Es ist Montag! Hallo Leseratten!

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von antje... 25.09.06 - 11:04 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

dann mache ich heute mal den Anfang. Ich lese gerade "Für immer vielleicht" von Cecilia Ahern. Habe gestern abend erst angefangen, kann also nicht viel darüber sagen. Die meisten kennen es sicherlich.

Davor habe ich "PS- Ich liebe Dich" von der selben Autorin gelesen. Ich hätte es nicht erwartet, aber es hat mir richtig gut gefallen. Ich stehe eben auf diesen Schnulzenkram. Möchte beim Lesen eher entspannen, als groß grübeln zu müssen.

So, dann nochmals liebe Grüße an alle Leseratten von Antje

Beitrag von kirstin71 25.09.06 - 11:35 Uhr

Hallo Antje!

Ich hab beide Bücher noch vor mir. "Für immer vielleicht" hab ich von einer Freundin ausgeliehen, die war auch ganz begeistert. "PS..." habe ich mir selbst gekauft.

Bin gespannt... :-)


LG Kirstin

Beitrag von 221170 25.09.06 - 12:34 Uhr

Hallo,
hab gestern mal "Sanfte Hände" von Frederic Leboyer gelesen. Da gehts um indische Babymassage.
Eigentlich ne schöne Sache aber mir ist die ganze Aufmachung etwas zu esoterisch. Ich habs geschenkt bekommen, gekauft hätte ich es nicht.
Schöne Bilder drin, aber seeeehr eso-mässig, fand ich nicht so prickelnd. Aber wers mag....

Liebe Grüsse
Anja

Beitrag von kiddy100 25.09.06 - 13:07 Uhr

Hallo,

ich habe die Bücher von Susanne Fröhlich "gefressen".
"Frisch gepresst", "Frisch gemacht", "Familienpackung" und jetzt folgt noch "Treuepunkte".

Sind witzig geschrieben, die kann man gut auf dem Weg zur Arbeit lesen.

Schönen Montag noch
kiddy

Beitrag von wurzelkatze 25.09.06 - 16:43 Uhr

Hallo...

klinke mich hier mal kurz ein...#schein

Ich mag S. Fröhlich auch...die ersten 3 Bücher hab` ich auch gelesen...von "Treuepunkte" hab` ich noch nichts gehört...#gruebel

Geht`s da auch noch um Andrea,Christoph,Claudia und Klein-Marc..?#kratz#kratz

LG Claudia

Beitrag von kiddy100 25.09.06 - 18:19 Uhr

hallo,

ja, es geht um die bekannte Familie. Diesmal denkt Andrea Christoph geht fremd. Mehr weiß ich auch noch nicht.

gruß
kiddy

Beitrag von wurzelkatze 26.09.06 - 14:07 Uhr

#danke#danke#danke#danke#danke

das muss ich mir sofort besorgen...#huepf

LG Claudia

Beitrag von michele120377 25.09.06 - 13:30 Uhr

Hallo,

ich lese im Moment ein Buch nach dem anderen von Beverley Harper. Es sind jedes Mal Bücher die in Afrika spielen, in verschiedenen Zeitspannen (je nach Buch). Die Bücher haben alle schrecklich kitschige Titel verstecken aber sehr viel Geschichte von dem jeweiligen Afrikanischen Land.

Liebe Grüsse

Michi

Beitrag von sunshine81 25.09.06 - 18:29 Uhr

Hallo Antje,

also ich kann dir das Buch nur empfehlen. Und ich habe so von dem Buch geschwärmt das es sogar mein "Mann" gelesen hat und er dann sogar zugegeben hat das es ihm gefallen hat. Und das soll schon was heißen.

Habe vom den neuen Cecile Ahern Roman ne Leseprobe gelesen aber leider es es mir noch zu teuer.

Ich bin auch ein begeísteter Fan von Gaby Hauptmann und von Kührty die bücher ist auch super.

Aber momentan weiß ich echt nicht was ich lesen soll. Hätte gerne wieder ein Buch aber ich weiß nicht welches. Es muss mich auch wirkllich ein buch interessieren. Einfach malso lesen geht nicht. na ja vielleicht hat ja jemand irgend ein Tipp für mich.


