Gestern erst erfahren und jetzt gaaaanz viele Fragen :)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anyae 24.09.06 - 13:58 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich bin Anya, und habe mich eben erst bei urbia angemeldet, bin also noch ganz frisch. #freu

Ich habe gestern einen Test gemacht, und so erfahren, dass ich schwanger bin. Ganz sicher sogar, die zwei Streifen waren schon eher knallrot als pink *lol*. #fest
Das ganze war nun nicht geplant, mein Freund und ich sind auch noch nicht sooo ewig zusammen, aber ich schreibe das ganze nicht in "ungeplant schwanger", weil ich es nicht wirklich relavant finde ob es nun geplant oder nicht geplant war. Und "ungeplant" hört sich immer so ein bisschen negativ an, und ich freu mich doch trotzdem wie ein Honigkuchenpferd :) Ich denke mit 23 bin ich nun auch nicht mehr soo jung und kann sagen, dass ich (bzw. wir) mit der Verantwortung sehr gut umgehen kann/können.
Allerdings sind in meinem Kopf jetzt natürlich 10000 Fragen und vielleicht könnt ihr mir ja ein paar beantworten :) Dann fang ich mal an aufzulisten :)

1. Ich hab gleich bei meiner Frauenärztin angerufen um einen Termin zu machen, habe aber keinen vor dem 24. Oktober bekommen. Ist das schon zu spät oder noch ok? Ich mag nicht unbedingt zu einer anderen wenn es nicht unbedingt nötig ist.

2. Gibst es sowas wie "Schwangerschaftsvitamine" die man nehmen sollte, damit man für da Kind das Beste tut? Ich nehme im Moment Folsäure&Jod, Zink(wegen Hautproblemen, hoffe nicht dass das schädlich für das Kind ist?) und Magnesium&Calcium. Sind das alles Dinge die gut für das Kleine sind? Brauche ich ausserdem noch was? Oder gibt es wie gesagt so eine Mischung wo einfach alles drin ist? Ich habe schon gelesen, dass Vitamin A wohl nicht so gut sein soll?

3. Hier bei Urbia gibt es ja einen Geburtsterminrechner. Ich habe nun aber immer sehr unregelmässige Zyklen gehabt (kürzester: 30 Tage, längster: 45 Tage). Kann mir jemand sagen, in welchem Zeitraum dann wahrscheinlich mein Kind geboren wird? Bzw. wie ich das ausrechnen kann, wenn ich nicht weiss wann genau die Befruchtung war, eben wegen der Unregelmässigkeit? Der erste Tag meiner letzten Regel war der 04.08.2006.

4. Weiss jemand eine süsse, vielleicht auch romantische Möglichkeit, wie ich es am besten meinem Freund sagen kann? Ich habe ja schon gesagt es war ungeplant, wir beide waren uns aber schon einig, dass wir irgendwann (so in 1-2 Jahren) mal Kinder wollen. Wir beide haben Kinder unheimlich gern. Nun ist es zwar eher passiert, aber ich bin mir sehr sicher, das er sich trotzdem, genau wie ich, freuen wird. Auch wenn es wohl erst mal eine grosse Überraschung ist :) Ich würde es ihm gerne auf eine ganz liebe Art sagen, hat jemand eine Idee?

5. Gibt es Möglichkeiten, was ich dem kleinen Zwerg gutes tun kann? Also Dinge, die zum Beispiel einer Fehlgeburt vorbeugen, oder auch allgemein Dinge die das Baby einfach gesund halten. Klar, kein Alkohol und Zigaretten, viel frische Luft und gesunde Ernährung. Aber sonst noch Dinge, die ich tun kann, damit alles ok ist und bleibt?

6. Wir haben eine Katze. Die kleine haben wir im Juni bekommen. Es gibt ja nun diese Krankheit, die von Katzen übertragen wird. Unsere Katze darf allerdings nicht nach draussen, d.h. sie ist eine reine Wohnungskatze. Kann sie mich trotzdem anstecken? Was muss ich jetzt beachten? Darf ich sie etwa gar nicht mehr anlangen?

7. Wann sollte man anfangen und es "öffentlich" machen? Ich habe jetzt schon ganz oft gelesen, man sollte bis zur 12. SSW warten. Ist das richtig? Leider weiss ich nur gar nicht, wann die bei mir ist, wiel ich ja keinen Plan habe, wie weit ich jetzt schon bin. Wird mir das der Frauenarzt sagen?


