7 monate-was essen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von risa 24.09.06 - 21:34 Uhr

hallo meine kleine ist jetzt 7 monate und ich wollte mal fragen was ihr euren babys so zum essen gibt?
also meine süsse hat schon mal ne möhre inner hand und kaut bischen drauf rum, sie hat drei Zähne nummer vier steht schon am start...

Beitrag von snoppy06 24.09.06 - 22:40 Uhr

meine maus ist auch 7 monate alt (*14.02.2006).
unser essensplan sieht momentan wie folgt aus:

1. morgens Flasche (meist ca. 7 uhr)
2. sie frühstückt morgens dann gegen 10 uhr mit uns (sie bekommt toast mit butter oder mit teewurst) - evtl. noch einen babykeks danach
3. Mittagessen gegen 11:30 (babybrei selbstgekocht) und nochmal ca. 13 uhr mit uns (unser eigenes mittagessen, da muss sie was von ab haben, sonst gibts gemecker von ihr)
4. GOB oder Obstgläschen ca. 15 bis 15:30 uhr
5. Milchbrei und 1/2 Scheibe Brot mit Butter oder Teewurst
(manchmal auch noch eine flasche, da sie den milchbrei nur mit widerwillen ist, sie möchte lieber wie eine große mit essen bei uns)

ansonsten trinkt sie tagsüber entweder milasan fencheltee oder milupa apfel-melissen tee, da kommen wir auf ca. 150 ml am tag

liebe grüße sarina & Lindsey Julie (14.02.2006)

habs vergessen...ich "versuche" ihr auch immer mal wieder ein stück banane zu geben, aber das mag sie garnicht.
bei banane tut sie würgen, als wenn ich ihr was gebe, was sie umbringen würde. echt lustig anzusehen...

was sie sehr gerne mag, ist meine selbstgekochte LINSENSUPPE...

Beitrag von ximaer 25.09.06 - 07:15 Uhr

Ist das ein Witz? Wenn ja, ist es kein guter...

Beitrag von snoppy06 25.09.06 - 09:47 Uhr

Warum sollte das ein schlechter Witz sein?
Es bringt sie nicht um, also bekommt sie es weiterhin!

Was bitte schön ist daran so schlimm?

Beitrag von ximaer 25.09.06 - 10:39 Uhr

Sorry, aber bei manchen Müttern hier kann ich mir nur an den Kopf fassen...

"Es bringt sie nicht um, also bekommt sie es weiterhin!"
Ist das wirklich ein entscheidender Faktor, ob ein Kind seine Nahrung überlebt???

Toast, Butter, Teewurst (und das mehrmals am Tag!), Babykeks, Linsensuppe...
Aber im Grunde muss ich unserer Hebamme Recht geben: Die meisten Babys, die von Anfang an falsch ernährt werden, werden das auch weiterhin - und zwar in zunehmendem Maße. Deshalb ist es im Grunde egal, was sie wann bekommen und ob sich die Resultate der Fehlernährung damit früher oder später zeigen.
Deshalb sind weitere Worte von meiner Seite überflüssig.

Erstaunlich nur, dass auf ein Kind, das sowieso schon einen schweren Start ins Leben hatte, nicht mehr Rücksicht genommen wird.

Suse

Beitrag von 6woche 25.09.06 - 10:49 Uhr

Du übertreibst masslos

Sie giebt ja keine Schocki ec.Klar janic bekommt auch ncoh keien Teewurst.Aber bei Janic müsstest du auch nicht mit Babybrei kommen.Du tust ja so als ob sie ihr Kind umbringen würde oder vergieften.MENSCH#augen

Beitrag von ximaer 25.09.06 - 11:05 Uhr

Hallo erstmal,
ja, das ist Deine MEINUNG - sieht das Dein Kinderarzt auch so? Deine Hebamme? Schon mal mit einem Kinderernährungsberater gesprochen? Einen Babyernährungskurs gemacht?

Oder: Einfach mal logisch nachgedacht, welche Nahrung für einen SÄUGLING wohl sinnvoll, gut und die gesunde Entwicklung unterstützend ist?

Liebe Güte, es geht hier nicht um einen Goldhamster, sondern die Zukunft Eurer KINDER. Deren zukünftige Entwicklung und Gesundheit maßgeblich von einer guten, gesunden und ALTERSGEMÄßEN Ernährung abhängt.

