an was denkt ihr beim Sex ( mehr an die Männer gerichtet)

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von mal nefrage 25.09.06 - 08:28 Uhr

Hallo an alle..

hatte gestern ne heisse Diskussion mit einem Freund von mir, er erzählte mir das er beim Sex mit seiner Süssen auch schon mal an andere denkt.#kratz.ich bin eigendlich immer ganz bei meiner Freundin..so sollte es doch auch sein oder sehe ich das falsch, ? Wenn ich mir vorstelle meine Freundin denkt beim Sex mit mir an einen anderen dann wäre das schon sehr verletzend für mich,#schmoll wie ist es bei Euch so?

#danke

Beitrag von hihi 25.09.06 - 08:58 Uhr

denkst du deine freundin denkt beim sex mit dir NUR an dich?????????????????????????????????? sorry, aber denke mal nicht, ist doch ganz normal............

Beitrag von mannliebtfreundin 25.09.06 - 09:02 Uhr

Normal?#kratz
Also ich denke beim Sex nur an meine Freundin, sie reicht mir voll und ganz


Ein Mann

Beitrag von hitman99 25.09.06 - 09:15 Uhr

das hat doch mit "nicht reichen" nichts zu tun, wenn man mal andere Fantasien hat.....mit anderen Personen.

ich denke auch, daß es normal ist, sich beim Sex mal Sex vorzustellen mit jemand anderem....Nicht mal jemand Speziellen sondern vielleicht bestimmte Szenarien.....

Und gedanken sind frei und gehen auch den Partner erstmal nichts an.

Obschon diese diffusen fantasien eher bei SB auftreten.....

Beitrag von spaceball6666 25.09.06 - 10:17 Uhr

Also mit starrem Blick auf die Brüste der Freundin gerichtet. rammeln wie ein Karnickel und ja nicht denken.

Ich dachte immer das können nur absolute "Dummchen"

Mir reicht meine Frundin grundsätzlich auch immer aber deshalb habe ich doch immer noch Phantasien die ich garantiert nie umsetzen will aber die dennoch da sind.

Beitrag von sissy1981 25.09.06 - 09:33 Uhr

Mit Verlaub auf Grund eines ähnlichen Threads haben mein Mann und ich uns mal darüber unterhalten- und ja wir denken bein Sex ausschließlich an den mit dem wir es gerade tun - und keinem von uns ist auch je was andres in den Sinn gekommen #kratz warum auch??

Beitrag von spaceball6666 25.09.06 - 10:12 Uhr

Na wenn ihr dann öfter Andere dabei habt mag das durchaus angehen!

Beitrag von sissy1981 25.09.06 - 10:17 Uhr

witzig danke der Nachfrage aber selbstredend schlafen wir ausschließlich miteinander #augen

Beitrag von spaceball6666 25.09.06 - 10:18 Uhr

DAs glaubst DU!!!!

Beitrag von sissy1981 25.09.06 - 10:22 Uhr

Nein das weiß ich ich bin teil dieser Beziehung und teil der Art und Weise wie wir selxualität leben. Auch wenn ich es nur befremdlich fand dass es tatsächlich Menschen gibt die beim Sex an andre denken wäre es für meinen Mann die Zeit die Koffer zu packen.

Aber jedem das seine. In einer Beziehung die das Loyal sieht ist es mit Sicherheit auch eine Bereicherung.


LG sissy

Beitrag von agostea 25.09.06 - 10:25 Uhr

#schock

Der würde direkt die Koffer packen ? Wegen Kopfkino ?

Hammer. Echt. #schock

Gruss
agostea

Beitrag von sissy1981 25.09.06 - 10:27 Uhr

Beim Sex? ja - und ehrlich ich denke wenn ich das wüßte ich auf Dauer auch - das geht mir zu sehr ans Fremdgehen.

Beitrag von agostea 25.09.06 - 10:29 Uhr

Aber...der Partner weiß davon doch garnix ?

Es geht doch nur um Fantasie. Um keine bestimmten Personen...#kratz

Beitrag von sissy1981 25.09.06 - 10:35 Uhr

Ich denke für mich/uns ist das schwer vorstellbar - ich kenne diesen Drang nicht. Mein Mann - so wie er damals reagiert hat auf die bloße Frage - bzw. dann auf das Post dann wohl auch nicht.

