Kündigungsschutz bei Nebenjob????

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von chrisbubu 24.09.06 - 09:51 Uhr

Hallo Hallo, hatte schon mal gepostet, kam aber keine Antwort.
Jetzt muß ich aber nochmal fragen, weil sich was geändert hat.
Wir planen unser 2.tes Kind:


Ich hab in meinem Arbeitsvertrag nochmal nachgelesen und da steht kein befristetes Datum drin. Hat mein AG also verpeilt das reinzuschreiben.
Ich hatte schon die Antwort gefunden mit einem befristeten Vertrag, der würde nämlich normal auslaufen.

Wie ist das aber bei einem unbefristeten Vertrag??
Ist ja nur ein 400€ Job. Gibt es da auch den Kündigungsschutz???


Gruß chris

Beitrag von flocke123 24.09.06 - 09:58 Uhr

Hallo,

ein Mini-Job ist ein ganz normales Arbeitsverhältnis mit steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Besonderheiten. Kündigungsschutz gilt hier selbstverständlich auch.

VG
Susi

Beitrag von luise.kenning 24.09.06 - 13:06 Uhr

sobald dein ag von der ss weiss, muss er dich gem. muschuG behandeln...

das beinhaltet kündigungsschutz und er muss dir frei geben, wenn du zum arzt musst, du darfst öfter mal ne pause machen, nix schweres heben etc.


Luise