Hilfe - langsam werd ich wahnsinnig!!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mondschaf75 24.09.06 - 09:18 Uhr

Guten Morgen liebe Urbis!

Seit Tagen steht die Welt meines ansonst friedlichen Sohnes (6 1/2 Monate) kopf....er ist sowas von quengelig und unzufrieden, raunzt im ganzen Haus herum und weint und lacht von einer Sekunde auf die andere. Er schläft nur immer 1.5h am Stück und liegt dann weinend im Vierfüsslerstand im Bettchen und schaut mich mit grossen Augen an. Wenn wir mit dem Kiwa ausfahren, nehme ich immer den Ergo mit, denn er bekommt manchmal plötzlich das Schreien im Kiwa....aber neuerdings passt ihm manchmal net mal mehr der Ergo. #augen

Wenn ich nur um die Ecke verschwinde gibt es ein Mordsgeschrei - beim Brei essen fängt er urplötzlich an zu weinen.....

Wenn ich richtig gerechnet habe, ist er jetzt 29 Wochen alt (er wurde am 06.03.06 geboren) dann kann das doch nicht mehr der 26 Wochenschub sein, oder? Ich hab langsam sooo genug - seit Tagen hatte ich keine Minute für mich allein!

LG
Mondschaf

Beitrag von lady35 24.09.06 - 09:36 Uhr


Guten Morgen

Hab das hier bei Beebie.de gefunden, trifft ja auf deinen kleinen schon zu. Wird wohl eine Phase sein die bald überstanden ist.

Kopf Hoch #liebdrueck


6. Sprung: um die 37. Woche
Ihr Baby ist missgestimmt, nörgelig, quengelig und weint öfter. Die Stimmung wechselt plötzlich von weinerlich zu fröhlich und umgekehrt. Es will mehr beschäftigt werden und "hängt an Ihrem Rockzipfel". Es ist "übertrieben" lieb und bekommt öfter Wutanfälle. Es fremdelt häufiger und protestiert, wenn der Körperkontakt zu Ihnen abgebrochen wird. Es schläft schlechter, hat häufiger schlechte Träume. Es isst schlechter, plaudert weniger und bewegt sich weniger. Manchmal sitzt es still da und träumt. Es will nicht gewickelt werden, lutscht häufig am Daumen und braucht sein Kuscheltier. Es benimmt sich babyartiger.

Gruß Petra+ Angelina

Beitrag von tanteju78 24.09.06 - 10:50 Uhr

Hallo Mondschaf,

ich kann dir jetzt nur nen KiWa-Tipp geben, beim Rest bin ich bei meinem Sohn genauso rat-und hilflos.

Seit ein paar Tagen drehe ich ihn im KIWa immer, wenn er anfängt zu quengeln/schreien und ich weiss, dass er nicjt müde ist, auf den Bauch, so dass er was sehen kann. Ich habe dazu das Verdeck so halb abmontiert (habe einen hartan, da geht das ganz einfach), so dass er bäuchlings vorne rausschauen kann. So komme ich meistens dann wenigstens noch eben bis nach Hause mit dem kleinen, ohne dass ich das Baby schleppen muss.

LG,
Ju

Beitrag von nico1972 24.09.06 - 12:25 Uhr

außer eines Wachstumsschubes könnten es natürlich auch die Zähnchen sein...Einschissen tut eben auch urplötzlich sehr weh und verschwindet genauso schnell wieder....also durchhalten;-))