Hausgeburt von unserer Lorena *3.9.06

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von gwodelino 24.09.06 - 14:40 Uhr

Hallo!

Hier denn mal unser Geburtsbericht von Lorena Domenica. Geboren am 03.09.06 um 8.12 Uhr:



Samstags hatten wir Straßenfest, und wie alle Hochschwangeren wissen, kann die ewige Fragerei von wegen: "Wie lange willste denn noch? Meinste das Kind kommt irgendwann raus? usw." einem ganz schön auf die Nerven gehen.
Nachdem der 17. seine Frage nach dem "wann" gestellt hat, hab ich einfach jedem erzählt:
"Wisst ihr was, morgen ist Sonntag. Es ist Regen gemeldet, im Fernseher kommt nix und sonntag hat man ja auch sonst nix zu tun. Ich glaub morgen ist ein wunderbarer Tag um ein Kind zu bekommen. Morgen ist es soweit!"
Mit dieser Aussage erntete ich großes Gelächter, hatte danach aber Ruhe vor Fragen.
Wer hätte gedacht, dass ich recht behalten sollte....;-)


Wir sind so gegen 22.00 Uhr nach Hause, weil ich plötzlich ein schrecklich unangenehmes Rumoren im Bauch hatte. Die 200m vom Fest bis auf unser Klo haben sich auch ewig gezogen. Zu Hause angekommen wurde ich auch direkt von einem unglaublichen Durchfall überfallen.
Nachdem ich um 23.00Uhr fix und fertig und in jeder hinsicht "alle" war, bin ich mit gaaaaaanz zarten unregelmäßigen Wehen ins Bett gekrochen.

Um 3.30Uhr haben mich diese Wehen doch ein wenig gezwickt, also bin ich aufgestanden und hab mich ins Wohnzimmer auf die Couch gelegt. Nach den zwei Fehlalarmen konnten mich so ein paar Pille-Palle-Wehen schließlich nicht schocken.

Also, was macht man wenn man nachts nicht schlafen kann, weil man Wehen hat und nichts im TV kommt?#kratz

Richtig: BÜGELN#schein

Ich hab denn mal von 3.45 - 5.50 zwei Körbe Wehen verbügelt...

Mittlerweile wurden diese "schon-wieder-Fehlalarm-Wehen" dann doch ein wenig fies (ich musste anhalten und doch schon schnaufen) und verdammt regelmässig (3-4min) #schock

Na gut,Zeit um meinen Mann zu wecken. Erst mal Kaffe kochen und Tisch decken. Jens hat mich um ca 6.45 darauf hingewiesen, dass es jetzt dann doch wohl Zeit wäre, die Hebis anzurufen, worauf er von mir ein empörtes: "Klar, und sobald ich aufgelegt habe, verschwinden die Wehen wieder! Ich glaub du spinnst!" zu hören bekam.
Er hat trotzdem angerufen, und wie zum Beweis setzten meine Wehen für 10min aus.
Aber nur, um dann mit neuer Energie loszudonnern!

Mein lieber Jolly, auf einmal wurde es echt heftig. Ich habe sogar angefangen mit Tönen auszuatmen.

Um 7.45 (die Hebis müssten jeden Moment eintreffen) wälze ich mich gerade über Emilios Bett
(Wasserbett und wehen ist nichts, und der Kurze kommt nachts immer zu mir ins Bett) macht es auf einmal PLOPP und meine Fruchtblase war geplatzt.

Oh mein Gott, die Hebammen waren noch nicht da, der Kurze würde jeden Moment wach werden, es war noch kein Opa informiert zum Babysitter spielen und der Blasensprung war nach meinem Empfinden soo laut, dass die Nachbarn davon wach geworden sind.

Verdammt noch mal, ab da fingen wirkliche Schmerzen an. Und die wehen kamen ohne Pause.

Während ich mir einen Platz suchte, wo ich mich niederlassen konnte und auf diese Weise versuchte vor diesen schrecklichen Wehen davon zu laufen, machte mein Mann im Wohnzimmer alles bereit.
Irgendwie bin ich dann auf'm Klo gelandet, aus meinem Stöhnen war mittlerweile ein Schreien und Knurren geworden und der Pressdrang hatte eingesetzt.
Verdammter Mist! Immer noch keine Hebammen in Sicht!
"Na gut, dann kriegste dein Kind halt auf'm Klo" dachte ich und fing an zu drücken.

In dem Moment ging die Türklingel und zwei völlig abgehetzte Hebammen stürmten herein. Ich wurde noch aufm Klo untersucht und dann schleunigst ins Wohnzimmer verfrachtet.
Dort habe ich mich vor die Couch gekniet und nur zweimal gepresst, da hab ich schon das Köpfchen gespürt. Die letzten zwei Presswehen hab ich nach hinten an meinen Mann lehnend geschafft und unsere kleine süße Maus war endlich da!

