am verzweifeln :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anja_1986 25.09.06 - 11:21 Uhr

Huhu ihr lieben Mitschwangeren...

ich bin seit Freitag am verzweifeln... Vor 2 Wochen hatte mich mein Arbeitgeber gebeten mir ein Beschäftigungsverbot zu holen, da ich bei einer Zeitarbeitsfirma arbeite und die nur noch Angebote hatten die Nacht- und Wochenendsarbeit mit einschließen.
Ich bin also zum Fa hin und hab ihm das erklärt und er hat mir eins gegeben für genau diese Sachen. Sprich für Nacht- und Wochenendsarbeit. Bis jetz liefs auch gut damit, nur jetz hat die am Freitag angerufen, ich soll mir ein allgemein gültiges holen, weil das nicht reicht. Sie hätten nämlich Angebote in Bremen die ich annehmen muss laut Vertrag! Bremen is ungefähr gute 100 km von hier entfernt. Ich habe weder Auto noch Führerschein und es gibt keine Konstante gute Zugverbindung (der erste hier fährt glaub ich um 8 oder 9 Uhr früh los). Ich hätte also Null Möglichkeit dahin zu kommen, da mein Mann auch berufstätig is und mich da auch nich hinfahren kann.
Jetz is es so, dass mein FA leider nich sehr Verständnissvoll für sowas is, dass hab ich das letzte mal schon gemerkt und jetz hab ich total Angst das er sagt, ich soll mich darum kümmern wie ich da hin komme, denn ich müsse Arbeiten weil er mir kein BV geben kann, da nix akutes vorliegt #heul
Jetzt heul ich schon das ganze We und lieg nur im Bett und bin am Verzweifeln... ich weiß nich was ich machen soll...
Jetz hat sich am Freitag auch noch mein Baby zum ersten mal gedreht und spielt seit dem Verrückt in meinem Bauch... dreht sich immerwieder und hüpft rum usw. was mir da am Bauch doch langsam weh tut. Konnte gestern gar nicht aufstehn weil ich solche Schmerzen im Unterleib hatte. Ich weiß nich ob sie vom Baby oder vom Streß kommen, da ich die so komisch schon mal hatte, aber da hatte der FA nix gefunden. Aber der Streß den ich jetz mit dem Scheiß hab und auch dann haben werde wenn ich die Stelle annehmen muss, wird doch furchtbar für das kleine Baby sein?! Leider gibts hier auch keinen anderen FA so das ich ausweichen könnte um einen anderen zu fragen.

sorry für das viele #bla aber mich macht das echt fertig #schmoll

Vielleicht habt ihr ja nen Tipp für mich?

LG Anja mit Würmchen 19+2

Beitrag von tinti 25.09.06 - 11:24 Uhr

Hallo Anja,

ich würde es mal bei einem andren Arzt versuchen !

Bzw. wenn es ohnehin klar ist, dass Du nicht zeitgerecht nach Bremen kommen kannst und Deine Firma es ja sicher weiss, dass Du kein Auto noch Führerschein hast... wieso bieten die Dir dann diesen Job an ??? versteh ich ehrlich nicht so ganz ??#kratz
Gibts denn dort gar nix, was Du zu einer "normalen" Tageszeit während der "normalen" Bürostunden machen kannst....???

LG Tinti #schwanger 19 ssw

Beitrag von anja_1986 25.09.06 - 11:34 Uhr

Hi,

also die Zeitarbeitsfirma funktioniert wie eine Art Arbeitsamt. Sie vermittelt mich an andere Firmen und deren Projekte. Mein Projekt hat mich jetz rausgeschmissen (wegen SS) und normalerweise machen die das nich das die einen so weit weg schicken, nur in meinem Fall lieber soweit weg, als mich fürs nix tun zu bezahlen... Und hier haben sie keine schwangeren gerechte arbeit mehr...
hoffe ich hab mich nich zu kompliziert ausgedrückt...

