Kindsbewegungen: Mädchen bewegen sich weniger als Jungen?!?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamacharlie 25.09.06 - 07:43 Uhr

Guten Morgen (Bald.)Mamis!

hattte vor einigen Tagen schon einmal betreffend weniger/fehlender Kindsbewegungen gepostet und nun habe ich einen sehr interessanten Artikel gelesen, die These kannte ich nicht und wollte mal nachfragen was Eure Meinung/Erfahrung dazu ist :

aus: "GEO kompakt Nr.7" - Der Mensch und seine Gene -
hier steht im Kapitel über Code der Chromsome/ Anteil der DNS über typisches Verhalten von Männern und Frauen folgendes:

"...Frauen stramleln als Baby weniger im Bauch.."

Wenn ich den Unterschied zu meiner 1.SS (JUNGE) sehe, bekommen wir jetzt vielleicht ein MÄDCHEN ????????
Siecher spielen eine Menge anderer Faktoren eine Rolle, aber diese wissenschaftliche These finde ich doch interessant.

und Ihr?????????????

liebe Grüße und einen schönen kugeligen Tag#sonne
wünscht Mamacharlie (19ssw)
..."

Beitrag von sanni68 25.09.06 - 07:47 Uhr

Wenn ich mal zurückdenke, hats bei mir gestimmt #kratz

Ist aber sicher nur Zufall......... oder nicht?

Dann müsste ich dieses mal einen Jungen bekommen, der Krümel ist jetzt schon ein rechtes Trampeltier#huepf

Lachenden Gruss von Sanni

Beitrag von rockabella 25.09.06 - 07:52 Uhr

Ich hab keinen Vergleich zu einer Schwangerschaft mit Mädchen, aber dass mein Junge SEHR aktiv ist, kann ich nur bestätigen :-)

Liebe Grüße
Verena + Bub (23 SSW)

Beitrag von doppelherz 25.09.06 - 07:53 Uhr

Guten Morgen,

:-) ... DAS ist ja mal 'ne These ... :-) .... Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Meine Emely hat sich sehr häufig bewegt und mir so manchen Tritt verpasst. Das DAS wenig gewesen sein soll, kann ich mir nicht vorstellen.

Aber mal schauen: bin jetzt Ende der 12. SSW wieder schwanger und ich bin sehr gespannt, wieviel Bewegung dieses Mal in meinem Bauch stattfinden wird :-).

LG von Simone #sonne + Emely #baby + Krümelchen #ei (Ende 12. SSW)

Beitrag von liane2000 25.09.06 - 07:58 Uhr

Hallo,

also ich kann diese These nicht bestätigen.

Mein Sohn hat damals kaum getretten und wenn dann nur ganz zart. Und meine kleine jetzt, tritt teilweise so viel und so heftig, das mir ne Auszeit manchmal ganz lieb ist :)

Aber vielleicht liegt es auch an den Genen der unterschiedlichen Kindesvätern.?!?

lg Jule mit ihren Planschkühen

Beitrag von emy4680 25.09.06 - 08:04 Uhr

#blumeHuhu,

also ich kann diese These auch so gar nicht bestättigen !
Meine erste Schwangerschaft war ein Junge der eher ruhig war und nicht so viel gestrampelt hat, ganz im Gegensatz zu seiner Schwester die mich jeden Tag mehrmals kräftig tritt und auch so sehr aktiv ist !
Ich finde das das dann eher zufall ist wenn das bei jemandem stimmt mit der These, genau wie die anderen Ammenmärchen die es so gibt . #augen

lg Netti + Emily (21. SSW)

Beitrag von arwen111 25.09.06 - 08:10 Uhr

Bin zwar ne Schon-Mami,möchte aber auch antworten.Wir haben ein Mädchen und sie war aktiv für zwei.Trifft bei uns somit nicht zu.
Eine Freundin hat grad ihr Mädel gekriegt und die war ebenso aktiv...
Alles Gute,Antje+Nele*23.06.06

Beitrag von jeanny.82 25.09.06 - 08:22 Uhr

Guten Morgen zusammen,
na wenn Jungen mehr treten sollen dann weiß ich nicht wie das sein soll.
Denn ich bin nun ich der 31 SSW und merke unsere Kleine seid der 20 ssw.Seid der 21 ssw sehen wir sie auch.
Und wenn Mädchen weniger treten sollen, muss das ja bei Junges der "Wahnsinn" sein...;-)
Denn unsere tritt fast jeden Tag pausenlos.
Und wenn ich dann mal denken heute hast de se aber noch wenig gespürt, da bekomm ich gleich so einen Tritt, dass ich weiß das sie da ist.

Da ich keinen vergleich habe, kann ich dazu nicht soviel sagen bis auf das die Kleine sehr sehr aktiv ist.

Habe mal gelesen das die Kleinen egal ob Junge oder Mädchen ca. 20 Stunden am Tag schlafen.
ich befürchte meine schläft bloß 4 Stunden am Tag, denn selbst Nachts werde ich von ihren Bewegungen wach....
Mich erfreut es eigentlich, bis auf die schmerzhaften Tritte, denn so weiß ich ja das es ihr gut geht...

Sorry ist was länger geworden...
Lg und noch nen schönenn Montag
Jeanny + Girl inside (30+2)

Beitrag von bunny_051185 25.09.06 - 08:46 Uhr

guten morgen also ich kann das überhaupt nicht sagen. bei meinem sohn, er war und ist immer noch ein sehr ruhiges kind auch im bauch er hat sich nur mal gedreht aber ich hab ihn kaum bemerkt. er hat auch überhaupt nicht gestrampelt im bauch.


lieben gruß doreen, dario(15mon.) und baby (13ssw)

Beitrag von aggro 25.09.06 - 09:11 Uhr

guten morgen...#liebdrueck


also ich habe keinen vergleich, da es meine erste ss ist, aber unser mädchen ist ne ganz ruhige.....

Beitrag von jusudi73 25.09.06 - 09:31 Uhr

Huhu Mamacharlie,

also ich glaube nicht daran. Ich glaube eher, dass das Typ-Sache ist (schon im Bauch).. ich habe einen Sohn und der war im Bauch immer sehr ruhig. Auch jetzt ist er ein total ruhiger Vertreter, schüchtern und zurückhaltend.

Sicher ist diese wissenschaftliche These sehr interessant, aber ich glaube nicht, dass man das so verallgemeinern kann.

Einen lieben Gruss
jusudi (19. SSW)

Beitrag von putzi9a 25.09.06 - 09:53 Uhr

Hallo,ich bekomme ein Mädchen,ganz sicher,bin jetzt in der 26.Wo und kann dir sagen dieses kind ist nur in Bewegung.Tag und Nacht.
Also alles Quatsch was da geschrieben wird.Viele Grüße