Suse

Beitrag von snoppy06 25.09.06 - 11:07 Uhr

#augen

oh ja wie furchtbar... #kratz
meine güte...immer die Übermamas...
ich kann es nicht mehr hören... :-[ #augen

hallo...das ist ein kind...so schnell geht es nicht GAME OVER...

ich vertrau da ganz auf früher, meine mutter hat 6 kinder aufgezogen (in der DDR), meinst du es gab früher die ganzen gläschen zu kaufen?

was haben denn die mütter früher gemacht? meine schwester hat diese regeln fürs essen auch übernommen (ihre kinder sind zwischen 23 und 9 jahren - und ebenfalls kerngesund)

in unserer familie gibt es null allergien. im gegensatz zu denen leuten, die ihre kinder mit dem ganzen fertigmüll (gläschen etc.) ernähren...

jeder soll es so machen, wie sie es für richtig halten.

und JA...mein Kinderarzt weiß darüber bescheid...nur mal so!


lest die beiträge doch nicht...und ignoriert sie, wenn sie euch nicht passen!


und ja sie bekommt auch gemüse...ohne salz gewürzt...etc.
und wer sagt, dass sie das mehrmals am tag bekommt?
teewurst gibts nicht jeden tag, genauso wenig wie linsensuppe etc.!!!!

lass es einfach...und pack dein kind in watte ein...

Beitrag von ximaer 25.09.06 - 11:17 Uhr

Hallo,
es gibt noch eine Bandbreite an Ernährungsmöglichkeiten zwischen Teewurst, Linsensuppe - und Gläschen.

Aber ich schrieb es ja schon: Es ist sinnlos mit Leuten wie Dir. Ob man nicht anders KANN oder WILL - mag jemand anders beurteilen.

Dass Dein Kinderarzt eine derartige Fehlernährung eines Säuglings befürwortet, wage ich zu bezweifeln (man kann hier ja viel schreiben, nicht wahr? ;-)).

"Ja, juhuu, wir füttern unseren Kindern schon seit Generationen Linsensuppe, Teewurst und viele andere lustige Dinge und sind glücklich, froh und gesund" - eine wunderbare Argumentation. Kann ja auch keiner hier nachprüfen, ob Deine Familie nicht vielleicht voller Diabetiker, Herzkranker usw. ist. Oder vielleicht die Sippschaft der Dorftrottel ausmacht - denn ja, eine gute, altersgemäße Ernährung ist auch für die Entwicklung des Gehirns maßgeblich. Man kann Kinder auch dumm füttern.

Viel Spaß noch.
Suse

Beitrag von 6woche 25.09.06 - 11:12 Uhr

Ja stell dir vor meine Kinderärtzin hat eS mir sogar gesagt das ich ab 8 monate vom Tisch essen geben kann.und Janic bekommt ja keine ungesunde sachen sondern viel frisches Obst und Gemüse mit sehr wenig Salz.Janic bekommt auch noch keine Fettigen Speissen und auch keien Teewurst habe wir sowieso nie zuhause.

Beitrag von ximaer 25.09.06 - 11:22 Uhr

Na, was regst Du Dich dann auf? #augen
Ist doch super, was Dein Kind bekommt (bis aufs Salz).

Beitrag von 6woche 25.09.06 - 10:44 Uhr

Hallo was machst du sie so runter???#augen


Janic isst auch schon vom Tisch seit er knapp 8 monate alt ist,wir würzen halt weniger .Hat auch meine Kia zu mir gesagt ist ok.


Janic bekommt am morgen 230 ml Milch

1 h später einen kleinen Fruchtzwerg und ein bischen Butterbrot (Janic isst dan mit mir Frühstück)


Zwischen 11 und 12 uhr normales Mittagessen


Zwischen 15 und 16 uhr einen Quark,Joghurt oder einen Milchdessert von Nestlé.und Zwischendurch mal 1-2 Kekse


Zwischen 18 und 19 uhr auch normales Abendessen


dazwischen isst Janic sehr viel Obst und Gemüse,Zwieback oder sonst was zu knabbern..Jeder sol es so machen wie er wil! Es sind ja keine schlechte Lebensmittel und wenn keine Allergien da sind und es das Kind auch gut verträgt spricht nichts dagegen.

Also lass deine neumalklugen Sprüche.Und ja du kannst mich von mir aus auch steinigen:-p


Lg Andrea udn Jnaic 10 monate und 2 Tage alt#blume

Beitrag von deinemudder 25.09.06 - 11:43 Uhr

"Jeder sol es so machen wie er wil!"

Nur weil jeder es so machen KANN, wie er will (leider), ist das noch nicht unbedingt auch das richtige.

"Es sind ja keine schlechte Lebensmittel "

Aber selbstverständlich sind das schlechte lebensmittel - für säuglinge!

"und wenn keine Allergien da sind und es das Kind auch gut verträgt spricht nichts dagegen. "

Du kannst jetzt noch gar nicht abschätzen, ob dein kind das wirklich "gut verträgt". Langzeitschäden bedingt durch mangelhafte ernährung (und ich rede nicht von *mal einem keks*) in der frühesten kindheit treten oftmals erst jahre, wenn nicht gar jahrzehnte später ein.

Alex

Beitrag von 6woche 25.09.06 - 11:49 Uhr

wenn Janic nur süsses zu essen bekommen würde und sonst nichts gesundes würde ich dich ja verstehen,aber janic ist jeden Tag frisches Obst und Gemüse und isst keine fettigen Lebensmittel.und Janic bekommt auch keine Gläschen sondern alles frisch.Zum trinken bekommt Janic nur Wasser,Tee ohne Zucker und Saft wo sehr verdünnt mit Wasser ist.Mann kann es echt übertreiben und du bist eine davon.

