Einerseits glücklich andererseits ängstlich

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von asphaltblase 25.09.06 - 08:29 Uhr

Hallo und Guten Morgen,

bin jetzt in der 6SSW. Freu mich total das es nach 5 Monaten üben geklappt hat. Zwischendurch bekomme ich aber immer wieder mal so zweifel ob das alles so richtig ist, ob man es wirklich will das sich das ganze Leben ändert. Kennt ihr das?

LG
asphaltblase

Beitrag von sabsetom 25.09.06 - 08:44 Uhr

Hallo asphaltblase,
ja ich kenne das auch. Ich glaub diese Zweifel kriegt man immer mal wieder. Ist ja auch ein gewaltiger Schritt! Nichts wird mehr sein wie es war. Zwar schön aber halt anders.
Ist das dein erstes Kind? Lass es auf dich zukommen!
LG Sabrina + Krümelchen 7.SSW#freu

Beitrag von jill22 25.09.06 - 08:46 Uhr

Hi,

mir ging es genauso: Wir haben zwei Jahre geübt bis es endlich geklappt hat. Nur freuen konnte ich mich erst gar ne hatte auf einmal Angst das eigentlich alles zu schaffen. Mir schossen tausende Gedanken durch den Kopf. Mein Mann konnte mich nie verstehen er sagte immer sei doch froh es hat endlich geklappt und alles wird gut. Aber wenn ich ehrlich bin die Angst is immer noch da hoffe sie geht noch weg.

Liebe Grüße
Anja

Beitrag von kleinelady20 25.09.06 - 08:57 Uhr

ohhhh, ich bin nicht allein!! ich freue mich auch rieeeeesig, im nä moment überleg ich dann und hab angst. klappt es mit unserer tochter? schaff ich alles? kann ich mit zwei spazieren gehn? schlafen beide gut ohne sich zu wecken? und lauter solche fragen

Beitrag von sabienchen27 25.09.06 - 10:03 Uhr

Hallo!

Das kenne ich sehr gut. Bei uns hat es auch über ein Jahr gedauert, bis es endlich geklappt hat. Wir haben uns total darüber gefreut. Als mir dann ein paar Tage später so richtig bewusst geworden ist, dass sich ab nächsten Mai alles ändern würde, bekam ich es etwas mit der Angst zu tun und glaubte das nicht zu schaffen. Ich habe mich inzwischen so oft mit meinem Mann darüber unterhalten und wir sind der Meinung, dass wir das zusammen schon meistern werden. Ihr werdet das auch schaffen, ganz bestimmt.

Liebe Grüße

sabienchen27 + 7. SSW