Ich habe Angst das meine

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von puretina 24.09.06 - 18:28 Uhr

Milch zurück geht :-( Meine Tochter ist jetzt 8 Wochen und ich stille sie noch voll, aber meine Brust ist nicht mehr so hart (nach vier Std. und länger) wie noch vor ein paar Wochen.
Sie hat auch mind. 6 nasse Windeln, aber ich weiß auch nicht wieso ich so ein komisches Gefühl habe :-( Ich glaube, ich bin wohl ein Perfektionist und ich mag lieber ein paar ml mehr Milch als zu wenig?! Wenn ich mal meine Brüste (beide) abpumpe, bekomme ich gerade einmal so ca. 120 ml zusammen......... Ist das normal und reicht das überhaupt zum satt werden?

Puretina + #baby Pia Loreen


Beitrag von dawn79 24.09.06 - 18:48 Uhr

Hallo,
freu Dich, Deine Milchmenge hat sich jetzt dem Bedarf angepasst! Das ist normal und auch gut so, Du willst ja wohl nicht die ganze Stillzeit über mit triefender Brust herumlaufen. ;-) Du hast genug Milch, auch wenn die Brust nicht mehr so prall ist wie am Anfang.

Beitrag von puretina 24.09.06 - 18:53 Uhr

Ach ich weiß auch nicht ;-) Triefende Brüste sieht zwar Sch... aus, aber die Ungewissheit wegen ungenügender Milch ist schlimmer. Ich habe jetzt ein paar Tage noch zusätzlich abgepumpt (nach dem meine Tochter im Bett war und sie schon von ca. 20.00-5.00 Uhr schläft) aber mehr Milch hat sich da auch nicht eingestellt....So habe ich aber wenigstens mal einen Vorrat 

Puretina + #baby Pia Lorren

Beitrag von sparrow1967 24.09.06 - 19:04 Uhr

Du brauchst keinen Vorrat. Wirklich nicht.
Die Milchmenge hat sich eingependelt- und das ist gut so. Die Brust ist weicher, somit auch besser ansaugbar für deine Kleine.

Was DU mit der Pumpe rausbekommst, hat nichts zu sagen. Die Pumpe zieht ja nur, dein Baby macht Melkbewegungen und bekommt viel mehr raus.

Also- mach dich nicht verrückt. Vertrau Dir, Deinem Körper UND deiner Kleinen!!


sparrow

Beitrag von puretina 24.09.06 - 19:50 Uhr

Danke dir :-)

Beitrag von juliocesar 24.09.06 - 23:02 Uhr

hallo puretina

also ich wär froh, ich würde 120 ml abpumpen können, dabei hab ich genügend milch, nur wird bei mir der milchspenderreflex nicht ausgelöst, weshalb saskia in meiner (beruflichen) abwesenheit pulvermilch bekommt. was du abpumpen kannst, ist also nicht identisch mit der wirklichen milchmenge. denn dein baby saugt viel effektiver als jegliche pumpe und so bekommt es schon, was es braucht. 6 nasse windeln sind genug.
dass deine brust nicht mehr hart ist, bedeutet nur, dass sich eure stillbeziehung eingespielt hat, und ist ebenfalls ein gutes zeichen, dh sie produziert so viel, wie deine kleine braucht.
mach dich nicht fertig, deiner kleinen geht's bestimmt prächtig.

lg gabriela.