Beitrag von deinemudder 25.09.06 - 12:23 Uhr

Man kann auch denken, fruchtzwerge seien ein gesundes, fettarmes nahrungsmittel, das für säuglinge geeignet ist - und du bist eine davon.

Beitrag von 6woche 25.09.06 - 13:04 Uhr

Ein kleiner Fruchtzwerg hat auch nicht viel Fett drin und ist auch nicht schlimm.Und einwenig Fett braucht auch ein Baby/Kleinkind


Andrea und Janic 10 Monate und 2 Tage alt

Beitrag von ximaer 25.09.06 - 13:50 Uhr

Doch, ein Fruchtzwerg ist für ein 10 Monate altes Kind "schlimm".
In den ersten 3 Jahren wird der Geschmack eines Menschen geprägt - und es werden unwiderruflich die Anlagen dafür gelegt, ob er z.B. später natürlichen Lebensmitteln den Vorzug gibt oder eben aromatisierten Convenience Food.
So wie Du die Nahrung Deines Säuglings beschrieben hast, ist bei Euch klar, welche Fährte ihr verfolgt.
Und das ist eben auch der Weg, der die üblichen Zivilisationskrankheiten wahrscheinlich macht.

Ja, ein Kind braucht Fett, dringend sogar. ABER: Fett ist eben nicht gleich Fett.

Suse

Beitrag von 6woche 25.09.06 - 16:41 Uhr

Was wilst du eigendlich? Gegen EIN kleiner Fruchtzwerg ist nichts einzuwenden.Und Janic bekommt keine Gläschen und bei uns giebt es auch keine Konserven,kein Fast food.Janic bekommt jeden Teag frisches Gemüse und Obst und das isst er sehr gerne und auch sehr viel.Janic und auch wir essen das was in den gläschen auch drin ist.Putenfleisch,Gemüse,Nudeln ec.Wir essen gesund und meine kia hat auch gesagt ab dem 8 monat kann man einem Kind vom Tisch zu essen geben,und sie ist eine sehr gute Kia.Bei usn giebt es keine künstliche Nahrungsmittel,auser mal einen Fruchtzwerg und zwischendurch mal einen Keks,aber er bekommt keine Schoki ec

Beitrag von snoppy06 25.09.06 - 18:44 Uhr

mach weiter so...
ich werd hier ja auch total missverstanden...

die sind ja der meinung, dass mein kind den ganzen tag nur toast und so nen zeugs bekommt

ich sag dazu nur, wer lesen kann...ist klar im vorteil


vorhin kam ein spruch:
"man kann ein kind auch dumm füttern..."

wahrscheinlich haben die jenen eltern dass damals bei den einzelnen personen wirklich getan

sorry, dass ich sowas sage, dass ist nicht meine art, andere zu verurteilen

Beitrag von 6woche 25.09.06 - 19:18 Uhr

Ach hir wird man immer dumm angemacht wenn man seinem Kind etwas Zucker giebt ist ja sooooooooo schlimm;-) Janic bekommt eine gesunde Ernährung,er bekommt ja keinen Fast food oder sonst was abre halt sonst sachen wo wir auch essen,und schoki ec bekommt janic auch nicht,aber wenn er seinen ersten gebutstag hat bekommt Janic eine schokitorte was ist ein Geburtsta ohne torte;-)


lg andrea und janic

Beitrag von deinemudder 25.09.06 - 20:21 Uhr

"wahrscheinlich haben die jenen eltern dass damals bei den einzelnen personen wirklich getan "

Also es tut mir leid, dass ich nun wirklich lachen muss, aber allein dieser satz ist in stil, grammatik und rechtschreibung so dermaßen aussagekräftig, dass man dem wirklich nichts mehr hinzuzufügen braucht.
*sorrydasichsowassageissonstnichmeineart*#freu

Beitrag von ximaer 25.09.06 - 20:30 Uhr

Jo, witzigerweise passt es sowohl bei der Sechswöchigen als auch beim lustigen Comic-Köter ;-)

Beitrag von deinemudder 25.09.06 - 20:31 Uhr

Wuff!#freu

Beitrag von deinemudder 25.09.06 - 15:03 Uhr

"einwenig Fett braucht auch ein Baby/Kleinkind"

Ja. Fett aus ECHTEN nahrungsmitteln, nicht aus solchem kunstzeugs.

Alex
die nichts gegen einen fruchtzwerg hat. Für GROßE kinder zum naschen. Aber nicht für babys!

Beitrag von karina210 25.09.06 - 10:19 Uhr

meine güte! Das klingt ja furchtbar, hast Du dich noch nie darüber informiert, wie man Babys altersgerecht füttert! Und sagt dir das nicht auch dein Kinderarzt, daß Du da was falsch machst! Teewurst, und zig Mahlzeiten am Tag, ich kanns nicht glauben

  • 1
  • 2