welche mamis arbeiten von zu hause aus um etwas geld zu verdienen??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aggro 25.09.06 - 09:34 Uhr

guten morgen...

mich würde mal interessieren, welche mamis (in elternzeit) von zu hause aus etwas arbeiten, was ihr da macht und wieviel euch das etwa bringt und wie ihr damit klar kommt..

oder könnt ihr eure kleinen mitnehmen (z.b. zeitung austragen oder so was)

bei uns ist das geld ziemlich knapp, ich bin mir nicht zu schade zum arbeiten, aber ich kann mir nicht vorstellen und möchte das auch aus keinen fall, meine kleine,wenn sie denn da ist, stundenweise wieder abzugeben um arbeiten zu gehen, da ich die vollen 3 jahre zu hause bleiben möchte...
gibt es denn eine möglichkeit sich trotzdem etwas mit (seriösen) heimarbeiten zu verdienen...???


#danke

Beitrag von thea20 25.09.06 - 09:36 Uhr

Ich rufe heute bei dem Callcenter wo man Anrufe entgegennimmt (also nix verkauft oder so) an ....die vergeben teilzeitstellen an mütter und hausfrauen hier im bezirk... mal schauen ! aber auch wenn, müsste die betreuung von sophia erstmal gesichert sein... mal schauen

Beitrag von freefallinggirl 25.09.06 - 09:43 Uhr

Hallo,

ich habe ein Nebengewerbe angemeldet für Bürodienstleistungen. Ich habe einen festen Auftraggeber und zwei, die gelegentlich Arbeit für mich haben und mache dann so Sachen wie Diktate von Band abtippen, Hotels online buchen, Kopien in Auftrag geben, Flípcharts schreiben, PowerPoints erstellen usw. Die Zeit kann ich mir frei einteilen. Also wenn meine Mäuse tagsüber meine volle Aufmerksamkeit brauchen, mach ich das einfach abends, wenn sie schlafen. Pro Stunde rechne ich 15 € ab und komme so auf 200 - 300 € im Monat. Das ist zwar nicht die Welt, aber ein sehr willkommenes Taschengeld. Bei dem Betrag könnte man auch auf 400€-Basis als Angestellte arbeiten (dann muß man das Einkommen nicht versteuern), aber das verbietet mir mein AG, deshalb der "Trick" mit dem Gewerbe.

Falls du noch mehr Fragen zu den Details (Aufzeichnungspflichten etc) hast, kannst du mich gerne über die VK anmailen.

Liebe Grüße,
Claudia mit Laura (25 Monate) und Simon (31 Tage)

Beitrag von nadi73 25.09.06 - 11:10 Uhr

Hallo!
Ich habe mich auch als Freiberufler selbständig gemacht. Wenn Du dabei die Kleinunternehmer-Regelung (weniger als 17.500€ Umsatz/Jahr)anwendest, hält sich der bürokratische Aufwand in erträglichen Grenzen. Ich habe vor der Elternzeit als Landschaftsarchitektin in einem Betrieb gearbeitet und mache nun ähnliche Büroarbeiten (in kleinem Umfang) von zuhause aus.
Oft kann ich unter Tags arbeiten, wenn der Kleine ein bißchen spielt oder (was seltener vorkommt) schläft! Wenn arger Zeitdruck ist, geh ich eben nach dem nächtlichen Stillen noch mal 2-3 Stunden dran...!
Mir geht's beim Arbeiten schon auch um's Geld, aber auch ein bißchen um die eigene Zufriedenheit!

Grüße
Nadja mit Mika (12 Wochen)

Beitrag von rummi 25.09.06 - 11:17 Uhr

Hallo Aggro!Mein Kleiner ist jetzt 3Monate alt und ich habe heute wieder mit der Heimarbeit angefangen.Von meinem Mann der Onkel hat eine Firma die Material aus Gummi herstellen.Diese Dinger kommen nicht sauber aus der Maschine und ich zupfe oder schneide die Reste weg so das sie gleich zum Kunden geliefert werden können.Ich habe mir heute morgen ein paar Kisten geholt und die müssen dann in drei Tagen fertig sein.Dann fahre ich die fertigen Teile wieder zurück.Mein Mann passt dann auf unseren Süssen auf wenn ich die Teile ab holle oder bringe.Er arbeitet im 4 Schichtbetrieb und so können wir die Arbeit auch mal zu zweit machen wenns Geld knapp sein sollte.Wir sind beide auf 400euro angemeldet.Ist zwar eine sehr eintönige Arbeit aber so kann ich 3jahre bei meinem Kleinen sein und trotzdem Gelt verdienen.Liebe Grüsse Dani und Noah