Oje oje, so viele Fragen :) Ich hoffe ich überfordere euch nicht :)
Ich danke euch jedenfalls jetzt schon mal für euere Antworten und wünsche noch einen schönen Restsonntag.
Ganz liebe Grüsse,
Anya + #baby im Bauch #huepf



Beitrag von anyca 24.09.06 - 14:12 Uhr

24. Oktober als FÄ-Termin ist für Dich zwar sicher etwas nervig mit der Warterei, aber dafür kannst Du dann vermutlich schon das Herzchen schlagen sehen! Und Dein Krümelchen "braucht" ja jetzt keinen Arzt, es ist ja nicht krank. (Tun könnte der Arzt außerdem im Moment eh nichts, wenn es anders wäre.)

Beitrag von anyae 24.09.06 - 14:18 Uhr

Vielen Dank anyca!
Da fällt mir schonmal ein riesen Stein vom Herzen.
Ich hab immer so Panik, dass ich irgendwas falsch mache, ich mach mich selbst schon ganz verrückt *lol*
Deshalb ganz, ganz lieben Dank! #liebdrueck

Beitrag von jenna19 24.09.06 - 14:20 Uhr

Du bist ja süß *lach*

Erstmal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Und zu deinen Fragen:

1. 24. Oktober ist ok, find eich. Dann wirst du auf jeden Fall das Herz schlagen sehen. Du „musst“ also nicht früher gehen, es sei denn, du hast Blutungen o.ä.

2. Vitamin A ist in zu großen Mengen nicht gut, also jetzt nicht unbedingt ständig Leber essen. Ansonsten sind Folsäure und Jod erstmal vollkommen ausreichend, der Rest schadet aber auch nicht.

3. wenn dein Zyklus so unregelmäßig war, kannst du den Termin leider nur sehr schlecht ausrechnen und musst wohl warten, was der Arzt beim US sieht. Der früheste Termin wäre somit wohl der 11.05., ich würde aber lieber noch 2 Wochen aufschlagen ;-)

4. Nein, hab ich leider nicht. Unsere beiden Kinder sind länger geplant gewesen, da war der positive Test nie so überraschend.

5. Etwas tun, damit es nicht zu einer FG kommt, kannst du nicht wirklich (klar, das übliche: kein Alkohol, keine Zigaretten usw). Generell gilt: Was dir gut tut, freut auch deinen Zwerg :-)

6. Von der Katze direkt kannst du dich nicht anstecken, nur am Katzenkot. Daher solltest du in der SS das Reinigen des Katzenklos lieber anderen überlassen!

7. Wann du es öffentlich machst, liegt an dir. Ich würde aber den Arzttermin abwarten. Bei der 1. SS haben wir es in der 7. Woche gesagt. Ich wollte nicht warten, denn wenn etwas passiert wäre, hätte ich es dann so oder so erzählt. Diesmal warten wir. Einfach auch, weil die Begeisterung über unser 2. Kind sicher nicht gerade groß sein wird. Meine besten Freundinnen wissen es aber.

Beitrag von hamsti 24.09.06 - 14:24 Uhr

Hallo!

So viele Fragen, aber noch keine Antworten! Nun, dann mache ich mal den Anfang, denn ich weiß, wie aufregend und neu ich das alles am Anfang fand. Man hat ja keine Ahnung von nix :-)

Also, zu deinen Fragen, ich versuche es mal:

Zu 1. Ich denke, ein etwas späterer Termin ist gar kein Problem, denn je nachdem in welcher Woche du bist, sieht man auf dem US eh noch nichts, und mehr als dass du schwanger bist, könnte dir die FA auch nicht sagen. Also versuche dich in Geduld zu üben!

Zu 2. An Vitaminpräparaten gibt es einiges, billiger und etwas teurer. Wenn du schon Folsäure nimmst, ist das sehr gut, das ist auch in jedem Präparat drin. Ich nehme Femibion, zwar etwas teurer, aber das ist es mir wert. Du kannst es dir jetzt schon in der Apotheke holen (kannst dich ja beraten lassen), oder fragst dann später deine FÄ, was sie empfiehlt. Aber wie gesagt, Folsäure ist sehr wichtig.

Zu 3. Ich habe bzw. hatte auch einen sehr unregelmäßigen Zyklus, daher konnte mir meine FÄ auch nur anhand der US-Daten meinen ungefähren Geburtstermin sagen, also anhand der Größe des Fötus hat sie es abgeleitet. Die Rechner sagten mir alle etwas anderes... Aber du kannst wohl ungefähr davon ausgehen, das du in der 8. SSW bist... Zumindest anhand deiner zyklusdaten. Aber da musst du dich wohl auch bis zum FÄ-Termin gedulden!

