Stuhlfrage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von shaks1980 24.09.06 - 22:44 Uhr

Hallo

da es unser erstes Baby ist hier für manche viellicht ne seltsame Frage...
Aber wie sieht der Stuhl on euren Kleinen aus? Mein Freund findet den Stuhl unseres Minis "komisch" und meine Mutter fragte ganz erstaunt ist der den immer so dünn??
Aber bei so nem Kleinen ist das ja denk ichmal normal (knap sieben Wochen) außerdem still ich voll... Und mein Freund findet es komisch dass er manchmal so grünlich ist... Ist das normal??
Bin jetzt total verunsichert...
Wie ist das bei euch??

Liebe Grüße Sandra und Luca

Beitrag von octobergirl 24.09.06 - 22:47 Uhr

Ja das ist ganz normal, mach Dir keine Sorgen!!!!!
Laurin ist schon 6 Monate, bei ihm ist das schon alles "fest". ;-)
Aber damals war das auch immer so breiig und wechselte von gelblich nach grünlich.

LG*Denise

Beitrag von buttercup 24.09.06 - 22:50 Uhr

Hallo!

Keine Sorge, alles gut #liebdrueck

Bei Timon war der Stuhl am Anfang richtig wässrig und mit kleinen Flöckchen drin. Das grünliche kommt von den Blähungen. Der Stuhl wird mit der Zeit etwas fester, da sich ja auch Deine Mumi verändert, den Bedürfnissen vom Baby anpasst.

Liebe Grüße,

Sandra mit Timon (heute 100 Tage alt)

Beitrag von christine_20 24.09.06 - 22:57 Uhr

Hallo Sandra,

die Frage ist bestimmt nicht seltsam. Woher sollte man das beim ersten Kind auch wissen? das war bei Lena genauso. Mir hat man im Krankenhaus gesagt, dass der von schwarz bis gelb bis grün sein kann, und das ist auch ganz normal. Geändert hat sich das bei Lena erst, wenn ich abgestillt habe und nochmal ganz anders wurde es, sobald sie angefangen hat Obst und Breie zu essen.

Ach ja... wegen dem dünnen Stuhl. Eine Hebamme hat mir mal erzählt dass Stillbabys weder durchfall noch verstopfung bekommen, ich muss mir deshalb keine Sorgen machen. Bin mir zwar nicht sicher, ob sie es nur sagte, damit ich brav weiterstille, aber jedenfalls hatte Lena in den 6 Monaten, die ich gestillt habe, auch nie Probleme mit der Verdauung...

Liebe Grüße
Christine und Lena (9 Monate)

Beitrag von shaks1980 24.09.06 - 23:16 Uhr

Danke!

Dann bin jetzt nicht nur ich beruhigt sondern kann auch dem Papa und der stolzen Oma sagen dass wirklich alles bestens ist!#freu