Laufen an der Hand...er will es nicht!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leonie479 24.09.06 - 08:46 Uhr

Hallo und guten Morgen. :-)

Ich muss euch jetzt mal was fragen.
Mein Kleiner läuft seit Anfang Juni (da war er 8 Monate alt) schon an Möbeln usw. entlang! Bis jetzt macht er das perfekt und ich freu mich auch riesig #huepf. Oft versuche ich auch, ihn zu ermutigen, erste Schritte an der Hand zu machen. Leider erfolglos. Er fängt an zu zappeln, läßt sich durchhängen und setzt sich lieber auf seinen Po #schmoll. Ich hab keine Chance. Ich zwing ihn auch nicht, aber mir fällt halt auf, dass es nie funktioniert, wenn ich ihn mal an die Hand nehmen möchte.

Ist er noch nicht soweit? Ihr werdet mir bestimmt gleich sagen, dass ich ihm noch Zeit lassen soll. Klar, mach ich auch! Sorgen muss ich mir aber keine machen, oder?

Wie war das bei euch? Erzählt mir mal bitte eure Erfahrungen?

#danke

Liebe Grüße
Leonie mit Tom (in 2 Wochen wird er 1 Jahr alt #fest) #freu

Beitrag von sunflower.1976 24.09.06 - 09:16 Uhr

Hallo!

Ich würde sagen, Dein Sohn ist noch nicht so weit! Du brauchst Dir absolut keine Sorgen zu machen!
Bei uns in der Krabbelgruppe ist KEIN Kind vor 13,5 Monaten gelaufen, die meisten mit 14 Monaten. Mein Sohn ist jetzt 15 Monate alt und macht die ersten Schrittchen alleine. Laut Arzt ist aber ALLES völlig im grünen Bereich!

LG Silvia

Beitrag von kisa79 24.09.06 - 09:22 Uhr

Hallo Leonie,

ich denke Du solltest ihm noch etwas Zeit geben und Dir vor allem keine Sorgen machen.

Die Moebelstuecke geben ihm einfach mehr Sicherheit als Deine Hand. Die stehen ja bombenfest und da sein Gleichgewichtssinnn noch nicht ausgereift ist geht er lieber "auf Nummer sicher". :-p

LG
kisa

Beitrag von steffi3704 24.09.06 - 09:45 Uhr

Hallo Leonie,

wollte mich nur mal kurz bei dir melden, da mein Sohn auch Tom heißt und am 6.10.06 auch 1 Jahr alt wird. #huepf

Lass deinem Tom einfach noch ein bisschen Zeit, das kommt alles von alleine.

Mein Tom läuft an der Hand, aber ich glaube es dauert trotzdem noch eine Weile bis er komplett alleine läuft. Ist nämlich noch ein wenig wackelig. ;-)

Wünsche euch in 2 Wochen einen wunderschönen 1. Geburtstag. Ist doch echt der Wahnsinn, wie schnell das erste Jahr vorbei ist.

#liebdrueck

Steffi und #baby Tom

Beitrag von leonie479 24.09.06 - 09:52 Uhr

Eeecht??? Herrlich!!! #freu#huepf Noch ein kleiner Tom und dergleiche Geburtsstag. Niedliches Kerlchen in Deiner VK ;-).
Ja, das Jahr ging schnell vorbei. Ich staune auch. Und ich freu mich, was mein Kleiner Tom in der Zeit alles so gelernt hat und wie groß er geworden ist. #schein
Sag mal, wie hast Du eigentlich gesehen, dass mein Tom auch am 6.10. geboren ist? In meiner VK stehts ja nicht drin... hast Du in der Geburtstags-Liste nachgesehen? #hicks Sorry für die dumme Frage #hicks...

Beitrag von steffi3704 24.09.06 - 09:59 Uhr

Ja, mir ist das schon vor ein paar Tagen in der Geburtstagsliste aufgefallen. Was für ein Zufall, denn so viele "Tom´s" gibt es ja gar nicht. Bei uns ist der Name eher selten (deshalb wollten wir ihn auch).

Dein Tom ist aber auch ein Niedlicher. Die Zeit ist doch momentan einfach herrlich, oder? Die Kleinen können schon so viel und es kommt immer noch mehr dazu. Plappert dein Tom auch so viel? Nur schade, dass wir sie so schlecht verstehen ;-).

Wenn du mal Lust hast, dann mail mich doch über meine VK an. Tom und ich würden uns freuen :-D.

Wünsche dir und deiner Family noch einen schönen Sonntag.

LG Steffi

Beitrag von leonie479 24.09.06 - 10:05 Uhr

Schon geschehen! Post für Dich!!! #freu

Beitrag von schmusi_bt 24.09.06 - 10:11 Uhr

Also ich würde sagen ....

das das ein Kind nicht braucht , an der hand laufen, wenn es noch nicht selber läuft! Meine Krankengymnastin hat gesagt das es ganz wichtig ist das seitwertslaufen an Möbeln ! Ich solle meine Kinder niemals zu,m laufen auffordern und sie an den Händen nehmen !

schmusi

Beitrag von eli1966 24.09.06 - 10:41 Uhr

Hallo Leonie,
ich persönlich halte das "an der Hand laufen lassen" eh für ziemlichen Blödsinn. Meist müssen die Kleinen ihre Arme dabei gestreckt in die Luft halten, damit die Eltern nicht mit völlig gebeugtem Rücken gehen, und können so gar nicht lernen, das Gleichgewicht zu halten. Dafür müssen sie nämlich mit seitwärts gerichteten Armen laufen, um das Gewicht besser ausgleichen zu können.
Da Tom dein erstes Kind ist, kannst du bestimmt kaum erwarten, dass er den nächsten Entwicklungsschritt macht: Einfach, um zu sehen, wie das ist. So war es bei unserem ersten Sohn auch. Dennoch waren mein Mann und ich uns einig, dass er seine (Entwicklungs)Schritte dann machen soll, wenn er soweit ist, und dies galt(erst recht) für unseren 2. Sohn. Beide haben laufen ohne elterliches Händehalten gelernt, der Große mit 15 Monaten, der Kleine mit 13. Und bei beiden weiß ich noch, dass ich die Zeit zwischen dem ersten Laufen an Möbeln und den ersten freien Schritten wahnsinnig lang fand.

LG, Gabriele mit Jonathan, 10 Jahre und Oskar, 26 Monate

Beitrag von prinz04 24.09.06 - 10:52 Uhr

Hallo Leonie,

mein Großer hat das "An-der-Hand-gehen" in dem Alter auch partout abgelehnt. Wollte lieber alleine laufen.

An der Hand geht er auch jetzt eher ungern (demnächst 2 Jahre alt). Nur wenn wir unter vielen Leuten sind, die er nicht kennt, oder wenn wir über eine Straße gehen.

lg
Bettina

Beitrag von lanzaroteu 24.09.06 - 10:57 Uhr

robin mag das auch nicht...er laeuft lieber am sofa entlang, schiebt den stuhl vor sich her oder haengt an meinem bein.....seit freitag laeft er alleine ....und das ist 2 wochen spaeter als sein freund der schon seit 3 monaten an der hand laufen kann/muss

also keine panik, das kommt schon

lg ute