Liebe Grüße Sunshine und #baby Clara

Beitrag von antje... 25.09.06 - 21:27 Uhr

Hallo Sunshine,

hast du alle Hauptmann- Bücher schon durch? Wenn nicht, dann lies doch die erstmal.

Was ich noch empfehlen könnte, wären Bücher von Sophie Kinsella (" Die Schnäppchenjägerin") oder Marian Keyes ("Wassermelone").

Gruß Antje

Beitrag von sunshine81 25.09.06 - 21:32 Uhr

Hallo Antja,

sobald ich weiß habeich alle Hauptmann bücher durch. Also mir fällt keins ein was ich noch nicht gelesen habe.

DAs hört sich interessant an, ich werde auf jeden Fall mal sehen ob diese Bücher was für mich sind.

Auf jeden Fall Danke für die Tipps.

Einen schönen Abend noch

Liebe Grüße Carolin

Beitrag von antje... 25.09.06 - 21:36 Uhr

Gerne und gleichfalls!

Antje

Beitrag von bastima 25.09.06 - 19:39 Uhr

Juhu!

Die beiden habe ich auch gern gelesen, ist aber schon ne Weile her. Fand ich aber eher leichte Unterhaltung, ok, ich geb zu, ich hab auch geheult dabei;-)
Ich habe am Wochenende neu angefangen: "Viviaces Erwachen" von Robin Hobb, ist Band 2 der "Zauberschiffe", also Fantasy, gefällt mir aber sehr gut, obwohl ich Band 1 nicht kenne bin ich gut reingekommen. Und wenn das durch ist, gehts weiter mit einem Alex-Cross-Roman von James Patterson.
Wie ihr seht,les ich fast alles#freu solang es nicht zuuu schwer ist, da ich meist nur abends dazu komme.

LG von Leseratte Dagmar

Beitrag von haarerauf 25.09.06 - 23:42 Uhr

Ich les grad mal wieder einige Bücher von Charles Bukowski.

Mich würde interessieren, ob noch andere Frauen den Autor gut finden.

Gruß

Beitrag von bienchen1975 26.09.06 - 10:17 Uhr

Hallo Antje!

Habe beide Bücher gelesen. "P.S. Ich liebe Dich" fand ich sehr schön!! Mußte sogar zwischendurch mal kräftig weinen. #heul

Bei "Für immer vielleicht" fand ich den Schreibstil sehr gewöhnungsbedürftig. Mir wäre da ein flüssiger Text lieber gewesen. Gut, man hätte nicht die ganze Familie einbauen können sonst wäre er zu kompliziert geworden. #schock


Ich lese immer im Wechsel. Einmal schmulzig - einmal spannend. Zur Zeit lese ich was spannendes. "Toxic" von Mark T. Sullivan - auch empfehlenswert.

Lg
Bienchen

Beitrag von knuddelschaf 26.09.06 - 16:19 Uhr

Ich habe auch erst vor kurzem P.S. "Ich liebe Dich" und "Für immer vielleicht" gelesen.

"P.S. Ich liebe Dich" ist klasse! Ich habe beim Lesen gelacht #freu und geheult wie ein kleines Kind #heul#schrei

Dann habe ich mit großen Erwartungen "Für immer vielleicht" begonnen und wurde herb enttäuscht. Mir gefällt der Stil in dem das Buch geschrieben wurde überhaupt nicht. Dann lieber eine "normal" fortlaufende Geschichte als diese vielen einzelnen Briefe und Emails etc.

Zur Zeit lese ich zum 2. Mal "Nicht ohne meine Tochter" von Betty Mahmoody, Davor war es "Zur Ehe gezwungen" von Leila. Zum ersten muß ich wohl nicht viel sagen, dass zweite beschreibt die authentische Geschichte einer marokkanischen Einwanderin in Frankreich, die mit einem fremdem Mann verheiratet wurde und sich gegen die alten Traditionen auflehnt.

LG
Petra