Querlage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von raphaelle 25.09.06 - 09:32 Uhr

Hallo!

War jetzt bei derFeindiagnostik, ist alles ok:-) und weiß jetzt, dass ich einen Jungen erwarte #huepf ...
Der FA meinte, der Kleine liege in der denkbar ungünstigsten Lage u. zwar quer, er müsse sich aber bald drehen, weil es langsam eng wird...

Ist das jetzt sehr schlimm? Und ist es ähnlich wie bei der Steißlage so, dass es psychische Belastung seitens der Mutter ist, die das Kind sich "quer stellen lässt"?
Gibts irgendwas, was ich tun kann?

Eure *Raphaelle*#blume& #stern( Leonard ), 20.SSW

Beitrag von sarei 25.09.06 - 09:36 Uhr

Hi,
das mit der psychischen Belastung der Mutter habe ich noch nicht gehört, aber ich kann dir berichten, dass sich mein Krümel in noch in der 35 SSW gedreht hat. Du hast ja noch Zeit. Versuche positiv zu denken und dann überlegt es ich dein Bübchen besitmmt noch !!

#liebdrueck Sarei 39 SSW (#huepf#freu bald geschafft)

Beitrag von darkblue6 25.09.06 - 09:39 Uhr

Hallo Raphelle!

Soweit ich weiß, haben die Zwerge doch bis zur ca. 36. Woche Zeit sich zu drehen...manche drehen sich sogar bis zur Entbindung, wenn sie nicht allzu groß sind.

Keine Ahnung, warum Dein Arzt da jetzt schon Panik schiebt#kratz

Wenn sich Dein Kleiner tatsächlich nicht dreht, gibt' schon verschiedene Möglichkeiten, aber die solltest Du nur in Absprache mit Deinem Arzt oder Deiner Hebi machen.

Also, freu Dich einfach, dass mit Deinem Zwerg offensichtlich alles in Ordnung ist und genieß Deine #schwanger schaft...der Rest erledigt sich bestimmt von selbst:-)#klee

Liebe Grüße,
Judith (38.SSW)

Beitrag von frejus 25.09.06 - 09:47 Uhr

Hi, also als ich beim FA war hat er in den Mutterpass geschrieben Kindslage mobil und er meinte, es hätte noch soviel platz,das es auch schon 4 mal wärend des US gedreht hat. Also da ich jetzt in der 22SSW bin und es sich immer noch wie wild dreht, denke ich, es dauert wohl noch etwas, bis es die endgültige Lage annimmt, mach dir da erstmal keine Sorgen. Außerdem haben sich auch schon viele Kinder später noch gedreht.
Gruß Jacky

Beitrag von yvi.alex2000 25.09.06 - 09:56 Uhr

Hallo,

mach dich bloß nicht verrückt, dass wäre dann die psychische Belastung und die kannst du getrost vermeiden.

Du bist "erst" in der 20. Woche, da haben die Mäuse noch ne Menge Platz und können sich noch zig mal drehen. Ich bin schon in der 32. Woche und mein Rumpelwicht dreht sich noch fleißig alle paar Tage und meine FÄ hat noch nichts gesagt.

Also, ruhig bleiben, das klappt schon noch!

Viele Grüße
Yvi

Beitrag von ues1 25.09.06 - 09:57 Uhr

Guten Morgen,

meine Kleine hat erst vor kurzem Richtungs Schädellage eingeschlagen!! Lt. FA voll ok! Immerhin haben die Kleinen ja noch Platz (wobei er bei mir jetzt schon enger wird ;-) )

Jetzt brauchst Du Dir darüber noch keine Gedanken machen!!

Genieß Deine SS und alles Gute


Uschi + Magdalena (33.SSW)