Zu 4. Da kann ich nicht wirklich helfen... Ich war selber so überrascht (ähnliche Situation wie bei euch), dass ich es abends einfach so ganz unromantisch gesagt habe. Ich musste mich selber erstmal an den Gedanken gewöhnen...

Zu 5. Was du aufgezählt hast ist schon super, zusätzlich sowenig Stress wie möglich, so wenig Anstrengung wie möglich, einfach dass du dich gut fühlst und vielleicht einen Gang zurück trittst. Ich war in der ersten Zeit super müde, und es hat mir geholfen, mich öfter mal hinzulegen oder an mein Kleines und en die Zukunft mit ihm zu denken...
Solange es dir gut geht, wird es deinem Krümel auch gut gehen.

Zu 6. Also Katzen können Toxoplasmose übertragen, wenn man nicht schon immun dagegen ist. Das heitß für dich, dass du nicht mehr das Katzenklo sauber machen solltest, oder wenn dann mit Handschuhen (im Kot befinden sich die Erreger) und generell etwas mehr auch Sauberkeit achten, wenn du sie streichelst. Aber wenn du das beachtest, dürfte eigentlich nichts passieren.

Zu7. Ich war so aufgedreht und froh, als ich es erfahren habe, das ich es meinen allerbesten Freunden und Eltern so in der 8-9. SSW gesagt habe. Allen anderen habe ich es nach der 12. Woche gesagt, denn man weiß ja nie... Und mit meinen Freunden hätte ich drüber reden können, aber wenn mich jeder angesprochen hätte, und etwas schief gegangen wäre, ich glaube das hätte mich fertig gemacht...
Aber das musst du entscheiden...

So, ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen! :-D

Falls du noch frage hast, meld dich ruhig!
Lieben Gruß, Mareike (30+2)

Beitrag von viola113 24.09.06 - 14:25 Uhr

Hallo Anya!

24. Oktober ist ein prima Termin, da lohnt sich dein Warten nämlich. Umsonst hinrennen und man kann noch gar nichts sehen ist auch blöd...

Folsäure einnehmen reicht, denke ich. Mein Arzt hat mir dann aber noch Femibion verschrieben, Folsäure ist da auch drin enthalten.

Dein FA wird den Entbindungstermin auch anhand der Größe deines Kindes berechnen. Im ersten Trimester kann man aus der Größe ganz gut auf das "Alter" des Kindes schließen.

Du kannst hoffen und davon ausgehen, dass alles gut geht. Der Rest kommt von alleine.

Ich würde wegen der Katze auf jeden Fall einen Toxoplasmose Test machen und ansonsten den FA fragen.
Es haben aber ziemlich viele Leute Katzen, du hast ja "nur" ne Hauskatze, das ist bestimmt nicht gefährlich.
Du solltest aus dem gleichen Grund auch salami und luftgetrockneten Schinken meiden.
Außerdem Käse aus Rohmilch.

Alles Gute von Viola


Bei meinem Sohn hab ich Ende der 12. Woche meiner Chefin von der Schwangerschaft erzählt. Das reicht vollkommen, wenn du eine Arbeit hast, bei der das Baby nicht gefährdet wird.

Beitrag von eliasstefan 24.09.06 - 14:41 Uhr

Hallo Anya

erst mal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Es ist ganz normal, dass sich jetzt so viele Fragen ergeben, und beim ersten Kind erst recht. Also werde ich mal versuchen, dir zu antworten:

1. also, ich finde den Termin in 4 Wochen recht spät. Wenn ich davon ausgehe, dass deine letzte Regel am 4. August war, dann bist du jetzt ca. 8./9. Woche und da sollte man schon das Herzchen schlagen sehen. Es ist eigentlich die ideale Zeit, die erste Vorsorgeuntersuchung durchführen zu lassen. Vielleicht meldest du dich noch mal bei ihr.

2. da du ja schon Folsäure und Jod nimmst, sollte das eigentlich erstmal ausreichen. Wegen zusätzlicher Vitamine sollte es ausreichen, wenn du dich gesund ernährst, viel Obst und Gemüse, ausgewogen essen, viel trinken. Ansonsten kann aber auch in diesem Punkt die FA weiterhelfen, z.B. ob deine Eisenwerte i.O. sind oder ob du zusätzlich Eisen nehmen musst, oder Magnesium... Es stimmt, dass man Vit. A nicht zu viel einnehmen soll, also auch nicht übermäßig Leber essen.

