wie auf normale milch umgewoehnen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von adventsmama 24.09.06 - 13:39 Uhr

hallo ihr lieben,

nun ist meine kleine kein baby mehr sondern kleinkind.. #huepf

nun moechte ich auch schritt fuer schritt die babymilch abscaffen und gegen normale milch umtauschen.
habe gestern ne flasche landliebe milch mit 3,8% eigenfettgehalt gekauft.
wie geht das am besten? erst 50% milch, 50% wasser?

#danke fuer eure tipps!

lg adventsmama & j.d. (die gerade schlaeft #gaehn)

Beitrag von birke77 24.09.06 - 14:44 Uhr

Hi,

Ich kaufe von vornherein 1,5 Fett Milch - dann barucht man sie nciht verdünnen. Im Abgewönen der Folgemilch sehe ich überhaupt keine Notwensigkeit! VIele Kinder trinknen sie noch mit 3 Jahren und darüber hinaus. Warum auch nicht??

Mein Sohn (knapp 19 Monate) bekommt Ábends Kuhmilch und als Morgenflasche Folgemilch 3. Und das wird soch so scnell nicht ändern :-) wobei meinem SOhn es völlig scnuppe ist ;-) Er trinkt beides gern!

LG,

Vicky

Beitrag von sunflower.1976 24.09.06 - 15:27 Uhr

Hallo!

Gib´ doch einfach zum Essen mal einen Becher mit ein paar Schlückchen Milch. So kann Deine Tochter sich an den Geschmack gewöhnen. Das Verdünnen macht man an Anfang ja wegen des sehr hohen Eiweiß-Gehaltes und nicht wegen dem Fett.
Mein Sohn mag Kuhmilch nicht, isst aber gerne Käse oder Joghurt. Das ist auch okay...

Beitrag von sunflower.1976 24.09.06 - 15:28 Uhr

Ups #hicks...

Mein Sohn hat mich abgelenkt!

LG Silvia

Beitrag von visilo 24.09.06 - 17:21 Uhr

Lukas hat direkt am Anschluß an´s Stillen Kuhmilch bekommen das war kein Problem, ich habe nichts verdünnt oder ihn auch nicht langsam daran gewöhnt. Eines tages wollte er die Brust nicht mehr und da gab es halt einen Becher mit Milch und seid dem trinkt er mit Begeisterung Milch ( allerdings nur die 1,5 %ige die reicht völlig aus die andere hat nur einfach mehr Fett).

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von speedy0017 24.09.06 - 21:13 Uhr

hallo,
ich hab auch immer die normal-fetthaltige milch gehabt. hab dann angefangen, immer in die folgemilch normale milch zu mischen. und das halt gesteigert, bis ich nur noch normale milch genommen hab. ging dann auch ziemlich gut, hatte erst direkt probiert umzusteigen und das wollte unser sohn nicht - aber so kein problem.
lg, sarah