Beschäftigungsverbot

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rain_of_roses 25.09.06 - 07:25 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!

Ich hatte vor zwei Tagen schonmal gepostet, weil ich bei der Arbeit nur noch Stress habe und Abends nach der Arbeit nur noch heulen musste. Jetzt haben mir unglaublich viele, liebe Leute geschrieben (Vielen, lieben Dank nochmal) und alle, mit denen ich darüber geredet hab`, haben mir geraten zum FA zu gehen und mir ´n Beschäftigungsverbot geben zu lassen. Nun werde ich heute zum FA gehen und mit ihm darüber reden. Ich hoffe sehr, dass er mir dieses Beschäftigungsverbot ausstellt!? Ich halt das bei der Arbeit echt nicht mehr aus. Nur hab` ich irgendwie Angst davor, dass er mein Problem nicht so ernst nimmt und ich wieder in den Betrieb muss. #heul Ich konnte bis jetzt zwar wirklich über alles mit ihm reden, aber ich weiss ja nicht, wie er auf das direkte Ansprechen auf das BV reagiert. Wie würdet ihr das machen? Und bitte drückt mir die Daumen, dass ich da nieeee wieder hin muss! #schmoll
Vielen, lieben Dank schonmal für eure Antworten!

Liebe Grüße

Nicola mit #baby im Bauchi (12. SSW)

Beitrag von doppelherz 25.09.06 - 07:42 Uhr

Hallo Nicola,

na, dann drücke ich dir aber wirklich die Daumen. Bei mir hats damals nicht geklappt mit dem BV, obwohl auch ich reichlichst Stress hatte (habe in einer Werbeagentur gearbeitet als Kundenberaterin und war eigentlich nur noch im "WAHN" bzw. wurde von meinen Kollegen auch schon gepiesackt, weil ich zu den vielen Ü-Stunden nicht mehr bereit war) und oftmals deswegen heulen musste :-(. Mein FA hat mich zwar verstanden, konnte mir aber kein BV ausstellen, weil es da wohl ziemlich strikte Regeln gibt. Also musste ich mich durchbeißen, was mir wirklich schwer fiel.

Ich hoffe für dich, dass du es nicht so haben wirst und ein BV bekommst #herzlich.

LG von Simone #sonne + Emely #baby + Krümelchen #ei (noch 12. SSW)

Beitrag von sysee 25.09.06 - 08:12 Uhr

Guten Morgen!!!

Ach, das muss ganz schrecklich sein - Du Arme - lass Dich mal #liebdrueck
Zum Anderen weiss ich ja nicht wie das bei euch in deutschland ist, aber ich kenne solche Fälle von uns hier ( Österreich) und ganz ehrlich: Da schaltet ein jeder die Arbeiterkammer ein!!!! Sollte dein FA es wirklich nicht genehmigen, dann geh auf die Kammer und mach deinem Chef so richtig schön die Hölle heiss! Den kein Arbeitgeber fürchtet die Kammer mehr wenn es dabei um Schwangere geht;-) So blöd das auch klingt, weil es ja keiner darauf anlegen möchte - aber hier hast du die besseren Karten!!! Spiel sie aus! Denn ich nehme nicht an, dass du nach der Karenz in solch einen Betrieb zurück möchtest, oder??

Alles Liebe für Dich

Sylvia plus #baby 21.ssw

Beitrag von 1973marion 25.09.06 - 08:15 Uhr

Hallo Nicola,

ich kann dich sehr gut verstehen, weil es mir genauso ging #schmoll.
Mein FA hat SEHR verständniscoll reagiert und mir ohne Probleme ein "partielles Beschäftigungsverbot" ausgesprochen, ich darf also nur noch 4 Stunden täglich arbeiten. Seitdem geht es mir VIEL besser. Vor allem, weil ich nachts sehr schlecht schlafe #gaehn#gaehn und mich so mittags noch hinlegen kann.

Rede mit deinem Arzt. Er wird dich sicher verstehen und dir auch helfen! #liebdrueck

LG
Marion + #baby 17+5