Was tun??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ?? 24.09.06 - 00:17 Uhr

Hallo!
Hab nen Problem aber weiß nicht recht was ich machen soll.Mein Freund und ich sind seit 11 Monaten zusammen.Momentan genauer gesagt seit Mai ist der Wurm drinnen.Bin nicht mehr 100% glücklich nachdem er sich paar Sache geleistet hat wo manche drüberlachen würden aber ich das sehr ernst nehme(Hab sehr viel schlechte Erfahrungen gemacht in meiner Ex Beziehung)
Es hat angefangen damit das er mich verheimlicht hatte anderen Frauen gegenüber und ich das durch Zufall rausbekommen habe.Er schrieb damals* Ja das er immer noch solo sei, und die richtige noch nicht dabei war* :-( das traf mich damals wie ein Schlag ins Gesicht.#schock.
Danach wäre auch beinahe Schluss gewesen weil er mir vogerworfen hatte ich würde zu sehr klammern und wäre ihm zu eifersüchtig.Naja schön und gut er wusste auch warum.Das hatte ich ihm von Anfang an gesagt das dies mein Problem ist und ich lange Zeit brauche um jemanden zu Vertauen.Damals hatte er gemeint er würde immer für mich da sein und mein Vertrauen nie missbrauchen.#schmoll
Naja in diesem Moment war mein Vertrauen weg.:-(. Haben unserer Beziehung wieder ne chance gegeben und es hat auch ganz gut wieder geklappt.Hab mein Vertrauen wieder aufgebaut zu ihm.Als wir jetzt vor 4 Wochen vom Urlaub kamen.Hatten wir nen Streit wo er mir ohne Grund Vorwarf in Einzuengen ( wieder das Thema) usw.Er wollte sich da trennen.Ich so zu ihm.* was soll das jetzt* immer mach ich Fehler du nicht oder was??* Da kam von ihm er wolle keine Fernbeziehung mehr führen ( 150km) usw.
Naja irgendwie haben wir uns jetzt doch wieder zusammengerauftHaben jetzt erstmal beschlossen nicht zusammen zuziehen, da alles bisschen noch auf wackligen Beinen steht.Aber bei mir ist einiges Kaputt gegangen dadurch.Kein Vertrauen, unglücklich und immer die Angst das er mich verlässt Tag und Nacht :-(.Aber ich bin manchmal selbst so weit wo ich dadrüber nachdenke.Aber ich liebe ihn doch und weiß nicht was ich noch tun soll. Wäre über paar Tipps von euch sehr dankbar#danke

Beitrag von also 24.09.06 - 00:36 Uhr

Hallo,

bitte bitte geh! Normalerweise gebe ich einen solchen Rat nicht einfach. Aber wenn du bei diesem Mann bleibst, wirst du über kurz oder lang deinen Stolz verlieren. Er sitzt eindeutig auf einem höheren Ross und du bist jetzt schon emotional abhängig. Eine Beziehung soll glücklich machen, d.h. glücklicher. Wenn alles gewachsen ist, dann können auch mal Probleme auftreten, die man gemeinsam meistern kann. Aber nach "gemeinsam" hört sich das für mich nicht an. Dieser Mann hat nicht das Zeug dazu, dir dein Vertrauen wiederzugeben. Ihm fehlt die Sensibilität, die dazu nötig wäre. Er hat gleich am Anfang eurer Beziehung alles aufs Spiel gesetzt und vor den anderen eine Aussage getroffen, die für ihn wohl nach wie vor zutrifft: Er hält dich nicht für die Richtige! Nach 11 Monaten seid ihr noch in der Anfangsphase einer Beziehung. So langsam sollten sich die Dinge stabilisieren. Für mich hört es sich so an, als ob er nach Gründen sucht, weshalb es für ihn nicht passt.

Ich kenne ihn nicht und es ist sicher nicht das Wahre nach ein paar Sätzen ein Urteil zu fällen. Glaubst du denn, dass er dich wirklich liebt? Liegt dein mangelndes Vetrauen in dir begründet oder in seinem Verhalten? Wenn es an dir liegt, dann solltest du vielleicht eine Therapie machen und das ganz unabhängig von eurer Beziehung, nur für dich! Eine Therapie würde dir womöglich auch helfen, die richtige Entscheidung für dich zu treffen.

Ich wünsche dir alles Gute!

Beitrag von schmetterling23 24.09.06 - 00:40 Uhr

Hallo,

und jetzt ist gerade wieder so eine Angstattacke da? Schätze, Du sitzt allein in Deiner Wohnung und er in seiner 150 km weg? Bzw. ist mit Freunden unterwegs...

Erst mal Kopf hoch! #liebdrueck

Ich weiß, es macht nicht viel Sinn, aber versuch doch mal die Sache nicht nur von der "Hilfe, was wenn er mich verlässt"- Seite zu sehen.

Versuch doch mal wirklich ganz für Dich allein herauszufinden, wie Du die Beziehung für Dich einschätzt. Wie groß ist die Liebe wirklich? Reicht sie, um quasi einen Teil eines Lebens (ich weiß ja nicht, wer da zu wem ziehen soll...) aufzugeben??? Denn 150 km weit fährt man ja nun nicht gerade zur Arbeit...
Zumindest nicht für immer, oder?

Ich weiß nicht, warum Du so ein Problem mit dem Vertrauen hast, es scheint irgendwo in Deiner Vergangenheit zu liegen. Deinem Posting entnehme ich, dass Dein Ex sich ziemlich daneben benommen hat.
Es hilft jetzt nichts, Dir zu erklären, dass Du dass in den Griff bekommen mußt.... Ehrlich gesagt, weiss ich nicht, ob man soetwas, ist einmal zerstört, jemals wirklich wieder in den Griff bekommen kann?! Es sei denn, man trifft auf den richtigen Partner, der damit umgehen kann, bzw. einem keinen Grund gibt, an ihm zu zweifeln.

Ich schätze, eine Wirkliche Antwort wirst Du hier von niemandem bekommen. Einen Tipp???
Mir fällt nur einer ein... Wenn das nächste Mal ein Wochenende ansteht, dass Du allein verbringst, sprich ohne ihn, und Du merkst, dass Du wieder so eine (ich nenn es mal) "Angstattacke" bekommst, verabrede Dich mit Freunden. Unternimm etwas. Kino, Party, Disco usw.......

Keine Ahnung, ob ich Dir irgendwie helfen konnte und sei es im Moment nur mit einer Antwort mitten in der Nacht...
(kann nicht schlafen...#augen)

LG, schmetterling23

Beitrag von josefina 24.09.06 - 16:44 Uhr

Meine Erfahrung aus gut 13 Jahren: Nur bei dem "richtigen" Mann hast Du keine Angst mehr.

Ich habe mich um drei 'Zusammenzieh'-Versuche' und zwei Heiratsanträge gedrückt, weil ich Zweifel hatte.

Mit meinem jetztigen Mann bin ich nach 5 Monaten zusammengezogen und wir heiraten bald (nach 1,5 Jahren).
Ich habe ihm sofort - und meiner Ansicht nach mit Recht -vertraut.

Vertrauen hast Du oder Du hast es nicht.

Du hast es nicht. Und leider fällt das nicht vom Himmel.

Also denke ich - Finger weg von dieser Beziehung!

Gruss, J.