arges ziehen im unterleib seit anstrengung...22 ssw...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angel1184 24.09.06 - 17:52 Uhr

hallo mädels,

seit ich gestern kräftig geputzt hab und heute ein paar mal terppen gelaufen bin, hab ich ziemlich starkes ziehen im unterleib.....kommt das von der anstrengung und ist das gefährlich?oder hat das garnix mit der anstrengung zu tun und sind das die mütterbänder??

was meint ihr??hattet ihr das schonmal?was soll ich machen?

danke für eure hilfe

angel 22 ssw

Beitrag von baltrader 24.09.06 - 17:59 Uhr

Ich würde das auf jeden Fall kontrollieren lassen. Hast Du eine Hebi, die Dich betreut, ansonsten eben ab zum Notdienst beim FA oder in die nächste Klinik.
Lieber einmal mehr nachgeguckt, als einmal zu wenig, war mitte August wegen vorzeitiger Wehen im Krankenhaus und bin froh, daß es kontrolliert wurde, der kleine Mann hätte sich wohl sonst in der Nacht auf den Weg gemacht.
Will Dir wirklich keine Angst machen, aber wenn da was ist, kann man Dir nur helfen, wenn es jemand anschaut, der sich damit auskennt. Im Zweifel wirst Du dann eben wieder nach Haus geschickt und Dir wird mitgeteilt, daß nix los ist, aber Du bist dann wenigstens beruhigt.

Lg,

Mimi

Beitrag von juljana 24.09.06 - 18:17 Uhr

Hallo Angel !!!

Also ich würde sagen schau das du dich auf den Weg ins Krankenhaus machst und mal lieber nachschauen lässt. Ich würde das net so beruhen lassen den das können Wehen sein und in der 22 Woche ist damit nicht zu spaßen.
Melde dich doch später einfach nochmal was die in der Klinik gesprochen haben !!!!

Wünsche dir alles Liebe und Gute dieser Welt.

#liebdrueck Vlg Yvonne

Beitrag von kati1910 24.09.06 - 18:24 Uhr

Hi Andrea,

klar hast du dich zuviel angestrengt - dein Körper zeigt dir jetzt schon recht deutlich, wo die Grenzen sind - du solltest auch drauf achten ;-)#pro

Wenn du richtig arge Schmerzen hast, dann mußt du natürlich flott in die Klinik fahren - keine Frage. Ansonsten würd ich mich an deiner Stelle nur noch hinlegen, entspannen, gar nix tun (Bude is ja jetzt wohl sauber genug..!) und ausreichend Magnesium nehmen!!!
Wenn sich's bis morgen dann nicht wirklich beruhigt hat, würde ich doch lieber zum Frauenarzt düsen - evtl. brauchst du auch ein paar Tage noch Schonung/Erholung.

Hab's selber auch immer wieder mal übertrieben - zuwenig geschont, obwohl meine Frauenärztin ständig dazu ermahnt hat und hatte als Konsequenz daraus dann vorzeitige Wehen.
"Durfte" dann von der 28.-31.SSW stationär im Krankenhaus rumliegen - jetzt bin ich klüger!!!

Wünsch dir recht gute Besserung und jetzt mal AB AUFS SOFA!!!;-)#blume

LG Jennifer (ET -41 Tage #huepf)

Beitrag von angel1184 24.09.06 - 18:30 Uhr

also.....habe mit hebi telefoniert, die meinte sollte mal ins kh zum nachgucken lassen.....dort hab ich dann jetzt auch sofort angerufen...die ärztin meinte, ich soll jetzt erstmal liegen und morgen zum fa (heb eh einen termin...)....wenn es schlimmer wird soll ich kommen.ich hab nur das ziehen im stehen oder sitzen...wenn ich liege ist es ok.....naja, dann werd ich mich jetzt mal etwas ausruhen, mir geht es sonst ja gut.....

hoffe, dass es net schlimmer wird...

danke für eure antworten meine süßen

andrea

Beitrag von juljana 24.09.06 - 18:34 Uhr

Bitte Bitte ;-);-)

Meld dich aber morgen aufjeden fall wenn du vom Doc zurück bist.

#liebdrueck Vlg Yvonne

Beitrag von angel1184 24.09.06 - 18:58 Uhr

liebe yvonne,

bist ein schätzchen!ich versprech, dass ich mich morgen gleich nach dem fa melde, spätestens.sollte sich heute noch was tun,meld ich mich auch....

grüßle andrea