Fieber trotz Antibiotikum bei Mandelendzündung ( kleinkind)

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von teufelchen67 24.09.06 - 15:28 Uhr

Hallo:-)

meine Tochter nimmt seid gestern 15 Uhr Antibiotika :-(die sie vom KA im Krankenhaus verschrieben bekommen hat, Diagnose eitrige Mandelendzündung, er sagte es müsse Ihr heute besser gehen, aber Sie hat immer noch Fieber bis 39,3 gebe Ihr Zäpfchen uns Fiebersaft.
ist es normal das das Fieber noch so hoch ist? wie lange hält es in der Regel an? mache mir echt sorgen, denn eigendlich ist sie sonst nie krank, zum ersten mal Antibiotika usw..
wer hat einen Rat?

LG Tanja und Lina-Marie 27 Monate

Beitrag von mausie12 24.09.06 - 15:57 Uhr

Hallo Tanja



Mit dem Fieber da mußt Du dir keine Sorgen machen.
Wir hatten das vor kurzem auch und es dauerte schon 2 - 3 Tage bis das Fieber runtergeht,das ist ganz normal so.
Gib ihr weiterhin Fiebermittel um das Fieber zu senken.
Es wird bald besser.
Was bekommt sie denn für Antibiotikum?
Meine Maus (4) bekam Infektocillin.
Gute Besserung und Kopf hoch,das wird schon wieder.

LG Ramona + Melanie

Beitrag von teufelchen67 24.09.06 - 16:09 Uhr

Hallo

Danke für Deine Antwort ,:-) sie bekommt
Cefaclor-ratiopharm TS
kennst du das?

LG Tanja

Beitrag von mausie12 24.09.06 - 20:11 Uhr

Hallo


Nein das kenne ich nicht,hatten wir noch nicht.
Ich weiß wie das ist wenn man wartet das das Fieber von alleine wieder sinkt.
Wenn die Mäuse krank sind ist ja mit krank,so ist es jedenfalls immer bei mir.
Alles gute#liebdrueckfür Deine Maus.


LG Ramona#klee