Hilfe, ich hab ne Fressmaschine!!!( 1 jahr!!!)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pupsi77 24.09.06 - 00:55 Uhr

Hallo liebe Mamas,

also meine Tochter frisst mir ehrlich noch die Haare vom Kopf!
Im Moment ist sie wirklich nur glücklich wenn sie etwas
zwischen ihren Beisserchen hat!!
Sie ist 76 cm gross und wiegt knapp 11 kg!(siehe vk)
Ihr Speiseplan sieht so aus:
8.00 h Milch 250ml 3er
10.00h Frühstück 1 Brot mit Belag, bissl Banane und ein Fruchtzwerg
12.00h Obst oder Keks
15.00 h grosse Portion Mittagessen
17.00h Obst , Keks, Brötchen eben ne Knabberei
19.00h Abendbrot 21/2 Brote mit Belag
20.00h Honigschleim

Ist das nicht ein bissl viel ??
und natürlich ist sie auch alles was man ihr sonst noch Zwischendurch anbieten könnte!
ich bin froh das sie so eine gute Esserin ist, versteht mich bitte nicht falsch, aber den ganzen Tag nur essen ? Ich weiss nicht!!
Und diese Mengen, ehrlich ich esse ja sogar weniger!!
Ihr Teller zum Mittag ist riesig!
Ich mache mir nur Sorgen , weil ich nicht will das Essen sozusagen ihr "Glücklichemacher" wird! Versteht ihr was ich meine??

Oder ist das wieder nur ein Schub??

Sarah mit der grossen FRESSMASCHINE 4.9.2005

Beitrag von visilo 24.09.06 - 07:17 Uhr

Wow das ist ja echt ´ne Menge aber wenn sie sich viel bewegt ist es doch ok. Wenn du denkst sie nimmt zu viele Kalorien auf dann ersetzt doch die 3er Milch mit 2er oder 1er sie braucht in dem Alter ja eigentlich nicht mehr als vollwertige Mahlzeit gegeben werden. Zwischendurch würde ich die Kekse weglassen und nur noch Obst anbieten. Lukas ist wohl im Moment das Gegenteil. Wenn er wach wird gibt es 500 ml Milch, etwas später frühstücken wir da bekommt er maximal eine Tostscheibe mit Nutella ( meist schafft er das nichtmal) 12 Uhr gibt es Mittagessen, da variert die Portionsgröße wenn es ihm schmeckt ist er auch mal 2 Teller sonst meist nur einen) Am Nachmittag gibt es Banane oder 1-2 Kekse und Abendessen läßt er meist ausfallen, außer ich biete ihm Wiener Würstchen an da will er gleich 2 Stück.
Trinkt deine Kleine genug? Lukas trinkt sehr viel ( 500 ml Milch +1,5-2Liter Wasser oder Tee) deshalb will er wohl nicht mehr so viel essen, sagt jedenfalls mein Arzt.
Ich würde mir da aber erstmal keine Gedanken machen ich finde 11 kg jetzt nicht so extrem viel, damit liegt sie doch noch voll in der Kurve oder irre ich mich #kratz. Auf den Bildern auf deiner VK sieht sie doch alles nur nicht zu dick aus;-).

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von bw1975 24.09.06 - 07:32 Uhr

Hallo Sarah,

mein Sohn *6.9.05, isst am Tag 1000g Gemüsebrei zusätzlich zu anderen Sachen#schock

Bei uns ist es so

6.30 240ml Milch (Pre)
8.00 halbes Brötchen, Butter, etwas Obst
11.00 500(!!) g Gemüse-Kartoffel-Hirse-Brei
15Uhr Brot, Brötchen mit Butter oder mal Joghurt
18Uhr 500g Gemüsebrei, etwas Obst, Brötchen, Käse
19.30 150ml Milche (Pre)


Gelegentlich noch nachts eine Flasche!

Er ist ca. 74cm groß und weiegt etwa 9,3kg, abe rist den ganzen (!!!!!!!#augen) Tage aktiv und immer unterwegs!

Gruß bw

Beitrag von forumforall 24.09.06 - 08:37 Uhr

Ich finde nicht das ,das viel ist.In dem Alter bewegen sie sich viel und ständig und dann kommen noch die Wachstumsschübe dazu.
Solange nicht soviel Süsszeugs dabei ist würd ich mir da keine Gedanken machen.Das sind immer nur Phasen die auch vorrüber gehen.Ich hab das mit 3 Kindern durch;-)

Beitrag von alpenbaby711 24.09.06 - 13:02 Uhr

Hi du1

Also mein Sohn kann auch gut futtern aber momentan sieht der Speiseplan so aus:
Nachts ne 2er Milch je nachdem wann er mal kommt
8.30 Frühstück 1 Scheibe Brot ( manchmal groß manchmal mittel) mit Belag
11.45 Mittag ein Kinderhörchen oder ne Scheibe Brot mit Belag ( das will er seit einiger zeit lieber)
14.30 Etwas brei oder mal Obst
17.30 bis 17.45 Abendessen Menge nach Bedarf, aber in der Regel keine übergroßen Portionen.
Danach is nichts mehr. Zu Trinken kriegt er Wasser und Tee.
Damit haben wir keine Probleme.

Ela