Homöopathischer Wehentrunk? Erfahrungsberichte bitte!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von killerblondie 24.09.06 - 22:18 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Habe auch schon bei Schwangerschaft gepostet, dachte aber doppelt hält besser. Wer hat Erfahrung mit unten aufgeführten Rezept und bei wem hat es geholfen? Soll Mittwoch oder Donnerstag eingeleitet werden und wollte es evtl. vorher damit probieren. Von dem Rhizinus Cocktail halte ich nicht soviel!

Rezept:
Mischen Sie 10 Tropfen Caulophyllum thalictroides D4, 10 Tropfen Pulsatilla D30 und 10 Tropfen Cimicifuga D2 (alles in der Apotheke, evtl. bestellen) mit 200 ml Wasser.
Nehme Sie im Laufe einer Stunde immer wieder einen kleinen Schluck davon.

Lg
Steffi + Linda ET +5

Beitrag von tauchmaus01 25.09.06 - 09:23 Uhr

Ich hatte den Rizinuscocail von dem Du nicht viel hälst.
Der hat gefumpt sag ich Dir.
Abends genommen (6 Tage über Termin), nachts leichte Durchfall und um 7:19 h hatte ich meine Maus nach einer Traumgeburt im Arm.

Die kommen so oder so erst wenn se reif sind, wogegen eine Eileitung im Krankenhaus heftiger ist (meine Erste wurde im Krankenhaus eingeleitet!)

Oh, 5 Tage bist Du drüber...........:-) hurra, dann kannste ja bald losknuddeln #liebdrueck

Also alles Gute ihc wünsche Dir von ganzem Herzen das es auch ohne Einleitung in der Klinik losgeht.

Mona

Beitrag von celia79 25.09.06 - 15:04 Uhr

Hallo,

also das Rezept kenne ich nicht, aber warum nicht? Mit Homöopathie geht ja so einiges.
Vom Rizinus hat mir meine Hebi damals abgeraten. Sie meinte, wenn alles geburtsreif ist kann es klappen, wenn aber nicht, dann hatte sie so manche Mutter, die sich totgesch.....#hicks hat und für die Geburt jede Menge Kraft verloren hatte.
Mir hat sie einen Wehentee empfohlen. Weiss nur leider nicht mehr genau das Rezept. Es war etwas mit Eisenkraut, Zimt, Nelken, geriebenem Ingwer... Der hat auch gut Wehen gefördert. Kannst ja auch mal danach fragen, obs jemand kennt oder googeln.

Lg Celia mit Hannah (23.12.2004)