brauche tips für meine grippe... :-( ; pfeiffer???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lillebe 24.09.06 - 01:18 Uhr

muss mich mal ausheulen #heul

gestern fing es an mit halsschmerzen und kopfschmerzen, heute kann ich kaum reden, jeder schluck tut weh und brennt (außer bei eis #schein) - dazu kommt ein heftiger husten, den ich wegen meinen halsschmerzen aber zu unterdrücken versuche, kopfschmerzen und leicht erhöhte temperatur.

weil ich asthma habe muss ich jetzt schon cortisontabletten nehmen, die schlagen aber noch nicht an, bekomme kaum luft...

gegen die kopfschmerzen hab ich ne paracetamol genommen,die hilet nicht lange, weiß nicht, wieviel ich davon nehmen darf...

was kann ich sonst noch machen, ohne daß es meiner kleinen schadet?!

dazu kommt, daß ich letztes jahr heftig an mononukleose (pfeiffer drüsenfieber) erkrankte und das fing auch so an - habe angst vor einem re-infekt...

was kann ich sonst noch machen außer viel schlafen und heißen tee mit honig?! bitte um viele tips, möchte bzw kann montag nicht zum doc :-(

danke

lillebe (30.ssw)

Beitrag von thiui 24.09.06 - 02:19 Uhr

das klingt ja echt schrecklich, was du da grad mitmachst.

ich kann dir leider nur einen tipp geben, sollte deine lunge zu sein, da hilft dann naemlich ein "quarkwickel".
(das klingt echt komisch, aber ich hatte als kind ganz oft husten und lungenentzuendung und quarkwickel helfen da echt)

man laesst einfach normlen quark eine weile draussen stehen, damit er nicht ganz kalt aus dem kuehlschrank ist und verteilt ihn dann auf brust oder ruecken (oder beides) legt schoen dick handtuecher drueber und laesst ihn trocknen. wenn der quark trocknet, wird es untendrunter richtig schoen warm und das hilft zum schleimloesen und entspannt die muskeln. danach wird der quark einfach abgewaschen.

man sollte ein handtuch unterlegen, wenn man das macht, denn der quark broeselt ein bisschenm wenn er trocknet, aber es hilft wirklich!

gute besserung, siiri!

Beitrag von kerstinhb 24.09.06 - 08:10 Uhr

Hallo du!

Ich finde du solltest aber zum Arzt gehen! Das ist doch so kein Zustand und vielleicht gibt es eine wirlich gute Linderung dadurch.

Hausmittel? Wadenwickel gegen Fieber, ganz viel trinken wegen der Schleimhäute, mit Kamille gurgeln, mit Salzwasser gurgeln ( bähh) , Wärmflasche für Körper und Seele, viel Schwitzen, Inhalieren.

Gute Besserung!

Kerstin + Baby 13 +3 SSW

Beitrag von micna 24.09.06 - 10:03 Uhr

Hallo,
oh je, da kann ich mit dir fühlen.
Den Pfeiffer hatte ich auch schon einige male...immer wieder aufs neue, und immer wieder fies.

Salbeitee trinken, grukeln, mit Salzwasser inhalieren, rotlicht, Wickel...googel mal dazu, da findest einiges.
Viel, viel trinken, Malventee ist bei Schleimhaut erkrankungen auch sehr gut.

Dann gibts von der Firma Heel gute Tabletten, frag deinen Arzt, wenn der sich nicht auskennt, ruf dort direkt an.
Die haben eine Patientenhotline, wo sie dich beraten.
www.heel.de

gute Besserung
Lg
Nadine 25. SSW