Was hat er nur?? Bitte lesen!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von volkfrau 24.09.06 - 21:52 Uhr

Hallo,

ich bin langsam am verzweifeln.
Mein Kleiner hat seit gut 3 Wochen schleimige bis dünne Stühle, nen harten Bauch und so wie er schreit, starken Schmerzen.

Vor 2 Wochen kam dann auch noch Erbrechen dazu, so das ich vor verzweiflung ins Krankenhaus gefahren bin. War am Dienstag.
Der Arzt meinte das kommt von der Milchnahrung (Hab damals Spezialnahrung gegen Spucken [Novalac S1] gegeben, hat der KiA empfohlen, da Sören alle Nahrung, auch MuMi wieder augespuckt hat).
Also haben die meinen Schatz dort behalten, ihm erst Reisschleim und dann Pre gegeben. 4 Tage später(Samstag) haben sie ihn entlassen und gesagt die Stühle seien fest und auch sonst sei alles in Ordnung. #bla Als ich zu Hause den Entlassungsschein mal genauer gelesen habe, stand da das der Befund des Stuhles auf Viren u Bakterien noch aussteht.:-[

Am nächsten Tag waren die Stühle wieder schleimig, grün und stanken irgendwie faulig.
Bin also Mo mit Sören zum KiA, dem die Sache erklärt, aber der hat nur noch ne Stuhlprobe genommen und gesagt ich soll Do wiederkommen.

Am Di abend hat Sören wieder gebrochen und dünn wie Wasser gekackt. #schock
Ich hab also mein Baby geschnappt und bin in Panik wieder ins Krankenhaus.Die Ärztin die Sören aufgenommen hat, hat ihn untersucht und dann gemeint: "Da haben wir den Kleinen wohl zu frühentlassen. Vielleicht lag es ja doch nicht nur an der Nahrung."

Dann haben sie ihn 2 Tage an den Tropf gehangen, zuerst mit Reisschleim und dann mit Pre gefüttert.
Samstag (gestern) konnte ich meinen Schatz wieder nach Hause holen.
Diesmal war der Entlassungschein in nem Briefumschlag. Neugierig wie ich bin, hab ich den Schein zuhause ausgepackt ung gelesen.Man will ja wissen was mit seinem Kind ist.
Und was soll ich sagen, da steht wörtlich: "Diagnostik: Stuhl auf Bakt und Viren noch ausstehend ":-[

Und das Ende vom Lied ist: Heute sind die Stühle wieder scheimig, grün und riechen faulig.#heul

Ist doch a bisl lang geworden, aber ich bin echt am ende mit den Nerven.
Was hat er nur.

Hat vielleicht jemand von euch auch die probleme gehabt?

Sören liegt gerade im Laufstall, schreit richtig panisch und krümmt sich vor schmerzen.

Habt ihr evtl nen tipp wie ich meinem Schatz helfen kann?
Die Kümmelzäpfchen vom KiA helfen auch nicht.

#blume Ich danke euch schon im voraus für eure Antworten

Beitrag von bonniefatzius 24.09.06 - 22:23 Uhr



fütterst du zuhause den reisschleim weiter? propier das mal bitte und dann wenn er es verträgt mischt du es mit pre an. erst ein viertel pre mit rein, dann hälfte so und hälfte so.
das rieten sie mir damals im krankenhaus als ich mit paul dort war. da hieß es verdacht auf magendarmgripppe, der verdacht hatte sich damals aber nicht bestätigt. ich würde auch in ein anderes krankenhaus fahren. das geht doch schon viel zulange für sören, er darf doch nicht an flüssigkeit verlieren. ich versteh diese ärzte nicht.

gib mal bitte bescheid was mit deinem spatz ist

lg katy

Beitrag von volkfrau 24.09.06 - 22:37 Uhr

danke für deine antwort.

die sache mit den reisschleim und dann langsam das pre steigern bis nur noch pre in der flasche ist, wurde schon im krankenhaus gemacht. zum schluss hatte er 6x130 ml pre.

so gebe ich jetzt auch zuhause weiter. die gleiche nahrung die auch im krankenhaus genommen wird (humana pre).
hab auch schon überlegt ob es evtl. am wasser liegt,habs mit humana babywasser probiert was aber auch keine linderung brachte.

zwischendurch gebe ich ihm etwas tee mit traubenzucker.

Beitrag von bonniefatzius 24.09.06 - 22:45 Uhr


und wenn du erstmal zuhause so weiter machst mit dem reisschleim wie im khs bis ergebnisse da sind? es scheint ja irgendwie bei sören gelindert zu haben. das wäre das einzigste was mir einfällt. ich versteh diese ärzte einfach nicht. wie kann das denn soooooooooo lange dauern bis ergebnisse da sind????????? das ärgert mich richtig.geh morgen mit ihm nochmal zum arzt, vielleicht auch mal zu einem anderen um dir eine andere meinung einzuholen. bezieht denn das krankenhaus von woanders wasser als ihr bekommt? kann mir nicht vorstellen das es daran liegt. ich denke mal das zu früh aufgehört wurde mit der diätnahrung.

Beitrag von tascha3577 24.09.06 - 22:23 Uhr

Hallo,
leider kann ich dir da nicht viel weiterhelfen, ich würd mal in ein andres Krankenhaus fahren wenn die Ärzte dort unfähig sind !!
Das kann ja nicht wahr sein was die da abziehen, es geht um die Gesundheit eines Baby´s !!! Ich würd da mal richtig Rabatz machen und denen DRuck das sie sich endlich mal drum kümmern !!!!!!!!!!!!!!!!!

ciao tascha m. Nico
www.unserbaby.ch/Nico9206