Vielleicht sind wir da etwas eigen? Aber Fantasie gepaart mit dem aktiven Geschlechtsverkehr - nee das kommt uns (!!) zu nah ans Wehtun.

Beitrag von spaceball6666 25.09.06 - 10:37 Uhr

Ogott ihr Armen. Sex ohne Phantasie...................
das ist ja nur reines Gerammel ohne Sinn und Verstand!

Beitrag von sissy1981 25.09.06 - 10:41 Uhr

Mit sehr viel Sinn und Sinnlichkeit aber mit demjenigen Verbunden dem wir uns gerade hingeben.

Aber ohne Verstand - natürlich- beim fallen lassen denke ich nicht

Beitrag von spaceball6666 25.09.06 - 10:44 Uhr

Ohne Verstand geht nur wenn man keinen hat!

denn den kann man, ausser in den Sekunden des Orgasmus, nicht abschalten!

Beitrag von sissy1981 25.09.06 - 10:49 Uhr

Oh das tut mir leid wenn du das nicht kannst - aus meiner Sicht zumindest - ich kann das schon ein bisserl vorher.

Worüber willst du dich nun eigentlich streiten? Dass nicht alle gleich an jemanden oder an Teile von andren denken nur weil sie mal mit jemandem schlafen??

Wenn du das tust - dann tu es doch - hier ging es in erster Linie darum dass vorausgesetzt wurde dass JEDER das tut - und das ist nunmal - wie so oft nicht mehr als eine dümmliche Verallgemeinerung.

LG sissy

Beitrag von spaceball6666 25.09.06 - 10:53 Uhr

Jeder tut es nicht und es ist aber im gleichen Atemzug auch nicht verwerflich und Du hast es nunmal so hingestellt als ob es das wäre.

Beitrag von sissy1981 25.09.06 - 10:55 Uhr

Oh sorry wenn es so rüber kam das wollte ich nicht!!!

Beitrag von spaceball6666 25.09.06 - 10:57 Uhr

Also meinst DU auch jeder wie er/sie mag...... denn das sich gedanken einschleichen lässt sich ( ausser in der Anfangszeit) sicher nicht vermeiden , allein um sich selbst etwas aufzupeppen. Meine Meinung. Aber nach einigen Jahren ist es ziemlich normal.

Beitrag von sissy1981 25.09.06 - 11:02 Uhr

Wenn es beide Teile der Beziehung wollen, mögen, tolerieren oder zumindest akzeptieren finde ich ist ALLES in einer Beziehung erlaubt und auch als normal anzusehen...

Aber ich denke würden solche Gedanken bei mir aufkommen würde ich mich mit meinem Mann zusammen setzen. Für mich wäre es ein Zeichen dass etwas nicht stimmt denn ich persönlich fände es nicht in Ordnung meinem Mann damit weh zu tun (wenn er es wüsste würde ich das)- mindestens aber fände ich es befremdlich.

Beitrag von spaceball6666 25.09.06 - 11:08 Uhr

Sagen wir es so, ich kenne keinen einzigen Menschen der wirklich nur seinen Partner sieht. Da spielen durchaus auch andere Situationen etc. eine Rolle und eventuell auch "gesichtslose" Wesen eine Rolle. Das ganze ist nicht schlimm und soetwas dempartner erzählen bedingt serh viel Vertrauen und auch Wissen das der Andere dann nicht vor aus der Luft gegriffener Eifersucht ausflippt!

Beitrag von agostea 25.09.06 - 10:41 Uhr

Puh...krasse Einstellung. Aber jeder wie er will...

Aber du warst doch auch die,die Handy schnüffeln und Mails checken befürwortet,oder ?

Will sagen:

Die totale Offenheit innerhalb einer Beziehung gut findet und das auch so erwartet vom Partner.
Oder verwechsele ich dich ? #kratz

Gruss
agostea

Beitrag von sissy1981 25.09.06 - 10:44 Uhr

äh nein wenn jemand darin seine Privatsphäre sieht dann sollte die auch unangetastet bleiben und zwar unbedingt - allerdings habe ich mehrmals geschrieben dass bei uns alles jedem ist (wir rufen alle unsere Emailadressen ab tauschen auch mal die Handys beim weggehen) so dass ich diese Privatsphäre - die ja manche vehement verteidigen (was durchaus ok ist!) nicht nachvollziehen kann.

LG sissy