hab nen großes problem

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausezahn1986 23.09.06 - 22:58 Uhr

#heul hy ihr lieben
ich hoffe ihr könnt mir rat geben, ich fange mal von vorne an ich hatte eine beziehung und bin da fremd gegangen weil in der beziehung sowie so alles kaputt war nun wusste ich die erste zeit nicht wer der vater ich also habe ich ca vor einer woche ein test gemacht fruchtwasseruntersuchung und es kam raus das mein ex partner der vater ist er mach mir irgenwie immer noch ärger und meint er will wenn das kind da ist noch einen test machen seine eltern wollen das auch weil er meint ich hätte bei den test gelogen aber das geht doch garnicht ich bin nicht bereit dazu noch einen test zu machen und ha so wie er sich verhält ist er eh nur der erzeuger kann ich angeben das es kein vater gibt oder kann er da was gegen machen, muss ich noch einen test machen ? was soll ich nur tun ich weiß nicht mehr weiter #heul

by
mausezahn1986 und babybauch 20ssw#danke

Beitrag von sally18 23.09.06 - 23:02 Uhr

hallo...

also das du fremdgegangen bist ist ja net so toll...aber ist ja deine sache gewesen ...

Du brauchst keinen vater anzugeben und zu einen test kanner dich auch nicht zwingen du kannst auch sagen er soll sich gedulden bis das baby da ist weil eine fruchtwasseruntersuchung ist ja auch nciht ohne risiko....

So viel ich weiss kanne rnichts machen wenn du keinen vater angibst....

LG sally un d#baby boy 26ssw

Beitrag von mausezahn1986 23.09.06 - 23:08 Uhr

hy
ich habe ja schon eine fruchtwasser untersuchung gemacht und ich verstehe nicht warum er noch ein test will das sollte doch genügen oder?


danke

by nina (mausezahn)

Beitrag von 03.06.06 23.09.06 - 23:05 Uhr

hallo ihr zwei #huepf ,

also hast du fruwa untersuchung nur deswegen machen lassen?#schock!!!naja dein ding,will ich auch gar nix zu sagen,geht mich nix an ;-)

zu deiner frage,wegen dem test:wenn du weißt das er der vater ist,dann scheue dich nicht vor einem zweiten test,immerhin muss er ihn zahlen,soweit ich weiß,lass mich gerne belehren#freu

und wegen dem,den vater nicht angeben:das wollte ich machen,und da wurde mir eiskalt gesagt das mir dann kein unterhalt zustünde vom JA weil jedes kind in deutschland mutter und vater haben muss #bla


hoffe ich konnte dir helfen #freu

glg moni und luca#huepf

Beitrag von mausezahn1986 23.09.06 - 23:22 Uhr

ja du hast schon recht aber der ganze stress noch einen zumachen ich setze doch dabei dem kind auch etwas stress bei und dass will ich nicht und wenn er jetzt wieder einen bekommt will er danach noch ma ein und das hört nicht auf weil er mir einfach in der hinsicht nicht vertraut ach ich weiß nicht weiter dankeschön

Beitrag von 03.06.06 23.09.06 - 23:29 Uhr

also nioch eine fruwa untersuchung würde ich auf keinen fall tun,nicht nochmal #gruebel wenn er dir net gleubt,sein problem :-p solange du es weißt hast du nichts zu befürchten,denn der erste war ja schon eindeutig #freu

Beitrag von mausezahn1986 23.09.06 - 23:31 Uhr

stimmt ok dankeschön

Beitrag von emeliza 24.09.06 - 00:03 Uhr

Entschuldige mal Moni,

was heißt denn hier das JA hat das "eiskalt" gesagt...? Glaubt Ihr denn, das die arbeitende Allgemeinheit (und das ist der Finanzierer des JA) Lust hat Unterhalt für alle Kinder zu zahlen. Dann würde ja wohl keiner einen Vater angeben. Also manchmal möchte ich wirklich wissen, mit welchen Maßstäben ihn an solche Sachen rangeht. Logisch müssen Vater und Mutter für ihr Kind aufkommen. Das JA springt nur in Notlagen ein, in denen es andernfalls nicht versorgt werden könnte. Mir geht dieses Anspruchsdenken wirklich langsam auf den Keks. Jeder meint ihm stünde wer weiß was zu. Und wer soll das Eurer Meinung nach bezahlen?

LG Sandra

Beitrag von mausezahn1986 24.09.06 - 00:11 Uhr

hy
bin zwar nicht moni aber habe da nochmal eine frage und zwar wird ein vatershaftstest zweimal bezahlt oder nur einmal weil der erste vatertest fruchtwasser untersuchung wurde bezahlt von awo

Beitrag von emeliza 24.09.06 - 00:15 Uhr

Keine Ahnung, aber Du willst doch Dein Baby nicht noch einmal gefährden, nur wegen so nem blöden Test, den Du hinterher auch noch machen kannst. Mal ehrlich, Du weißt schon, dass bei diesen Untersuchungen ein Risiko von 5% besteht, dass dadurch eine Fehlgeburt oder Behinderung bei Deinem Baby auslöst, oder? Willst Du wirklich ein behindertes Kind riskieren, nur weil Du dich nicht ein paar Monate gedulden kannst? Also ich hätte so einen Wahnsinn nicht mal beim 1. Mal bezahlt an Stelle der AWO. Sorry, klingt vielleicht hart, aber ich denke dabei an Dein Baby.

