Merkt man es, wenn's ein Windei ist?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jackyhh 24.09.06 - 19:32 Uhr

Guten Abend,

noch drei Mal schlafen, und ich habe ENDLICH meinen ersten VU-Termin. Mein FA war drei Wochen im Urlaub, und ich werde hier fast wahnsinnig ;-)

Also: ich bin jetzt 7+5 und fühle mich eigentlich ziemlich schwanger. Mit Übelkeit, Fressattacken, Müdigkeit, gelegentlichem Brustspannen und so.

Aber ich habe fürchterliche Angst, dass etwas nicht stimmen könnte. Würde ich "irgendwas" davon merken, wenn mit meinem Krümel im Bauch was nicht stimmen würde?

Vielleicht kann mich ja von Euch jemand beruhigen...

Danke im Voraus

Viele Grüße

Jacky

Beitrag von silberlocke 24.09.06 - 20:09 Uhr

Hi Jacky
warum denken die frisch Schwangeren Mädels denn NIEEEE daran, wie glücklich sie sich fühlen können, keine ungetrübte Freude - immer "oh je, es ist sicher was nicht in Ordnung"????

Mens, Du bist schwanger - freu Dich einfach darüber und lenk Dich ab, wenns pessimistisch wird.

Wenn tatsächlich was net in Ordnung wäre, dann erfährst du es noch früh genug und dann ist auch wirklich die Zeit fürs Sorgen.

Fakt ist, Du bist SS, Du fühlst Dich super schwanger - ist doch gut - mit den normalen SS-Beschwerden - ALSO FREU DICH!!!

Eine SS ist ein Grund zur Freude und Begeisterung. Sie ist nur 10-SS-Monate lang, davon weiß Frau ja noch nichtmal die ganze Zeit, daß sie SS ist und das geht so schnell rum, bis man sein Kind in Armen halten darf. Also vergeude diese Zeit nicht mit Angst haben und geniese es, mit bereits einem Kind hast Du eh nicht so viel Zeit zum "schwangersein"-geniesen....

LG Nita

Beitrag von winniethepooh 24.09.06 - 21:07 Uhr

Hallo Jacky,
also ich kann dich sehr gut verstehen. Stehe auch noch am Anfang (6+0) und falle von einer Sorge in die nächste.
Zudem kommt noch, dass man bei meiner 1.FA untersuchung nur die Fruchhöhle gesehen hat und sonst nichts...Zähle die Tage bis zur nächsten Untersuchung und habe doch tierische Angst davor.

Ich persönlich empfinde die SS-Zeit auch überhaupt nicht schön. Bitte versteh´mich nicht falsch, das Kind ist (wie schon meine Tocher - 2-) ein absolutes Wunschkind aber auf die Zeit der SS kann ich echt verzichten.
Nicht nur, dass man in ständiger Sorge ist, ob das Baby gesund ist...jeder FA-Termin ist seelische Grausamkeit (alle Werte o.k.?) und die körperliche Belastung und die SS-Beschwerden sind höllisch (zumindest bei mir !)
Das mag jeder anders sehen aber ich persönlich gehöre auch zur hyper-sensiblen Sorte, die bei jedem Toilettengang Angst hat, das sie Blut entdeckt. Zugegeben - etwas paranoid aber ich bin jetzt schon froh, wenn alles vorbei und gutgegangen ist...
Wünsche dir alles Gute und - du bist nicht allein mit deinen Gefühlen -LG Sylvia