wie macht Ihr das?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tw.angel 24.09.06 - 22:02 Uhr

Hallo, Ihr Lieben!

Seit Freitag bekommt Mara nun endlich auch abends Brei, und es klappt prima #freu

Nun frage ich mich, wie Ihr das macht, wenn Ihr mal unterwegs seid? Bereitet Ihr dann Flaschenbrei zu, oder nehmt Ihr Tellerchen und alles mit? #gruebel

Ich meine, ich kann ja nicht immer um acht schon daheim sein #kratz
Babysitter hab ich hier leider keinen, meine Heimat ist 450 km entfernt #schmoll
Danke für Eure Antworten / Tips

Liebe Grüße
angel

Beitrag von milumil 24.09.06 - 22:11 Uhr

Hallo Angel,
abends bekommt Keanu entweder warmes Essen oder halt auch Brei. Und wenn wir unterwegs sind, dann nehme ich die Abendbreie von Hipp,Alete oder Bebivita im Gläschen mit. Schmecken meinem kleinen Schatz sogar noch besser, als das Breipulver zum Anrühren ;-).

LG Milumil mit Kitana ( 4 J. ) + #baby Keanu ( 10 Monate ) #blume

Beitrag von die_schnute 24.09.06 - 22:13 Uhr

hallo


also tabi bekommt seit 4 monaten abends brei und wir sind da immer daheim #gruebel

im moment bekommt sie ca 1h nach dem mittagsschlaf obstbrei (hat trotz 11monaten noch keine zähne, sonst würde sie obst bekommen) und gen 7 abendbrei.
halb acht wird sie gewaschen und um acht ist späteste bettgehzeit.

meine meinung: wir haben den ganzen tag um unterwegs zu sein, abends gehört ein kind ab einer gewissen zeit ins bett und um acht ist -denk ich- ok (ist der mittagsschlaf mal extrem lang kanns auch halb 10 werden, aber dann im ruhigen wohnzimmer leises tagausklingen)
ich bin nunmal kein single mehr, der abends um die häuser streift und wenn mir mal nach kino ist klappt das mit der zeit auch ganz gut weil nach dem waschen halb 8 kann papa die kleine ins bett bringen und ich weggehen.

LG
schnuti mit tabita amelie, die wieder wach ist, weil die zahnfee endlich kommt #freu

P.S. es gibt ggf ausnahmen aber bei denen entscheid ich individuell (wie geburtstage etc...wobei wir hier keinen sitter haben für sie und so sowieso nicht bis in die puppen bleiben können....wenn sie schläft zerr ich sie woanders nicht aus dem bett um dann heimzukarren)

Beitrag von tw.angel 24.09.06 - 22:26 Uhr

nun gut, ich bin sicher auch kein "um die Häuser ziehen" Mensch. Und zu wem bitte soll ich zum Geburtstag, kenne hier ja keinen ;-)

Jedoch gibt es machmal Situationen, da bin ich eben unterwegs und schaffe es nicht rechtzeitig, daheim zu sein. Z. B. nächsten Sonntag weiß ich, daß ich meinen Lebensgefährten vom Theater holen muß, und da führt kein Weg dran vorbei. Das überschneidet sich dann genau mit der Zeit.

Mir ist auch schon passiert, daß ich von Bayern aus hierher zurück gefahren bin und im Stau stand, was ohnehin schon sch... ist. Mit Flaschennahrung war das ja kein Problem, aber wenn das jetzt mal der Fall sein sollte?

Ich kann mich auch nicht deswegen hier einschließen und nicht mehr nach Hause fahren.

Im Übrigen was das nicht meine Frage, ich wollte lediglich wissen, wie andere Mütter das unterwegs handhaben!

