Morgen wieder arbeit und ein ganz komisches gefühl!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sara18 24.09.06 - 21:10 Uhr

Hallo ihr lieben
meine kleine ist 15 monate alt und ab morgen fange ich quasi wieder an zu arbeiten zwar ist es keine richtige arbeit weil ich mich umschullen will aber ich bin trotzdem nicht daheim bei meiner kleinen, eigendlich dachte ich das der Kurs von 18-23 uhr dauert und hab auch deswegen zugestimmt doch es ist ganz anders gekommen als gedacht er dauert von 7:30-16:00 naja erst wars ein richtiger schock weil ich dachte ich sehe meine kleine dan kaum aber jetzt denke ich ein bisschen positiver aber vielleicht gibts trotzdem jemanden der mich ein bisschen mehr motivieren kann ich hab so angst das ich morgen nur an mein mädchen denken könnte und mich gar nicht auf den unterricht konzentrieren kann und vorallem wie haben eure kleinen reagiert das die mama nicht den ganzen tag da ist (war)??

Danke im Vorraus Sara

Beitrag von kianna 24.09.06 - 21:53 Uhr

Hallo Sara !

Meine kleine ist jetzt fast 15 monate und ich habe angefange zu arbeiten als sie 4 monate alt war , auf 400 euro basis ,teilzeit im erziehungsurlaub 10 stunden /Woche , mein mann war dann bei ihr .Jetzt geht sie seit August in die kita ,es klappt alles gut .Habe auch vorurteile zu hören bekommen ,von wegen wie kannst du nur... schlechte mama und so weiter . aber auch gute raektionen . Es klappt alles gut mit ihr auch im kindergarten , dsie freut sich wenn ich sie abhole oder der papa . und weint nicht . an manchen tagen kurz ,aber wenn ich wegbin hört sie schnell wiederauch . Ich hatte auch erst ein komisches gefühl und schlechtes gewissen und das sagen der anderen leute im kopf . aber dann wußte ich selber , es schadet ihr nicht ,und wenn es ihr schaden würden ,wäre ich zuhaue geblieben .Kannn nur sagen bin zufrieden und jetzt finden es auf einmal alle gut . naja es giebt ja immer verschiedene meighnungen .

Hoffe habe dich ermutigt .

liebe grüße
kianna+# baby adriana

Beitrag von sara18 24.09.06 - 22:36 Uhr

Ja die leute reden schon total viel ich hab auch die ängste meiner mutter und paar leuten gesagtund was da teilweise zurück kommt ermutigt einen gar nicht vorallem meine mutter meinte ,, ach fang doch gar nicht damit an,, weil ich nur meinte das ich angst hab meine kleine zu sehr zu vermissen ich weiss aber das sie in guten händen ist meine mutter paast auf sie auf und mein Mann ist auch ab mittag für sie da!! Danke für die aufmunterung es ist schon schön zu hören das es anderen ähnlich geht!!

Schöaft schön Sara