BITTE BITTE LESEN!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sissi1.0 24.09.06 - 13:59 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

kurze Frage!!!!! Mein FA hat mir geraten vom 14ten ZT bis 26 ZT Utrogestan (Gelbkörperhormon) zu nehmen. Er meint damit meinen Zyklus besser in den Griff zu bekommen.
Habe eben Ovulationstest gemacht und dieser hat mir nach 1,5 Jahren den ersten ES angezeigt.
Nun meine Frage: Kann Utrogestan diesen Test beeinflussen?

Um zahlreiche Antworten wäre ich wirklich froh!!

LG
Kristina ÜZ 17

Beitrag von tami79 24.09.06 - 14:08 Uhr

Du solltest den Rat deines Arztes befolgen, denn der positive Ovulationstest zeigt nur den LH-Wert an- das ist der Zeitraum in dem es zu einem ES kommt...ABER bei GKS kann der ES trotzdem ausbleiben oder sich verschieben, obwohl der LH-Wert positiv ist, darum solltest du das Utrogest nehmen, das den ES sicher auslöst und damit auch Progesteron erzeugt wird (Hormon, das wichtig ist um eine SS zu erhalten).
Drück dir ganz feste die Daumen, alles Liebe
Tami

Beitrag von sissi1.0 24.09.06 - 14:16 Uhr

Hallo tami79,

ich habe Gestern Abend die erste Utrogest genommen.
Also kann es sein, dass es tatsächlich zu einem ES gekommen ist? Ich bin heute beim ZT 16! Sorry das ich so doof frage aber es ist dann mein aller erster ES seit dem mein Mann und ich üben.

LG

Kristina

Beitrag von tami79 24.09.06 - 14:19 Uhr

Hallo Kristina,
leider kenne ich mich nicht so gut aus mit dem Utrogest, habe nur von anderen gehört, dass es schnell und zuverlässig wirkt...kannst leider nur abwarten. Drück dir gaaaaaaanz arg die Daumen.
Alles Liebe
Tami