehebamme (bekommst Du während der gesamten Stillzeit noch bezahlt!!!) oder an andere Frauen hier bei urbia....;-)

Liebe Grüße
Stephi (deren Tochter mit ihren 7 Monaten noch gut (voll-) satt wird und irgendwie immernoch keine Beikost will (trotz diverser Angebote....)