Übelkeit und Job?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lehnie 24.09.06 - 19:41 Uhr

hallo Ihr!
Bin heute 5+5 und mir ist so schlecht daß ich kaum etwas essen kann. Habe schon abgenommen#gruebel

Weiß gar nicht was ich tun soll, wenn ich wiedr arbeiten muß#gruebel
Bin noch bis Mittwoch krank geschrieben.
Wie seit Ihr damit umgegangen?

Ich kann nicht einmal vor die Haustür, weil mir so schlecht ist.Jede Art von Essensgeruch macht mich total fertig.#kratz

Es wäre schön , wenn Ihr mir einen Tip geben könntet.#danke
Lg Lehnie

Beitrag von at_me 24.09.06 - 19:51 Uhr

Regelmäßig die Toilette aufgesucht. Geht ja nicht anders. Ansonsten, Cola hilft (aber natürlich in maßen), Vitamin B6, Homeopathische Mittel aus der Apotehke und wenn es gar nicht geht, jetzt schon ne Hebamme suchen und es mit Akupunktur versuchen.

In den meisten Fällen wird das mit ende des dritten Monats besser, ich kann verstehen das man da nicht arbeiten möchte, aber ich würde mit den Krankschreibungen Vorsichtig machen, das sieht der Arbeitgeber nicht gern und die Schwangerschaft dauert noch ein Paar Monate, wo du noch andere ziemperlein bekommen wirst, für die du eventuell auch mal noch ein Paar Krankheitstage ein planen solltest.

Ich habe hier noch eine kleine Tochter und kann mir nicht Frei nehmen, daher weis ich wenn es muss, dann geht es, verdrängen hilft auch ganz gut, wenn du dir sagt dir ist nicht schlecht, hilft das in geringen maßen auch.

Kopf hoch, ist bald geschafft

Beitrag von peicky2004 24.09.06 - 19:58 Uhr

Hallöchen Lehnie....

...ich kann seeeeeeeeeehr gut nachvollziehen was Du gerade durchmachst....*
In meiner 1. SS habe ich leider bis zur 41.Woche erbrochen,das letzte Mal auf dem OP Tisch...*
Ich bin von Beruf Altepflegerin und konnte damals auch nicht arbeiten gehen.Was meine Chefin aber auch verstanden hat.
Damals wurde ich ab der 6. Woche immer wieder krank geschrieben.Geholfen hat mir überhaupt nichts.
Auch in der jetzigen Schwangerschaft habe ich bis zur 14. Woche nur gebrochen.Lag auch deshalb im KH.
Meine jetzige Chefin schlug mir vor das ich mir ein Beschäftigungsverbot von meiner FÄ erteilen lasse.Denn so konnte Sie für mich jemand anderen einstellen.
Habe dieses Beschäftigungsverbot auch sofort bekommen und muss nun erst nach der Geburt wieder arbeiten.Geholfen hat mir auch in dieser SS nichts....auch Akupunktur nicht.Aber versucht habe ich auch alles was ging.Und schwupps hörte es irgendwann von alleine auf.Wünsche Dir noch einen Brechfreien SS_Verlauf.

LG Brina 34.ssw