Frage zu Stillhütchen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von freefallinggirl 24.09.06 - 19:52 Uhr

Hallo liebe Stillmamis,

ich gehöre zu den Frauen, die nicht gerade mit besonders "steilen Nippeln" ausgestattet sind. Nach dem Milcheinschuss fiel es Simon entsprechend schwer vernünftig an der Brust zu trinken. Mit Stillhütchen klappt es sehr gut, manchmal, wenn die Brust nicht mehr so voll ist, nimmt er sie auch ohne.

Ich habe nun schon häufiger gehört, daß durch das Stillhütchen die Milchmenge zurück gehen kann. Hat jemand diese Erfahrung gemacht? Oder gehört das zu den Ammenmärchen?

Für Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße,
Claudia mit Simon (30 Tage)

Beitrag von silvi_sonntag 24.09.06 - 20:07 Uhr

Hallo Claudia,

erst mal herzlichen Glückwunsch zur Geburt von Simon!! ;-)

Ich habe Sara mindestens fünf Monate mit Stillhütchen gestillt (hatte immer wieder leicht entzündete Brustwarzen, deshalb nahm ich die Stillhütchen) - und hatte nie Probleme mit der Milchmenge. Ich stille sogar heute noch in der Nacht und morgens (Sara ist jetzt 11 Monate), jetzt allerdings ohne Hütchen.

Ich weiß nicht, welche Stillhütchen du hast, aber ich hatte die von Dahlhausen - waren wirklich super.

Ich wünsche dir eine wunderschöne Stillzeit - ganz liebe Grüße; hoffe, ich konnte dir helfen.

Silvi mit Sara

Beitrag von freefallinggirl 24.09.06 - 20:24 Uhr

Hallo Silvi,

vielen Dank für die Ermutigung! Ich benutze die Hütchen von Medela in Größe L, die sind so hauchdünn, daß sie sich super der Brust anpassen. Auch der Teil, der in den Mund kommt, ist nicht so fest, dadurch spüre ich schon eine gewisse Massage an der Brustwarze. Die von Dahlhausen kenne ich gar nicht. Hast du die aus der Apotheke?

Liebe Grüße zurück,
Claudia mit Simon

Beitrag von silvi_sonntag 24.09.06 - 20:30 Uhr

Hallo Claudia,

ja - hab' die Stillhütchen aus der Apotheke. Hier lohnt sich aber zu vergleichen; habe in der örtlichen Apotheke 3 x (!!!) so viel gezahlt wie bei 'ner Online-Apotheke!!!

#liebdrueck Silvi und Sara

Beitrag von nanimarco 24.09.06 - 21:26 Uhr

Hallo,
unsere Lisa ist am 03.06.06 geboren. Die ersten 7 Tage habe ich ohne Stillhütchen gestillt, aber es war immer ein Kamof bis Lisa die Warze im Mund hatte, da meine auch nicht so "steil" sind. Da hat meine Hebi gesagt ich soll es mit Hütchen versuchen und von da an klappt es wunderbar, kann keine Reduzierung der milch feststellen.

LG nanimarco

Beitrag von gaggl 25.09.06 - 10:32 Uhr

Hi du,
also, ich könnte ohne Stillhütchen überhaupt nicht stillen. Hab diese also von anfang an benutzt. Meine Tochter ist jetzt 13 Wochen und gedeiht prächtig. Eine Verminderung der Milchmenge konnte ich bis jetzt echt nicht feststellen- Gott sei Dank. Dass war nämluich auch eine große Sorge von mir.
Bin einfach nur froh, dass ich überhaupt stillen kann. Ich habe also durchweg positive Erfahrungen mit den Hütchen gemacht.
Hoffe, dass es dir genauso gehen wird.
Liebe Grüße