Wieviel Eigenkapital etc. beim Hauskauf?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von nicki0810 24.09.06 - 12:48 Uhr

Hallo,

vielleicht kann mir jemand helfen, der das alles schon durchgemacht hat. Bei den Banken wird das ja alles immer schön geredet.

Also würden und gerne ein Haus kaufen. Der Preis liegt bei ca. 270.000 € inkl. Notar etc.

Wie hoch war euer Eigenkapital? Wie hoch sind die monatlichen Kosten:?

Kredit?
Nebenkosten?
etc?

Das Haus hat ca. 120 m2 Wohnfläche + Keller. Die Grundstücksgröße beträgt ca. 300 m2.

Hoffe Ihr könnt mir euere Erfahrungen berichten.

Vielen Dank.
nicki0810

Beitrag von kiri127 24.09.06 - 13:10 Uhr

Hi,

wow, 270.000 ohne EK. Mutig! Um vielleicht mal einen Überblick zu bekommen kannst du auf der HP von der ING-DIBA ein Angebot zur Baufinanzierung erstellen. Du bekommst die Daten direkt angezeigt und es ist unverbindlich!!!

LG
Kirsten

Beitrag von luise.kenning 24.09.06 - 13:11 Uhr

selbstverstädnlich kann man auch alles finanzieren, ohne einen cent eigenkapital.

das kann aber auch ein gewisses risiko bergen... denn wenns dann nene notfall gibt, weisst du nicht, ob ihr den kredit aufstocken könnt...

je mehr eigenkapital ihr habt, desto weniger zahlt ihr, denn geliehens geld ist teurer als gespartes.

Luise

Beitrag von nicki0810 24.09.06 - 13:27 Uhr

Hallo,

ich glaube ihr habt mich falsch verstanden. Natürlich haben wir bei der Summe Eigenkapital.

Wollte nur mal hören, wie hoch bei euch das Eigenkapital so war?

Gruß
ncki0810

Beitrag von luna1976 24.09.06 - 13:55 Uhr

Hallo,

ohne EK ist es schwer! Vor allem sind die Zinsen dann höher.

Wir kaufen gerade ein Haus 230TE plus NK 20TE. Wir besitzen 70TE Eigenkapital.

Das Haus hat 170qm Wohnfläche u 600qm Grundstück. Es muß allerdings noch modernisiert werden. Das kostet uns noch mal 50 TE die wir aber aus dem Verkauf unserer ETW rausziehen.

Wir haben ein Rate mtl. von 860E und mehr wäre auch für uns zuviel. Schließlich will man ja auch noch leben und nicht nur für das Haus leben.

Überlegt es euch gut und laßt euch einfach mal unverbindlich von eurer Hausbank beraten. Damit ihr mal einen Blick dafür bekommt, was da so auf einen zukommt.

Gruß luna

Beitrag von lara4711 24.09.06 - 16:08 Uhr

Wir haben auch bei der Diba finanziert.

Das Haus kostet 210 000. Wir haben eine Beleihungssumme von 80 % = 175000 € und zahlen monatlich 820 € dafür.

Notarkosten und die Fliesen, Bäder etc. haben wir aus eigener Tasche bezahlt quasi vom Eigenkapital. Eigenkapital lag in einer Höhe von 45.000 €.