Er will keinen Sex am Abend... aber was tun mit zwei Kleinkindern???

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von 08061978 24.09.06 - 21:11 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bestimmt könnt Ihr mir helfen.
Ich habe mit meinem Mann folgendes Problem:
Da wir zwei Kinder haben (7 Monate und 21 Monate) kommt der Sex natürlich untertags bei uns etwas zu kurz. Nun möchte ich schon an dem einen oder anderen Abend ein bisschen kuscheln etc #liebdrueck.. mit meinem Mann. Der hat aber abends keine Lust auf Verkehr, er ist halt ehr so der "ich hab am morgen/mittag-Sex-Typ". Wobei man sagen muss das ich mit den Kindern früh aufstehe und er dann noch ein bisschen weiter schläft. Und wenn er erst einmal den Fernseher eingeschaltet hat ist eh schon alles zu spät... #schmoll

Kannt mir nicht jemand einen Tip geben was wir da machen könnten? #kratz

Lieben Gruß

Inga

Beitrag von aeonflux2006 24.09.06 - 21:34 Uhr

Hallo Inga,

habt ihr keinen der euch die Kinder mal tagsüber abnimmt? Oma, Tante oder so?

Ansonsten bleibt dir wohl nichts übrig, als ihn mal morgens verführerisch zu wecken. Wenn er wirklich der "morgen-Sex-Typ" ist, dann sehe ich darin die einzige Möglichkeit.
Als ihr das erste Kind hattet, habt ihr ja auch irgendwie das zweite gezeugt. Seltsam ist dein Mann schon drauf.

Grüße

Aeon

Beitrag von nixnick 24.09.06 - 22:02 Uhr

Also er schläft ein wenig länger und abends knippst er die Flimmerkiste an?
(Ich hoffe ich habe richtig verstanden...du bist abends also schon früher total fertig?)
Nun denn, bring ihn dazu, morgends zeitgleich mit dir und den Kids aufzustehen, bezieh ihn in den den Alltag mit ein...ergo er ist abends zeitgleich "bettbereit" und ihr habt auch ein weinig gemeinsame LUFT zum Lieben und wer weiß was ;-).

Nix

Beitrag von ilovemilka 25.09.06 - 08:33 Uhr

Hallo Inga,

na das ist doch ganz einfach. :-)

Bevor Du hoch musst um Dich um die Kinder zu kümmern gibts noch ein kleines Schäferstündchen mit Deinem Mann. Wenn er noch schläft verführ ihn doch einfach. Er wird aufwachen und sich freuen.

Wenn ich manchmal früh ins Bett bin und mein Mann noch aufgeblieben ist, dann werd ich auch desöfteren nochmal "aufgeweckt". Ich muss sagen ich finde das sogar sehr prickelnd so aus dem Schlaf heraus.

Deshalb könnte ich mir vorstellen, dass es Deinem Mann auch gefallen würde, wenn er mal auf diese Art geweckt wird.

Im übrigen könnte man das aber auch gerecht verteilen und Dein Mann sollte nicht so stur sein immer nur am Morgen Sex haben zu wollen. Da muss er sich auch mal nach Dir richten. In einer Partnerschaft sollten schon beide ausgeglichen ihren Wünschen nachgehen können.....
(Ich kann mir kaum vorstellen, dass es so ein Riesenproblem für ihn sein wird auch mal am Abend.....)

Davon mal ab, dass auch Dein Mann ruhig mal mit aufstehen kann und nicht immer noch weiterschlafen muss und das gleich morgens dann schon der Fernseher angeknipst wird, anstatt z. B. an einem Familienleben teilzunehmen kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen......

......aber das ist wohl ein anderes Thema. Wollt ich nur beiläufig nochmal erwähnen.

Liebe Grüsse
Martina

Beitrag von schitt 25.09.06 - 12:43 Uhr

Hallo,

hat dein Mann keine Arbeit?
Ich meine was wäre denn wenn er arbeiten geht?
Würde er dann ewig auf Sex verzichten wollen?
bzw nur am Wochenende oder im Urlaub???
Aber wenn ihr ja beide zuhause seid, könntet ihr doch die Mittagszeit nutzen. Wenn deine beiden Mäuse schlafen gehen,
legt ihr euch auch ne Runde ins Bett..
Ansonsten fällt mir nur ein, das du ihn einfach lässt und dich mit dir selbst beschäftigst..
Vieleicht kommt seine Sehnsucht dann irgendwann von alleine wieder..
Ich denke das ist einfach eine gewohnheitssache..
So wie manche morgens nichts frühstücken zb.. aber auch das ist nur etwas was sich der Mensch angewöhnt hat, und was man wieder ändern kann, wenn man es nur will..
Das Leben ändert sich immer wieder, und man muß sich manchmal eben ein wenig anpassen..
Mit zwei Kids sowiso, da ändert sich ja so einiges, was vorher anders war.. ;-)