LG

Beitrag von tinahomberg 25.09.06 - 11:25 Uhr

Hallo Anja,

ich bin derzeiz im allgemeinen BV. Hatte an einem Wochenende Ende Juni / Anfang August einen Nervenzusammenbruch, weil ich mit dem ganzen Stress auch nicht mehr fertig wurde, zudem noch die Sorgen, die einem eine Risiko-SS noch macht.

Rede mit dem Arzt, erkläre ihm, wie es dir nervlich bei der Sache geht und wenn er gut ist, sollte er auch das verstehen. Sonst würde ich den Arzt wechseln. Ich bin in Behandlung bei einer FÄ, die gleichzeitig Psychotherapie macht und die hat mehr als nur Verständnis für sowas. Und dafür fahre ich zur Untersuchung mal eben 40km, fühle mich da aber sehr wohl. Wollte nach meinem Umzug letztes Jahr nicht nochmal nach nem neuen guten FA suchen.

LG
Tina, 24+2 mit #stern Carrie im Herzen

Beitrag von anja_1986 25.09.06 - 11:36 Uhr

Naja wie gesagt, ich hab hier aufm Land nich so die Möglichkeit zu vielen Ärzten hinzu kommen. In dem Ort wo ich wohne gibts jedenfalls nur die FA Klinik in der ich bin.
Sollte mein FA allerdings gar nich mit sich reden lassen, werd ich mal einen anderen versuchen :(

Danke für die Antwort.

LG

Beitrag von bunny2204 25.09.06 - 11:27 Uhr

Hallo Anja,

ich hab mal eine doofe Frage...

wie wärst du nach Bremen gekommen wenn du nicht #schwanger gewesen wärst????????????????????????????

Also das würde ich glaub ich als FA nicht ganz verstehen...das das Stress pur ist, wenn man 100 km fahren muss, ist mir klar, komisch das du so einen Vertrag überhaupt unterschrieben hast. Das ist doch ganz schön weit!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

Es muss doch irgendwo bei euch einen anderen FA geben? Spätestens ins Bremen :-) Geh mal woanders hin. Also die FA die ich kenne erteilen vielleicht nicht gleich ein Beschäftigungsverbot, aber wenn du schilderst wie es dir geht, wirst du bestimmt eine Weile krank geschrieben!

LG und alles Gute, Bunny #hasi

Beitrag von anja_1986 25.09.06 - 11:32 Uhr

Hi,

die Zeitarbeitsfirma für die ich arbeite vermittelt eigentlich auch keine Stellen die soweit weg liegen. Nur steht das nun mal in den Verträgen so drin. Mir wurde gesagt das ich das nie annehmen muss. Da ich aber im Kündigungsschutz bin, wollen die natürlich von ganz oben mich nicht fürs nix tun bezahlen und normal wenn man in einem Projekt ausläuft, is man weiter bei der Zeitarbeitsfirma vermerkt, bekommt aber kein geld, is fast wie eine art arbeitsamt. Nur da ich vorzeit aus einem Projekt rausgenommen wurde (wegen SS) müssen sie eben weiterzahlen... und suchen jetz nach alternativen...
Sorry wenn ich mich umständlich ausgedrückt hab...

LG

Beitrag von thayade 25.09.06 - 11:33 Uhr

Hallo!

Das Dein Frauenarzt sich damit etwas scghwer tut, kann ich sogar ein bißchen verstehen. Vielleicht hat er es schon mal erlebt, daß ihn eine Schwangere angelogen hatte, nur weil sie keine Lust mehr zum Arbeiten hatte.

Ich denke du solltest versuchen ein Schreiben von deinem Arbeitgeber zu bekommen. Und mit dem Schreiben gelingt es dir dann sicherlich besser deinen Frauenarzt zu überzeugen. :-)

Gibt es nicht sogar die Möglichkeit, daß der Arbeitgeber beim Gewerbeaufsichtsamt ein Beschäftigunsverbot für dich einreicht? Weiß es aber nicht genau. Mußt du vielleicht mal googeln.

Ich wünsche dir viel Erfolg! #pro

thayade