Himmelhoch-Jauchzend - zu Tode betrübt*sinnlos*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von daisy1307 25.09.06 - 07:48 Uhr

Einen wunderschönen guten morgen #huepf

bin heut schon total fit *gg*
ach ja, was soll ich sagen, ja ich weiß, absolutes sinnlos posting, aber ich bin sowas von glücklich, dass da ein baby in meinem bauch wächst, könnt gott und die welt umarmen...

dabei geht mir alles fast zu langsam, steh bei h&m (die haben gerade overalls bekommen *sooooooooo süsssssssssss*) und will kaufenkaufenkaufen, kann die termine von einem us zum anderen kaum erwarten und zähl tatsächlich die TAGE #kratz bis zur geburt... streck ganz schamlos den bauch heraus und verscuche, unter dem speckmanterl einen babybauch zu erkennen, #cool, hab meine hände ständig am bauch, es könnt dem kleinen ja was passieren, oder vielleicht spür ich ihn ja sogar????

meine welt dreht sich weiter, ja, und dabei dreht sie sich aber doch nur mehr um den "inhalt" meines bauches #schein

und dann kommt die zu tode betrübt phase, wo ich nur heulen könnt vor lauter verzweiflung, weil ich ja nicht weiß, wie ich das noch so lange aushalten soll, weil der bauch so oft weh tut, ich jetzt schon nimmer so kann, wie ich will (komm zB ohne aufsteighilfen NICHT mehr auf mein pferd :-[) und mir immer und überall soooooooooviele sorgen mach....

am liebsten würd ich die herztöne meines baby ständig überwachen lassen, ich hab so panische angst, dass ich zß eine fehlgeburt haben könnte, ich freu mcih so auf das kind und wenn ich dann postings lese, wo todunglückliche schwangere ihre babys in der weißgottwievielten woche still auf die welt bringen müssen, werd ich immer kleiner, greif mir an den bauch und denk mir bitte nicht, bitte bitte lieber gott, lass mich dieses kind bekommen...

ich weiß, ist wahrscheinlcih alles normal und ich versuch mir wirklich zu denken, dass alles seinen weg geht, sollte mit dem kind was sein, dann hat das sicher einen grund und vor allem ich müsste es auch akzeptieren. Doch wüsst ich nicht, ob ich jemals wieder so froh werden könnt...

sorry fürs #bla#bla#bla und #danke an die, dies gelesen haben ;-) jetzt is mir leichter ;-) geh jetzt arbeiten #schwitz#pro mal schauen, was sich meine liebenswerten kolleginnnen (weiberhaufen) heut wieder für mich einfallen lassen ;-)

lg kerstin +#baby 16+1

Beitrag von yvi0279 25.09.06 - 08:25 Uhr

Hmhm, jaja. Geht mir auch so. Gerade das mit der Angst wenn man das liest mit den Fehl-/Frühgeburten #heul

Ich komm auch nur noch mit Aufstiegshilfe auf mein Pferd, aber ich bin vorher schon nie ohne aufgestiegen *lach* Schön, dass Du auch noch reitest.
Ich kann irgendwie nicht ohne, auch wenn ich jetzt viiiel langsamer mache.

Alles Liebe für Euch

Yvi 18. SSW

Beitrag von daisy1307 25.09.06 - 14:08 Uhr

hi yvi,

stimmt eh, bin auch vorher ganz selten ohne aufgestiegen, ich gehör ja noch zu den extra Faulen *g* steig von über einem meter auf mein "riesen" tier *g* na ok, is ihr ja vielviel lieber so ;-)

aber gestern is mir das erste mal aufgefallen, dass es ohne nicht mehr geht.. bin zufuß weggeganen, und wollt dann aufsteigen ... na keine chance... hab sie dann auf ner wiese niedergelegt (das kann sie gsd) und so halt auf mein pferd gekommen *lol*

lg

Beitrag von stephanie81 25.09.06 - 08:37 Uhr

Guten Morgen :-)

Mir geht das aber auch so :-) vorallem, wenn man fast zugeschaut hat wie jemand sein Baby verliert #schmoll , musste letzte Woche für ein paar Tage ins KH wegen frühzeitiger Wehen, hatte noch eine Leidensgenossin auf meinem Zimmer liegen, das KH war aber so überfüllt, da haben die mitten in der Nacht eine junge Frau reingeschoben, mit starken Blutungen #schock , am nächsten Morgen wurde sie in den Kreissaal geschoben, und kam ohne Kind wieder zurück.

Ich mein da macht man sich als Schwangere schon so seine Gedanken, wenn man theoretisch zugeschaut hat, wie jemand sein Kind verliert und man selbst schon solche Probleme hat, wegen vorzeitiger Wehen und so #schock .

Seit diesen Tagen im Kh mach ich mir auch jeden Tag nen Kopf das irgendwas passieren könnte #schmoll .

LG Steffi + Justin (28.SSW)

Beitrag von daisy1307 25.09.06 - 14:11 Uhr

um gottes willen, is ja furchtbar... mir gehts zum glück so ganz gut ;-)

möcht aber weder an deiner stelle noch an deren gewesen sein, alleine "zusehen" muss die hölle sein...

alles liebe euch beiden :-)