Kennt das jemand?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gelbigelb 25.09.06 - 10:51 Uhr

Hallo ihr Mamis!
Mein Sohn ist jetzt ein Jahr und mir fällt zuhause die Decke auf den Kopf. Ich würde gerne wieder arbeiten gehen, finde aber keine Stelle und bei meinem alten Chef ist es Teilzeit nicht möglich. Ich würde aber gerne etwas anderes machen als nur daheim "sitzen".
Kennt von euch jemand das Gefühl auch? Bin ich etwa "nicht normal"?

Nadine

Beitrag von susen78 25.09.06 - 11:19 Uhr

Hallo Nadine,

mir fing es genauso. Mein Sohn ist jetzt 13 Mon. alt und ich gehe seit einem halben Jahr ganz früh morgens für eine Stunde arbeiten. Und es tut so gut !!!! Natürlich würde ich meinen Zwerg um nichts in der Welt wieder hergeben, aber man braucht auch mal ne Pause. Das ist vollkommen normal.

Susen

Beitrag von celia79 25.09.06 - 13:44 Uhr

Hallo Nadine,

ich glaube, sowas hat wahrscheinlich jede Mutter zwischendurch mal. Bei mir ist das auch hin und wieder so. Auch schon dadurch, dass ich keinen habe, wo Hannah mal für ein oder zwei Stunden hingehen kann.
Man macht ja wirklich alles mit Kind, nicht dass ich das nicht schön fände, aber zwischendurch mal was anderes sehen, wär ja auch schön.
Da ich auch nicht mehr zu meinem alten Arbeitgeber gehen werde, da die Stelle 80km entfernt ist und auch kein Teilzeit akzeptiert wird, mache ich mit meiner Tochter zusammen ein paar Mal die Woche etwas schönes, wo die Kleine Spaß hat und wo ich mich mit anderen austauschen kann.
Z.B. Montags nachmittag Spielgruppe, Mittwochs morgens Liedergarten und freitags Schwimmen. Und zwischendurch mal mit anderen Muttis zu Hause treffen. Man muss ja nicht immer alles machen, wenns nicht geht, aber es tut wirklich gut!

Lg Celia mit Hannah (23.12.2004)

Beitrag von janet83 25.09.06 - 21:37 Uhr

Hallo Nadine

Meine Tochter ist jetzt 19 Monate und ja ich kenne das Gefühl,aber denk immer daran das die ersten Drei Jahre das wichtigste ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich würde das an deiner stelle durchbeissen bis dein Kind im Kiga ist.

Bei mir ist das noch schlimmer ich habe keinen Führerschein und Auto a net ich sitze den Ganzen Tag bei mir zuhause fest.

Bitte geh nicht arbeiten das ist nicht gut.


Ich kenne eine die geht arbeiten und bringt ihre tochter immer zu Oma und die kleine ist viel mehr bei der Oma und das schlimmste ist das sie zur Oma Mama gesagt hat und Ihre eigene Mama beim Namen nennt.

Gruss Janet