Einschlafen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yderia 25.09.06 - 09:21 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

jetzt brauch ich mal einen Rat.
Meine Kleine (5 Monate) schläft am Tag nur ,wenn ich Sie in den Kinderwagen lege und mit Ihr über Kopfsteinpflaster fahre ein.
Kann Sie dann mit der Tragetasche ins Kinderzimmer stellen,wo Sie ca 40 Min. schläft.
Abends schläft Sie nur an der Brust ein(19.30) und kommt 2mal die Nacht. (1 Uhr und 4Uhr )
Die Nacht ist um 6:30 vorbei.
In allen Büchern steht man soll das Baby wach ins Bett legen,aber das fuktioniert überhaupt nicht .Sie schreit dann nämlich wie am Spieß.Ich hab schon alles probiert Hand halten ,singen ect. nichts hilft.
Hat jemand Erfahrungen? Stellt sich das Kind irgendwann um?
Ich hab nämlich vor bald abzustillen,und dann kann Sie nicht mehr an der Brust einschlafen.

Vielen Dank schonmal .

Liebe Grüße
yderia und#baby(5 Monate)

Beitrag von nane29 25.09.06 - 09:35 Uhr

Hi Yderia,

mir geht es genauso, der Beitrag hätte von mir sein können!!!!!

Lena ist jetzt 18 Wochen alt, schläft abends (ca. 20-21 Uhr) nur an der Brust ein (rumtragen würde auch funktionieren, dauert aber viel länger), tagsüber im Kinderwagen, Tragetuch oder auch Brust.

Im Moment kommt sie auch ca. 2-3x die Nacht (sie schläft im Babybay bzw. bei uns), vor ein paar Wochen noch ist sie um ca. 21-23 Uhr ins Bett und hat dann bis 6 durchgeschlafen. Nun nicht mehr.#schmoll

Lange Rede kurzer Sinn - habe das gleiche Problem wie du. Viele sagen, das gibt sich von alleine. Aber andererseits habe ich die Bedenken, dass sie es sich auch immer mehr so angewöhnt #kratz.

Naja, bin gespannt auf die Antworten.

LG Jana + Lena *18.05.06

Beitrag von yderia 25.09.06 - 09:42 Uhr

Hallo Jana,
na bin ich froh das Du mein Problem kennst.(nicht schadenfroh,sondern erleichtert.)
Alle bekannten Mamas in meinem Bekanntenkreis haben Bilderbuchbaby`s.Sie schlafen am Tag ca.4-5 Stunden und die Nacht durch.
Das ist bei uns unvorstellbar.
Meine Kleine scläft 12-13,5 Stunden insgesamt.

Hoffe das sich viele dazu melden.

Schönen Tag Euch 2n.
#danke
yderia

Beitrag von babycorn 25.09.06 - 09:48 Uhr

Ich denke ihr solltet einfach so weitermachen wie bisher und vielleicht immer mal versuchen sie allein einschlafe zu lassen. Wenn es klappt ist es gut und sonst wartet ihr eben weiter. Fiona hat das auch von heute auf morgen plötzlich gekonnt. Wir hatten das Laufgitter zu meinen Schwiegereltern, die im gleichen Haus wohnen, gefahren weil wir abends nochmal weg sind.
Hab sie dann reingelegt und sofort hat sie geschlafen.

Und seitdem schafft sie es immer allein einzuschlafen. Manchmal schläft sie aber schon auf meinem Bauch ein, weil wir nach der letzten Flasche immer noch ein bissl so kuscheln.

LG
Claudi & Fiona

Beitrag von sunshine4620 25.09.06 - 11:40 Uhr

Hi
Du könnstest über meine Tochter schreiben haargenau die selben Probleme.Sie ist gestern 5 Monate alt geworden und schläft aber seit 1,5 Wochen allein ein vorher immer Riesentheater oder in den Schlaf stillen.Ich hab mir das Buch jedes Kind will schlafen gekauft eine kurze Erklärung darüber gibt es auf der Seite
www.beebie.de/service/Erziehung/schlafprobleme.htm das ist eine sanfte Alternative und seit dem klappt es.
ich hab am Anfang den Fehler gemacht sie gleich nach dem stillen hinzulegen,jetzt warte ich ne Std. (gerechnet vom Stillanfang)laß sie noch bißchen spielen und leg sie dann sobald sie die ersten Müdigkeitsanzeichen hat ins Bett, vorher sing ich ihr auf dem Arm noch ein Schalflied.Leg sie dann ins Bett, geb ihr den Schnuller und sie schläft dann meist innerhalb von 5 min ein. Es ist in dem Buch so beschrieben das die Babys denn Rythmus essen-schafen-spielen haben und dieser auch abends gilt, und das man sie frühestens ne std nach Stillbeginn erst hinlegen soll und eben auf die Müdigkeitsanzeichen achtet.Und dann gibt es noch ein paar Beruhigungstechniken wenn das Baby weint.Inzwischen brauch ich die meist gar nicht mehr zu machenNachts schläft sie meist unruhig und da nehm ich sie dann zu mir ins Bett.Sie hat sorgar jetzt schon 3 Nächte 8 h geschlafen.
Tagsüber fahr ich aber meist immer noch mit dem Kinderwagen rum damit sie schläft aber manchmal klappt es auch schon so.
Vielleicht hilft dir das bißchen weiter

Beitrag von schlafschaf 25.09.06 - 12:44 Uhr

Hallo Yderia!
Na so was! Hab die letzten Tage immer mal wieder geschaut ob jemand ein ähnliches Problem wie wir hat und kaum hab ich selbst einen Beitrag geschrieben (siehe weiter oben) stolpere ich über deinen! #freu
Bei uns ist es ähnlich: Lena schläft tagsüber nur noch wenn wir sie in der Babytrage haben und Abends am besten, wenn wir den Fön kurz anmachen ( komisch, oder????).#kratz
Vielleicht kommen ja noch ein paar Tipps?! Ansonsten wünsch ich dir und allen denen es ebenso geht, dass sich unsere Kleinen bald wieder selbständig in den Schlaf bringen.... #klee
Viel Glück!

Caolin & Lena (mittlerweile wieder wach :-p)