Viele Grüße
angel

Beitrag von die_schnute 25.09.06 - 08:31 Uhr

hallo...

naja der eine satz klang eben ziemlich komisch ;-) sorry...

aber ich hab unten schon geantwortet: tabita wachte seit juni (8monate) bis vor 3 wochen wirklich bis zu 14mal in 6 stunden auf...da war ich meist auch den halben nachmittag unterwegs oder achtete nicht so auf zeiten zwecks daheim in ruhe "abendbroten" weil gibt ja trinkmahlzeiten oder obstbrei/so joghurt mit früchten (auf abendbrei aus dem glas verzichte ich, der schmeckte selbst mir hummelsuess) und ich stellte fest: nur weil das ihre etwa gleichaltrige freundin ok fand, findet sies scheinbar nicht gut...

ich führte also zeiten ein in denen schlafen angesagt ist (so fiel auch der vormittagsschlaf weg) und das klappt ohne probleme.Tabi ist ein ziemlicher quirl der wahrscheinlich nie ins bett will, insofern braucht sie einen geordneten ablauf. wie gesagt andre kinder vertragen das anders...

für "extrem"situationen wie stau oder autofahrt find ich obstgläschen oder mit löffel füttern bissl unpraktisch. da würd ich auf ne trinkmahlzeit oder eben doch wieder ne bullie ausweichen (meine matzt beim essen und das kommt weder dem autositz noch ihren sachen zugute ;-) )
du kannst auch bei kurzen verzögerungen (weiß ja nicht wielang das abholen deines freundes oder so dauert, bei uns ist das theater nur 10minuten weg)mal ein filinchen oder sowas zum knabbern und ketschen geben...

LG
schnuti mit tabita amelie,die nicht bös sein wollten aber nachdem ich hier letzens um 23uhr noch 7monatsbabys bei open air sah wurde es mir doch etwas anders #hicks


P.S. ich kenn hier auch nicht sooooviele (bin vor 2 jahren hergezogen) aber z.b. waren beim gebu vom obermieter mit babyfon #freu

Beitrag von 03.06.06 24.09.06 - 22:37 Uhr

also wenn ich unterwegs bin nehme ich gläschen mit,und ich streife auch nicht um die häuser ;-) aber sehe es nicht das mein kleiner NUR im bett einschlafen soll #schock das krieg ich dann ja nie wieder raus #gruebel

glg moni und luca

Beitrag von die_schnute 25.09.06 - 08:22 Uhr

och du, ich schlaf jeden abend im bett ein ;-)

aber im ernst: ich hatte ziemliche probleme als ich immer - bewaffnet mit früchtemenügläschen oder trinkmahlzeit länger wegblieb. so kam es auch,d ass tabita die letzten 3 monate nachts innerhalb von 6h ganze 14 (!!!!!!!)mal aufwachte. seitdem ich regelzeiten eingeführt habe (halb/um eins mittagsschlaf, um acht bettgehzeit) geht das einwandfrei.


LG
schnuti

P.S. war auch nur MEINE meinung ;-)

Beitrag von 03.06.06 25.09.06 - 12:02 Uhr

jedes kind ist halt verschieden #freu bei luca klappt das auch so :-D

glg moni und luca

Beitrag von little_lilly246 24.09.06 - 22:42 Uhr

Hi!

Jo ist nun gute 8 Monate und bekommt 3 mal am Tag was anderes als Flaschennahrung. Entweder Brei oder ein Butterbrot.
Meistens nehme ich ein Gläschen Gute Nacht-Brei. Die kann er ja auch kalt essen. Und falls alle Stricke reißen, habe ich auch kein Problem damit ihm als Abendmahlzeit noch mal eine Flasche zu machen. Die kann er alleine trinken. Bin nämlich auch von meiner Heimat ca. 330 km entfernt und wenn ich auf der Bahn bin, kann mein Süßer in Ruhe trinken und ich muß nicht auf den nächsten Rastplatz und ihn füttern. Naja, kommt ja nicht so oft vor. Sollte mit der Flasche eher die Ausnahme sein - denke ich...

LG - Lilly!

P. S.: Gar nicht so einfach, wenn man soweit weg zieht! Meine Story ist ähnlich! #blume Alles Gute!