3. Da dein Zyklus sehr schwankt, kannst du mit dem Urbia-Rechner nur den Ungefähr-Wert ausrechnen. Die FÄ ist anhand des Ulltraschalls in der Lage, die Größe und demnach auch die Schwangerschaftswoche ziemlich genau zu bestimmen (bei meiner 1.SS (nach der FG) hat es immer mit meinem Urbia-Termin übereingestimmt, bei der 2.SS war ultraschall eine Wo. im voraus.)

4. Du könntest ein Ü-EI entkernen und ein U-schall-bild oder ein kleines söcken hineinlegen, zumachen und ihm überreichen. Ich hab meinem Freund damals ein kleines Geschenkkartönchen mit Babysocken überreicht.

5. natürlich die üblichen Sachen, Alkohol, Rauchen, hast du ja auch schon genannt. Stress vermeiden, viel Bewegung an der Frischen Luft... und die SS geniessen. Eine FG kannst i.d.R. nicht verhindern, da die Natur es so eingerichtet hat, dass wenn mit dem Zwerg etwas nicht i.O. ist, ihn gehen zu lassen. Aber mach dir darüber keine Gedanken, es wird alles gut gehen.

6.Das mit der Katze würde ich abklären lassen. Schon deswegen wäre ein FA-Besuch wichtig. Die FÄ macht den Toxoplasmose-Test. Sollte feststehen, dass du sie noch nicht hattest, kann die Ansteckung durch die Katze gefährlich für dein Baby sein.

7. wir haben es in der 14. SSW öffentlich gemacht, mein AG hats erst 17./18. SSW erfahren. Ich habe mich damals entschieden es erst nach der 12.SSW mitzuteilen, da ich bereits voher eine FG in der 7.SSW hatte. Ich war mir bei der SS zwar sicher, dass alles gut geht, aber vorsichtig trotzdem. Die FÄ kann, wie oben schon gesagt, per U-schall relativ genau bestimmen, wann ET ist und in welcher SSW du bist.

So, ich hoffe, meine Antworten haben dir ein wenig geholfen.

LG, Daniela

Beitrag von velvet_touch 24.09.06 - 14:45 Uhr

Hallo Anja!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem kleinen Bauchwuschel!!!

Ich finde Dein Thread so niedlich geschrieben...genau wie Dir ging es mir damals bei unser Tochter! Mein Freund und ich waren noch nicht lange zusammen ,aber es war klar, dass wir Kinder wollten!
Und es hat auch irgendwie beim ersten Anlauf geklappt und Fragen über Fragen waren in meinem Kopf!

Als erstes brauchst Du Dir keine Sorgen wegen dem "späten" Termin machen! Das ist völlig in Ordung und Du kannst das Herzchen dann schon schlagen sehen! Eher siehst Du noch nichts und es wäre vielleicht eher ernüchtern als alles andere dort!
(War bei mir damals so, als die Ärztin nichts gesehen hat, weil es zu zeitig war)

Zweitens weisst Du schon so unheimlich viel über die Dinge, die Du zusätzlich nehmen sollst! Jod, Folsäure und Magnesium reichen am Anfang ! Magnesium immer vorbeugend nehmen, sonst kann es zu leichten Blutungen oder Wadenkrämpfen kommen! Du kannst, wenn Du willst bis 400mg Magnesium am Tag nehmen!
Es gibt unheimlich viele Präparate für Schwangere, die man nehmen soll,aber überall ist das gleiche drin ,nur preislich können einen manche umhauen!
Ich habe später ab dem 5 .Monat dann jedne Tag eine A-Z-Vitamintablette eingenommen, nicht die teuren,sondern die preiswerten von Schlecker, Rossmann und Co. Solltest du an Eisenmangel leiden, wird das Deine FÄ herausfinden und Dir ein Eisenpräparat empfehlen! Ich habe eine Weile den Kräuterblutsaft genommen, weil er besonders verträglich ist!
Ansonsten brauchst Du neben einer gesunden Ernährung nix!

Wegen dem Geburtstermin kann ich Dir leider nicht so sehr helfen,aber ich würde vielleicht nachsehen, wie die letzten zwei Zyklen vor Deiner Schwangerschaft verlaufen sind und den Wert nehmen! Erstmal als groben Überblick und am 24.Oktober erfährst Du sicherlich mehr bei der Ärztin!

