Hallo! Bin neu dabei!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von melli2904 25.09.06 - 10:49 Uhr

Hallo erstmal alle zusammen!!!
Bin ganz neu hier. Mein Freund und ich haben uns jetzt auch zu einem Baby entschlossen. Er war schonmal verheiratet und hat schon drei Kinder (15, 12, 8). Ich habe mir immer Gedanken gemacht, ob das auch alles mit Geld etc. hinhauen würde, aber ich denke mittlerweile - wir schaffen das schon!!! Andere Familien kriegen das ja auch hin.
So nun zu meinen Fragen. Hab nämlich so gut wie gar keine Ahnung vom schwanger werden!!! Über das "Nachher" weiß ich da schon besser Bescheid! Muss man unbedingt so eine Temperaturkurve zeichnen??? Oder kann man nicht einfach auch ins blaue hinein ... ?? Stimmt es, dass der ES etwa eine Woche nach Ende der letzten Regel stattfindet? Ich weiß, dass ich das irgendwann in meiner Schulzeit mal gelernt habe, aber das ist ja schon etwas länger her!!! :-) Ich würde mich freuen, wenn sich jemand findet, der mir vielleicht mal ein paar Tips geben könnte. Habe mir heute morgen FOLIO geholt und auch schon 1 genommen. Das habe ich auch in solchen Foren gelesen, dass das gut sei.

Ich sage schonmal #danke für Eure Antworten! Liebe Grüße Melli!!!

Beitrag von herzensschoene 25.09.06 - 10:58 Uhr

hallo melli,

wenn du jetzt erst anfängst, würde ich es einfach laufen lassen. schwanger zu werden ist doch etwas ganz natürliches und frau soll sich nicht unter druck setzen.

das mit dem folio ist gut. achte einfach auf eine gesunde lebensweise und reduziere stress.

ich drücke euch ganz fest die daumen. liebe grüße maren

Beitrag von wenke77 25.09.06 - 11:01 Uhr

Hi!

Folsäure bei Kinderwunsch zu nehmen ist empfehlenswert!

Tempi kurve zu führen auch, da Du im Nachhinein siehst wann Dein Eisprung war, und es in etwa auch im Folgezyklus so ist.

Ansonsten gibt es diverse Hilfsmittel wie Ovulationstests oder Zykluscomputer wie Persona oder Clearblue, um Zeitpunkt des Eisprungs bzw fruchtbaren Tage besser bestimmen zu können...

Wie lange hast Du denn Pille genommen?
Laut Ärzten ist es irrelavant, ob lang- kurz oder noch nie Pilleneinnahme war *** wegen der Frage, wie lange dauert es dann, bis ich schwanger werde ***

Viel #klee

Wenke77, die nun im 12.ÜZ ist

Beitrag von melli2904 25.09.06 - 11:15 Uhr

Erstmal DANKE für die Antworten!! Also Pille nehme ich seit fast 8 Jahren. Hab im November 1998 angefangen (mit 18). Müsste sie eigentlich heute das erste Mal wieder nehmen, aber wir haben halt beschlossen, dass wir das jetzt erstmal sein lassen! Denke irgendwie mit grauen daran, dass viele so lange "üben" müssen. Ich denk halt immer, warum hat man sich all die Jahre so nen Kopf über Verhütung gemacht, wenn man um schwanger zu werden endlos braucht! Naja, wir fangen ja jetzt erst an. Da brauche ich ja eigentlich noch gar nicht so nervös zu sein. Aber allein schon der Gedanke, dass wir es jetzt wirklich wagen macht mich schon total aufgeregt und nervös. Es gibt nunmal nichts schöneres als Kinder!
Ist es eigentlich richtig, dass es nach Absetzen der Pille sein kann, dass der Zyklus so ewig lang dauert. Hab mal irgendwo gelesen, dass jemand nen Zyklus von über 50 Tagen hatte! #schock

Beitrag von wenke77 25.09.06 - 11:33 Uhr

Also, ich nahm so 11Jahre die Pille bis 10/05, und bin nun im 12.ÜZ.

Mit Pille hatte ich immer haargenau 28 Tage- Zyklus.

Die folgenden Zyklen ohne Pille waren eigentlich +/- in angesicht der Umstellung okay. Hatte weiterhin kurz vor Mens meinen " Monatspickel", sonst nix.

Ohne Pille jetzt so 32- 35 Tage.

Laut Aussagen der Ärzte ist auch bis zu 1Jahr bei Paar, wo sonst alles okay ist, auch Normbereich!

Ich nahm auch schon mal ohne Rücksprache Frauenarzt mitten im Zyklus Mönchspfefer, weil der gut bei KiWu sein soll, aber VORSICHT denn er verlängert Zyklus.
Da ich mal ne Zyste hatte, kam ich dann mal einen Zyklus auf über 50Tage; Mens wurde mit Pille gelockt...

Sein Sperma ist gecheckt, meine Schilddrüsenwerte sind auch okay, nun bekomme ich DO Hormonblutwerte gesagt...

Naja, jetzt wird erstmal in 3 Wochen geheiratet..

Wie alt bist du?

Beitrag von melli2904 25.09.06 - 13:06 Uhr

Hallo!! Also ich bin 26 Jahre alt und Schatzi ist 37! Wie gesagt, wir fangen ja jetzt erst an. Mal schaun, wie es so klappt oder auch nicht. Aber Eure ganzen Abkürzungen hier, die muss ich doch wohl nit verstehen, oder ?!? :-) Ist ganz schön kompliziert für mich. ES ist mir ja noch klar, und ZB scheint wohl was mit der Temperaturkurve zu tun zu haben. Aber der Rest #kratz ?!?!? Wie war das noch gleich? PNT oder so ähnlich? Ach, ich versteh nur Bahnhof. Bin aber eigentlich gar nit soooo blöd ;-) !!!

LG, Melli

Beitrag von flunky 25.09.06 - 11:15 Uhr

Hallo Melli,
ich messe auch keine Temeratur oder zeichne irgendwelche Kurven auf... möcht' mir gar nicht ausmalen wie verrückt ich mich dann erst machen würde. Denn hibbeln tu ich so schon genug:-p
Der ES ist in etwa am 11. bis 15.ZT (gerechnet von ersten Tag der letzten Periode). Hier bei Urbia unter Schwangerschaft kannst Du prima nachlesen wie das alles funktionokkelt:-)
Es gibt auch einen Eisprungkalender, wo Du Deine Daten einträgst, dieser zeigt Dir dann Deinen ES usw. auf.
Folio ist auf jeden Fall nicht verkehrt.
Dann wünsche ich Dir/Euch einen super Start in 1.ÜZ!

Greez Anja und die Ninis #hasi Trixi + #hasi Pauline