Beitrag von mausezahn1986 24.09.06 - 00:20 Uhr

wenn dann würden wir den test ja machen wenn das baby da ist eigntlich wil ich ja garnicht weil das baby bekommt das ja dann auch ´mit und hat auch irgedwie stress aber mir bleibt ja dann keine andere wahl scheinbar aber wenn dann würde ich erst test machen wenn baby auf der welt ist aber wird der dann bezahlt weil es währe ja dann der 2te

danke

Beitrag von emeliza 24.09.06 - 00:29 Uhr

Also, Du bist Dir ja jetzt sicher, wer der Vater ist. Den gibst Du nach der Geburt auch an. Wenn er die Vaterschaft anzweifelt, soll er einen Vaterschaftstest veranlassen (und auch bezahlen). Das ist doch ganz einfach. Übrigens ist das nach der Geburt für Dein Baby vielleicht nicht angenehm, aber bestimmt nicht gefährlich, das ist ein Unterschied. Meine Tochter war ein Frühchen und ihr wurde alle 4 Std. Blut im Fuß abgenommen, das war ganz sicher nicht schön, aber sie hat es ganz gut überstanden ;-)

Beitrag von mausezahn1986 24.09.06 - 00:38 Uhr

das ist schön hoffe deiner kleinen geht es gut wünsche euch alles gute und dankeschön vielen vielen dank

by mausezahn und baby bauch 20ssw weiß ja noch nicht was es wird es zeigt ja immer den hintern #freu

Beitrag von emeliza 24.09.06 - 00:44 Uhr

Dir auch alles gute und denk vor allem an Dein Kind, denn das wird Dir hoffentlich immer bleiben. Das mit dem Vater klärt sich schon. Glaub mir, so ein süßes Baby, was völlig auf Deine Liebe angewiesen ist, ist schon etwas schönes (deshalb wollten wir direkt noch eins, sozusagen für jeden eins ;-) )Versuch den anderen Kram einfach vorläufig so gut es geht von Dir fernzuhalten und konzentriere Dich auf die SS und vor allem, freu Dich auf Dein Baby.

LG Sandra mit Emeliza Sofie (7 Mon) und Murmelchen (17. SSW)

Beitrag von graphie 23.09.06 - 23:12 Uhr

Hallo mausezahn,

hast u´s schwarz auf weiss, dass er der Vater ist..hast du irgendwas schriftlich bekommen???

LG Julia

Beitrag von mausezahn1986 23.09.06 - 23:17 Uhr

ja habe ich ein zettel wo drauf seht

es wurden getestet andy .k und dem ungeborenen die vaterschaft wurde zu 99,99875% erwiesen also ich hab ihm den zettel auch gegeben er meint nur das ich naja ach irgendwie gelogen habe oder andere haare genommen hab zum testen der spinnt

Beitrag von graphie 23.09.06 - 23:26 Uhr

Na wenn das so ist, würde ich ihn auch als Vater angeben!!
ER muss Unterhalt zahlen,darauf kannst du ihn ja schon mal vorbereiten!Und wenn das Kind da ist soll ER einen weiteren Vaterschaftstest bezahlen,ob´s ihm und seiner Family passt oder icht..denn ER ist der Zeuger:-p

Versuch das Beste aus der Situation zu machen..
Ich würde mich AUF KEINEN FALL zur zweiten Fruchwasseruntersuchung überreden lassen!!

Alle Gute für dich und dein Baby#freu

LG Julia

Beitrag von mausezahn1986 23.09.06 - 23:30 Uhr

dankeschön julia
wenn ich nen test mache angenommen wenn das kind da ist ich habe immer so das gefühl das ich dem kind dann stress aussetzen würde und das macht mir große sorgen das kind bekommt das doch sicher auch selisch mir oder

Beitrag von tanni1977 24.09.06 - 00:21 Uhr

Hallo,

was hast du denn für einen Streß? Herrje, bekomme du dein Kind und gib ihn als Vater an. Zahlt er keinen Unterhalt, kannst du Unterhaltsvorschuß vom Jugendamt bekommen. Dieses holt sich das Geld dann von ihm schon wieder. Was meines Erachtens auch richtig ist, denn sonst müssen ja wieder mal die Steuerzahler dafür gerade stehen (wenn du als Vater "unbekannt" angibst). Und ehrlich gesagt finde ich das nicht richtig, wenn du durch die Gegend p... *sorry* und genau WEISST mit wem, dann muss derjenige natürlich auch zahlen!

Behauptet er dann, NICHT der Vater zu sein, wird das JA vermutlich im Namen des Kindes vor dem Familiengericht klagen. Evtl. wird man ein Gutachten erstellen müssen - und wenn er keine Prozeßkostenhilfe bewilligt bekommen hat, dann darf er das dann auch noch zahlen :-p

Wie gesagt - bring dein #baby gesund zur Welt - und alles weitere findet sich dann schon. Es gibt genug Behörden und Institutionen, wo man sich Hilfe holen kann. Laß dich nicht von deinem Ex oder seiner Familie stressen!

LG, Tanja #blume

Beitrag von mausezahn1986 24.09.06 - 00:34 Uhr

dankeschön ich denke das mache ich auch so ich habe ja was festes in der hand liegen und zwar den test freu wo er der vater ist

danke nochmal

by mausezahn und babybauch20ssw

Beitrag von sunda 24.09.06 - 06:49 Uhr

Also, ehrlich gesagt meine ich, dass Du ihm den 2. Test schuldig wärst. #kratz