Erfahrungen mit Versatel-DSL für 35 Euro ???

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von inessa73 24.09.06 - 11:26 Uhr

Es gibt doch jetzte dieses Versatel-Angebot, bei dem DSL- und Telefonflat für ca. 35 Euro angeboten werden.

Klingt ja echt gut, zumal die Laufzeit angeblich auch nur 12 Monate ist.

Meine Fragen:

Hat schon jemand von Euch dieses Angebot genutzt und wie sind Eure Erfahrungen ?

Kommen da noch irgendwelche Kosten dazu (Telekom, ISDN u.s.w) ?

Braucht man da bestimmte Computeranforderungen, wie z.B. Netzwerkkarten etc. ???

Wollten uns nämlich eine DSL-Flat zulegen, da ich mit dem Analogmodem bald die Krise kriege, aber unsere derzeitige Telefonrechnung inkl. INternet liegt nur bei ca. 35 Euro, weshalb sich die anderen Flat-Angebote, z.b. Arcor, nicht lohnt.

Danke Euch

Ines

Beitrag von waldsee 24.09.06 - 11:42 Uhr

Huhu!!

Das ANgebot klingt gut. Ich habe jedoch Bekannte in NRW die bei Versatel sind, wenn ich mit denen telefoniere, reist öfter mal die Verbindung ab. Ich werde mich mal um die AGB kümmern, da sind oft noch irgendwelche Klauseln versteckt.

Gruß

Beitrag von waldsee 24.09.06 - 12:18 Uhr

Vergessen

Hast Du mal einen Anschlußcheck gemacht, ob Versatel bei Dir überhaupt verfügbar ist?

Gruß

Beitrag von inessa73 24.09.06 - 12:34 Uhr

Erstmal Danke für Deine Antwort.

Anschlusscheck habe ich gemacht, müsste also verfügbar sein.

Hm, wenn die Verbindungen immer mal abreißen, ist ja nicht so dolle.

Kann man Versatel eigentlich mit der Telekeom bzw. Arcor vergleichen ??? Oder ist das eher wie bei 1&1, wo man bei einem Telefonanbieter sein muß und diesem die Grundgebühren zahlt ?

Ines

Beitrag von waldsee 24.09.06 - 12:40 Uhr

Huhu!!

Ja, kannst Du vergleichen. Du bist dann mit allem bei Versatel und hast mit der Telekomik nichts mehr zu tun. Alles was Du zu zahlen hast ist das Entgelt an Versatel. Wobei bei der Telefonflat für Dein ISDN-Anschluß noch die erforderlichen Geräte benötigt werden. Gespräche in Mobilfunknetze gehen auch extra, wie auch zu Sonderrufnummern.

Gruß

Beitrag von waldsee 24.09.06 - 13:02 Uhr

Huhu!!

Also hab jetzt mal die AGB gelesen. Wie bei vielen "Billiganbietern" steht da eine Klausel drin die übersetzt heißt, daß Versatel Dich jederzeit von der Geschwindigkeit / Übertragungsbandbreite runterfahren darf, bzw. sogar ganz sperren darf. Wenn Du zum Beispiel Dauersurfer oder downloader bist, nachen das solche unternehmen gerne. An diesen Kunden verdienen sie nichts, sondern legen fast noch drauf. Am liebsten sind denen Kunden die zahlen, aber nie online sind. So ungefähr jedenfalls.

Gruß

Beitrag von yagharek 13.10.06 - 21:44 Uhr

hab die seit 2 Jahren (in Berlin), KEINERLEI Probleme. Die Telekom konnte mir kein DSL geben, Versatel schon. Preis stimmt, Leistung auch.

Ich würd die immer wieder nehmen, mittlerweile gibt´s zwar etwas billigere Anbieter, aber wie es so mit Dingen ist, mit denen man gute Erfahrungen gemacht hat... never change a running system #gruebel

Yag