Temperatur: 2x erhöhte Temperatur im Zyklus - normal?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von lilly_lilly 25.09.06 - 11:40 Uhr


Hallo!

Ich hab eine Frage zum Temperatur-messen und dachte, dass die im Kinderwunschforum wohl besser aufgehoben wäre - auch wenn ich selbst eigentlich hierher gehöre.

Bis jetzt habe ich allerdings noch keine Antwort auf meine Frage erhalten (gut, ist auch erst ein paar Stunden her), aber da ich schon bis auf Seite "4" gerutscht bin, glaube ich nicht, dort noch Antworten zu bekommen...:


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=24&tid=580042


Falls der Link nicht funktioniert, hier nochmal das Posting:

Meine Temperaturkurve ist meist recht "vorbildlich", sagt zumindest mein FA. Mein ES ist immer recht regelmässig (so um den 14/15 Tag) und der Zyklus dauert insgesammt immer etwa 28 Tage.
Höchsttemperatur sind bei mir immer so um die 36,8 - 37 Grad.

Jetzt ist mir aufgefallen, dass ich fast jeden Monat so um den 7./8. Tag schon eine Temperaturspitze drinn hab! (ca. 36,7 Grad). Manchmal teste ich allerdings in den ersten Zyklus-Tagen nicht (Faulheit ). Aber in allen Zyklen, wo ich von Anfang an getestet habe, war die Tempi um den 7./8. Tag erhöht. Machmal hab ich auf den ZB's zwar auch "Krankheit" oder "Schnupfen" notiert, aber erst jetzt fällt mir eben auf, dass das immer so ist.
Mein ES ist jedoch (nachgewiesen) immer am ca. 14. Tag.

Was bedeutet das?

(Sorry, ZB bei urbia.de habe ich nicht angelegt).






Sorry, dass es so lang geworden ist.

LG, Lilly

Beitrag von uli691 25.09.06 - 13:54 Uhr

Hallo Lilly,

leider hast Du kein Zyklusblatt eingestellt, das ich mir hätte anschauen können.

Bei mir ist die 1. Zyklushälfte auch ein Auf und Ab. Habe aber noch nie so eine Regelmäßigkeit wie Du feststellen können.

Alles in allem würde ich aber sagen, dass das relativ normal ist. Habe auch ab und zu mal so Tempianstiege (vereinzelt) drin. Warum das so ist, weiß ich auch nicht.

Maßgebend sind aber die sechs Tage vor dem #ei. Die müssen ca. 0,2 bis 0,3 °C niedriger sein, als die nach dem ES. Und die Tempierhöhung nach dem ES muss dann auch 12 bis 14 Tage konstant oben sein, um davon ausgehen zu können, dass man einen Eisprung gehabt hat.

Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

LG

Uli