Ich hab sie, direkt nachdem sie rauskam selbst hochgenommen und mir auf den Bauch gelegt. Schön warm in Decken und Handtücher eingekuschelt warteten wir ca 25min bis die Nabelschnur auspulsiert hat, dann durfte Jens sie durchschneiden.

Die Kleine wurde untersucht und versorgt und kam dann erst mal zum stolzen Papa. Während die beiden sich bekannt machten wurde ich genäht (bin ein wenig gerissen und etwas geschürft was aber nach ein paar tagen wieder verheilt war)

Wir haben dann noch alle miteinander gefrühstückt und dann kamen auch schon meine Eltern mit dem frisch gebackenen großen Bruder.


Alles in allem eine sehr entspannte schöne Geburt.

Hier die Daten:
Lorena Domenica (Mimi) M.
geb. am 03.09.06
3840g
50cm
KU 36cm

ein Bild findet ihr in der VK


LG Sarah

Beitrag von angel81 24.09.06 - 15:28 Uhr

Hallo Sarah,

*lach* ein wirklich schöner Geburtsbericht! Ich werde (hoffentlich) in der Klinik entbinden, hoffe aber das es genauso Problemlos verlaufen wird. #schwitz
Ich wünsche euch vieren eine schöne Kennenlernzeit! #liebdrueck

LG Mandy + Julia ET-10

Ps: Konnte in deine Vk nicht reingucken #kratz #gruebel
Ist aber bestimmt total niedlich die kleine Lorena! (guck nachher nochmal! #hicks

Beitrag von tekelek 25.09.06 - 09:01 Uhr

Hallo Sarah !
Ich hatte schon lange auf Deinen Bericht gewartet, ich fand es total witzig, daß wir auch noch am selben Tag entbunden haben ;-)
Herzlichen Glückwunsch zur Tochter !
Du hast ja noch länger gewartet als ich, meine Hebamme kam zumindest knapp 3 Stunden bevor Nevio auf die Welt kam - ich hatte selber nach dem Muttermund getastet und fand, daß er doch schon gefährlich weit offen war ;-)
Hast Du auch währenddessen gedacht, daß Du nie wieder ein Kind haben möchtest ? Bei mir war es so, und keine zwei Stunden später habe ich bereits über die dritte Hausgeburt nachgedacht #augen
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (fast 21 Monate) und Nevio (22 Tage)

Beitrag von sandra7.12.75 25.09.06 - 10:35 Uhr

Hallo

Boh die Übergangswehen sind echt gemein und ich meine auch gesagt zu haben:Das wenn ich jetzt im KH wäre würde ich jetzt nach Hause gehen ;-).War aber ja schon zuhause.Geht es euch allen gut ???

lg

Beitrag von tekelek 25.09.06 - 12:00 Uhr

Hallo Sandra !
Uns gehts gut, ich hatte nur eine richtig fiese Brustentzündung von Mittwoch bis Samstag, da ich mich etwas übernommen hatte und die Wochenbettzeit ignoriert habe #augen
Naja, zum Glück ging es ohne Antibiotika weg, ich bin aber auch brav 2 Tage lang Tag und Nacht nur im Bett gelegen.
Ich finde es super mit zwei Kindern und sobald ich wieder Lust habe, schwanger zu sein, wird das dritte in Angriff genommen ;-)
Schwangersein fand ich beide Male total ätzend, ich vermisse meinen Bauch auch überhaupt nicht und freue mich immer nur auf das Ergebnis :-p
Momentan sind wir gerade bei meinen Eltern im Allgäu zu Besuch und lassen uns ein wenig bekochen, ist auch mal schön.
Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von gwodelino 26.09.06 - 13:09 Uhr

Hallo Katrin!

Schön von dir zu lesen:-) Natürlich auch an dich einen #herzlich lichen Glückwunsch zu deinem kleinen großen Wonneproppen.
Ja mir ging es genauso, ich hatte echt total vergessen wie schmerzhaft so eine Geburt sein kann und hätte fast nach der Holzhammernarkose gefleht.
Diesmal konnte ich aber mit Hilfe meiner supi Hebamme relativ gut veratmen. Bei Emilio war ich so ausm Takt gekommen, dass ich nur noch schreien konnte.
Ich hatte übrigens auch von Donnerstag bis Sonntag ne Brustenzündung. Hätte nie gedacht, dass man dabei sooo krank ist.
Morgen früh hab ich nen Termin beim KiA, Lorena hat nen verdammt hartnäckigen weißen Belag auf der Zunge, der auch mit dem Fingernagel nicht abgeht. Ich fürchte, dass sie sich Soor eingefangen hat. Bin mal gespannt was der KiA sagt.

Bist du auch ständig überrascht wie anders ein zweites Kind doch ist? Mir passiert es ständig, dass ich etwas ratlos bin, weil ich mit Lorena in eine Situation gerate, die ich von Emilio gar nicht kannte.

Schon toll mit zwei Mäusen.....
Ich könnt auch schon wieder ein drittes, aber mein Mann mein zwei würden reichen.

Naja, liebe Grüße

Sarah, Emilio und Lorena