frage zur 2. schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von butterfly05 25.09.06 - 02:06 Uhr

hallo,

wollt nur mal fragen, wann ihr in der 2. SS den wurm gemerkt habt, auch so spät, also so um die 20.SSW wie in der 1.SSW oder habt ihr eure kleinen früher gemerkt?
ich bin in der 10.SSW, ja, ist noch zu früh um da was merken zu können, aber diese SS verläuft bis jetzt wie die erste, keine übelkeit, null anzeichen, ausser ab und zu mal brustspannen, hatte sogar schon ein paar tropfen vormilch#kratz

jetzt mach ich mir halt wieder die gleichen gedanken wie bei meiner tochter damals, ob alles ok ist usw. weil ich mich sooo unschwanger fühl im moment. freu mich schon auf den bauch, den hab ich vermisst#hicks

mach mir solche gedanken, hab so angst das was schief geht, bin ja erst 10. woche, 2 wochen noch dann sind die ersten 3 monate überstanden, aber die angst hatte ich letztens die ganze SS durch, auch berechtigt, meine tochter kam 3 1/2 wochen zu früh und hatte ein sehr geringes gewicht für die SSW, ich will keinem angst machen, celina hat sich prächtig erholt, es ist auch nix passiert, aber die angst wird mich diesmal sehr stark begleiten#schmoll#heul


liebe grüsse
marion + celina *13.10.05 und wurm 10.ssw

Beitrag von jule211180 25.09.06 - 02:32 Uhr

hallo marion...
das is zwar erst meine erste ss, aber deshalb kann ich dir ja trotzdem antworten und dir erzählen, wie es mir so ergeht...
ich bin in der 21 ssw, und merke unsere kleine erst seit ca. einer woche. ich denke das is bei jedem unterschiedlich. und ob das was mit erster oder zweiter ss zu tun hat bezweifel ich.
ich hatte am anfang auch ganz schlimm angst um unser würmchen. aber jetzt, wo ich es jeden tag spüre ist es viel besser geworden. klar, wenn ich schmerzen hab, oder mich falsch bewegt hab, oder niessen musste und dadurch schmerzen hab, kommt die angst kurz zurück, aber im grossen und ganzen ist es besser geworden.
da du erst in der 10ten ssw bist, ist deine angst natürlich auch begründet, weil es statistisch gesehen einfach tatsache ist, dass die meisten babies vor der 12 ssw abgehn. und es ist so leicht gesagt: mach dir keine grossen gedanken usw...
es ist ganz natürlich, dass du als mama dein baby nicht verlieren willst. auch wenn du es noch ganich kennst. es ist da!

meine übelkeit kam übrigens erst in der 16ten ssw. und war nach 3 wochen wieder weg (und bleibt sie hoffentlich auch)...
bis dahin ging es mir super gut. ich hatte überhaupt nicht das gefühl ss zu sein, abgesehen von brustspannen und mensartigen schmerzen bis zur 11ten ssw ungefähr...

mein bauch wächst übrigens erst seit ca. 2 wochen, bzw er ist jetzt seit kurzem erst als ss-bauch zu erkennen. ich liebe ihn jetzt schon, obwohl mir viele frauen erzählen, dass ich froh sein werde, wenn er wieder weg ist... mal sehn...
ich freu mich auf alles was noch so auf mich bzw. uns zukommt, machs gut und lg
#herzlich jule

Beitrag von emeliza 25.09.06 - 03:17 Uhr

Hallo Marion,

ich bin auch das 2. Mal Schwanger, jetzt Ende der 17. SSW und bilde mir ein, das Baby ab und an zu spüren. Allerdings ganz anders, als meine Tochter. Da ging das mit so einem komischen blubbern los, von dem ich erst nicht wußte, ob es nicht doch der Darm ist. Jetzt spüre ich seit ca. 1-2 Wochen leichte "Tritte". Vor allem konnte ich das Baby schon 2x von außen ertasten (jedes mal hat es vorher gegen die Bauchdecke gedrückt). Richtige Tritte, bei denen sich die Bauchdecke bewegt habe ich aber noch nicht (ist aber auch wieder ne Vorderwandplazenta). Wie schwer war denn Deine Tochter? Emeliza kam 10 Tage vor ET per Not-KS mit 46 cm und 2110 g zur Welt. Mach Dir keine Sorgen, es wird schon alles gut gehen. Ich sag mir das auch jeden Tag, obwohl es auf grund des KS (vor 7 Mon.) und der Vorgeschichte meiner Tochter eine Risikoschwangerschaft ist. Ich glaube fest an eine normale Geburt mti einem gesunden Kind.

LG Sandra

Beitrag von butterfly05 25.09.06 - 21:48 Uhr

hi sandra, meine tochter kam bei 36+3 auf die welt, sie hatte ein gewicht von 1900g, war 43cm gross und kopfumfang 32cm. eigentlich hätte sie in der woche schon viel grösser sein müssen, naja, ich hoff das es diesmal besser verläuft.

liebe grüsse marion

Beitrag von nochtin 25.09.06 - 08:44 Uhr

Hallo Marion!

Ich habe bei meiner 1. SS das Baby genau in der 20. Woche zum 1. mal gesprüt. Bei der 2. SS war es viel früher - so in der 17. Woche.

lg Karin mit Marina (3 3/4 Jahre) und Emilia (19 Monate)

Beitrag von xxnadinexx25 25.09.06 - 12:43 Uhr

hi,
also bei meiner ersten ss hab ich in der 19ssw die ersten bewegungen gespürt und diesmal in 16+2 also 17ssw

der erste war/ist ein junge und nun ein mädchen.
muss dazu sagen bin sehr schlank und da merkt man das eh früher und bei der ersten ss hatte ich ne vorderwandplazenta.diesmal im mupa steht hw und bei der geburtsvorbereitung im kh mit us schrieb sie in den brief für den arzt vw geht doch gar nich , erst hw dann vw #kratz
?????????


lg nadine ks 25.10