Wenn Deine Katze nur drinnen ist, sinkt das Risiko!Trotzdem würde ich nicht mehr das Katzenklo saubermachen, weil man so am ehesten Toxoplasmose bekommen könnte! Auch wenn Du rohes Fleisch isst, kann eine Infektion stattfinden! Also nichts Rohes, keine unabgekochte Milch, keine rohen Eier,keinen Rohmilchkäse zu Dir nehmen!
Aber vielleicht hast Du schon früher einmal eine Infektion gehabt(merkt man nicht unbedingt) und Du bist bereits positiv, dann brauchst Du Dir keine Sorgen mehr machen deswegen! Nur wenn Du negativ bist, musst Du sehr aufpassen! Z.B. auch bei Gartenarbeit Handschhe tragen usw.!

Man sagt immer , es ist besser bis zur 12.SSW zu warten, bevor man es allen sagt, nur ist dies manchmal nicht so wirklich zu realisieren! Wenn Du arbeitsmässig irgendetwas machst, wo Du schwer heben musst ect. ,warte nicht damit, bis Du in der 12.SSW bist! Ansonsten bei Verwandten würde ich auch noch länger warten!Aber manchmal hält man die Spannung schon gar nicht mehr aus solange!

Ansonsten glaube ich, dass Du jemand bist, welche sehr bewusst schwanger ist und jegliche Gefahr abschätzt! Geniesse Deine Schwangerschaft, lass es Dir gutgehen, dann geht es auch Deinem Wuschel gut! Gönne Dir öfters Ruhe! Vielleicht bist Du in der ersten Zeit vermehrt müde, das ist ganz normal! Dein Körper stellt sich gerade um! Viel ,viel Liebe tut eh immer gut ..zeig einfach dem kleinen Wuschel in Dir ,dass es mehr als willkommne ist und Du wirst sehen, wie sehr sich der Papi freuen wird von dme Mäuschen, wenn er es auch erfährt! Ich finde immer diese Szene so unglaublich süss, wenn beide irgendwo essen sind ganz romantisch und der Ober aufeinmal ein Tablett bringt, auf dem zwei kleine Babyschühchen stehen...erstmal Denkpause bei den Männern und dann unendliche Freude!!

Ich wünsche euch alles erdenklich Gute und hoffe, dass Du Dich hier wohlfühlen wirst! Wenn Du Fragen hast, dann melde Dich,wir sind da für Dich!

Alles Liebe von Sylke (mit erstem Wuschelchen (3 Jahre) und zweitem Wuschelchen 32.SSW)

Beitrag von anyae 24.09.06 - 14:48 Uhr

Mensch, ihr seid ja alle klasse!
Mit so vielen, so tollen Antworten hab ich jetzt gar nicht gerechnet! Vielen lieben Dank!

Daniela: Vielen Dank für die Idee mit dem Ü-Ei, die find ich super! Werd ich wohl auch machen. Dann muss ich zwar noch das erste Bild abwarten aber das is es sicher wert.

Nochmal danke an euch alle, tut richtig gut, hier mal drüber reden zu können. Es weiss ja noch keiner und ich bin ja soooo hippelig! Ich würds am liebsten doch schon der ganzen Welt erzählen. Denke es is aber sicher besser, noch mal zu warten. Is aber ganz schön schwer. Ich denk immer man muss mir das doch an der Nasenspitze ansehen :)

Nochmal eine Frage:
Weil ich in einer Antwort gelesen habe dass man Rohmilch und Salami und so meiden soll....
Camembert und Salami ess ich für mein Leben gern und hab ich jetzt die letzen Tage natürlich auch gegessen :(
Is das jetzt schlimm? Und muss ich das wirklich komplett weglassen?

Beitrag von minendie 24.09.06 - 17:25 Uhr

Herzlichen Glückwunsch, Anya.#freu
Ich war auch erst in der 8.ssw beim Frauenarzt. Da siehst du dann schon einen rundes Ding in dessen Mitte ein herz pocht (im grauen ultraschall sieht es wie ein flimmern aus)

Folsäure ist das beste, was Du dem Kind bieten kannst. Aber nicht zuviel Vitamin A.

Geb ruhig den 4.8. in den Geburtsterminrechner ein. Der Arzt sagt dir dann auch, einen Termin. Und das Kind hält sich eh nich an den errechneten Termin.

Die Katze überträgt Toxoplasmose. Kann behandelt werden. Ist aber eher selten. Der Arzt testet dich dann auf Diese Erreger.

Warte bis zu 12.Ssw bevor du was sagst. Das Fehlgeburtenrisiko ist bis dahin höher. Geh Deine Schwangerschaft ruhig an und mach Dir nicht so viele Gedanken, dann wird das auch;-)

Liebe Grüße, mine